Jam Session mit E-Drum und E-Gitarre - beides ohne Lärm über Kopfhörer möglich?

  • Ersteller Tomiron
  • Erstellt am
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
Tach zusammen!

Ich bin technisch leider völlig unversiert. Bevor ich mir das falsche Zubehör bestelle, habe ich daher eine Frage an Euch, die mir vielleicht der ein oder andere beantworten kann:

Ich spiele Schlagzeug auf einem E-Drum "Roland HD-1". Im Moment noch ausschließlich über Kopfhörer, werde aber demnächst den "Roland PM-01 Monitor" als Verstärker anschließen.

Nen Kumpel von mir spielt E-Gitarre und kommt demnächst mal fürne kleine Jam Session vorbei. Da das ganze in einer Wohnung stattfinden wird, haben wir uns überlegt, die Jam Session komplett über Kopfhörer zu betreiben, so dass sich kein Nachbar über Lärm beschwert.

2 Kopfhörer, 1 E-Drum-Monitor und 1 Gitarrenverstärker haben wir da. Die Frage ist aber: Wie stellt man es an, dass man auf seinem Kopfhörer sowohl den Sound des E-Drums als auch der E-Gitarre hört? Konkret: Wie verbinde ich den E-Drum-Verstärker mit dem E-Gitarrenverstärker und diese wiederum mit 2 Kopfhörern?

Habe was von sogenannten Kopfhörerverstärkern gelesen. Ist das ne Option und wenn ja, reicht da ein Basismodell mit 4 Kanälen, 1 Eingang und 4 Ausgängen?

Vielen Dank und Gruß, Tom
 
Eigenschaft
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
12.04.07
Beiträge
898
Kekse
2.847
Ort
Mittel Baden
Nimmst du so was und so was. Line Out deines Modul in einen Stereoeingang und die Gitarre in den Mono Eingang. Die Frage ist nur die, ob sich die Gitarre dann noch brauchbar anhört. Eventuell hat der Gitarrenamp ein Line Ausgang für das Mischpult, der auch die Effekte mit ausgibt. Weiß dein Saitenquäler aber sicher besser als ich. Dann mit dem Line Out des Mixers in den Kopfhörerverstärker.
Mit dem Mixer stellt ihr das Verhältnis Drums <-> Gitarre ein und am Verstärker kann sich dann jeder seine Lautstärke einstellen.

Ich würde den Mixer jedoch zwei Nummern größer wählen, falls noch Bass, Keyboard und Gesang dazu kommen.
 
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
Wow, besten Dank. Hast mir schonmal super geholfen. Schön auch, dass Du nicht gleich sündhaft teure Produkte ausgewählt hast. Ich denke ich werds mit diesen beiden Teilen mal versuchen.

Was ich nur nicht ganz verstanden habe: Warum kommt die Gitarre in einen Mono-Eingang und mein E-Drum in einen Stereo-Eingang?
 
derMArk
derMArk
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.256
Kekse
27.587
Es gibt auch teuere Hardware, die extra dafür angefertigt wurde. Das nennt sich dann JamHub:

http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/jamhub-bedroom-rehearsal-studio.html

Ist aber wesentlich teuerer. Hat allerdings auch mehr Möglichkeiten. Koste das kleine Modul aber auch 300 EUR! Ganz schöne Pappenstiel. Wenn allerdings eure Proben zur Regel werden und ihr etwas mehr haben wollt, ist das für später eine gute Alternative zur Verkabelung über einen Mischpult+Verstärker.

Die Vorschläge von CharlyM sind top. Kostet nämlich wesentlich weniger und ist vollkommen ausreichend! :great:

Was ich nur nicht ganz verstanden habe: Warum kommt die Gitarre in einen Mono-Eingang und mein E-Drum in einen Stereo-Eingang?

Weil das Drummodul einen Steroeausgang hat und der Gitarrenverstärker nicht? Ich weiß es nicht genau... außerdem würde ich mal behaupten, dass eine Gitarre in diesem Fall einfach kein Steroe braucht. ;) (Nur Spekulation).
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.094
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Gitarre = Monosignal, weil keine Stereobreite vorhanden ist, da ja auch nur ein Signal aus der Gitarre in den Verstärker geht.
E-Drum = Stereosignal, da die einzelnen Pads und Becken ja im Panorama aufgeteilt sind und so eine Stereobreite entsteht ;)
 
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
Von diesem Jam Hub hatte ich irgendwo gelesen, dann allerdings gesehen, dass es 699 Euronen kosten soll. Da bin ich ganz froh, dass mein "Problem" offenbar auch deutlich günstiger gelöst werden kann.

Die Erklärung mit dem Mono/Stereo macht Sinn. Ich werd die Geräte mal antesten und berichten, ob die erste Session wie geplant über die Bühne gehen konnte.

Danke euch vielmals für die Hilfe.
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.735
Kekse
15.657
Ort
Karlsruhe
der Gitarrist sollte seine Effekte (Bodentreter) auch zwischen Gitarre und dem obigen kl. Mixer einschleifen können - sollten nur auf einigermaßen gleichem Output-Signal stehen, sonst reißt es euch die Ohren ab, wenn er den Effekt wechselt...

Ansonsten oben richtig erklärt, Gitarren bringen in der Regel ein Mono-Signal, E-Drums klingen räumlicher, wenn man sie Stereo fährt, könnte in aller ärgster Not sicherlich auch mono gehen.
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
12.04.07
Beiträge
898
Kekse
2.847
Ort
Mittel Baden
Wenn du bestellst, denke auch an die nötigen Kabel. ;)
 
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
Wenn du bestellst, denke auch an die nötigen Kabel. ;)

Hey Charly, kannst Du mir noch kurz sagen, ob und welche Kabel bei den beiden Geräten bereits dabei sind und welche ich dementsprechend noch bräuchte? Was für ein Kabel benötigt man, um den Gitarrenverstärker am Mixer anzuschließen und welche fürs E-Drum am Mixer?
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
12.04.07
Beiträge
898
Kekse
2.847
Ort
Mittel Baden
Du brauchst 3x Klinkenkabel mono. Die Länge musst du halt schauen wie ihr euch positioniert und wo der Mixer steht.
Für die Verbindung zum Kopfhöreramp brauchst du sowas. Auch hier gilt Länge nach Standort. Lieber 1m länger als Stolperfallen auf dem Boden.
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.735
Kekse
15.657
Ort
Karlsruhe
Hallo Gerd, Kopfhörer-Amp sollte eigentlich nicht nötig sein, hat nicht auch das Minipult einen internen Kopfhörerverstärker? Dann bräuchte er nur noch einen Adapter, um zwei Kopfhörer an einen Ausgang zu hängen.
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
12.04.07
Beiträge
898
Kekse
2.847
Ort
Mittel Baden
Würde ich nicht machen. Je nach Qualität des Kopfhörerausgangs kann dieser durchaus Kaputt gehen. Ist so eine Sache, kann gut gehen muss aber nicht.
Des weiteren bietet der externe Kopfhöreramp die Möglichkeit, dass jeder Musiker sich seinen Kopfhörer auf seine Lautstärke einstellen kann.
 
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
Eine doofe Frage habe ich noch: Warum benötige ich gleich 3 Klinkenkabel mono? Reicht nicht 1 fürs E-Drum zum Mixer und 1 für den Gitarrenverstärker zum Mixer? Wo kommt das 3. Kabel dran?

Bin mir auch nicht sicher, ob so eine 6,3mm Klinke ans Roland HD-1 passt. Hier mal die Aufzählung der Anschlüsse vom Hersteller:

Out (Stereo-Miniklinke), Kopfhörer (Stereo-Miniklinke), Mix In (Stereo-Miniklinke), MIDI Out (5-pin DIN)

Ich bräuchte dann vermutlich ein Klinkenkabel 3,5mm an 6,3mm, richtig? Falls es sowas gibt, oder muss ein Adapter her?
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.735
Kekse
15.657
Ort
Karlsruhe
Du brauchst dann ein Y-Kabel von Stereo-Miniklinke zu 2x 6,3-Monoklinke - Dein Roland hat ein Stereoausgangs-Signal, dieses legst Du auf zwei getrennte Eingänge vom Mixer, die Gitarre auf einen dritten Eingang.

Falls nur zwei Eingänge zur Verfügung stehen, dann ein Adapter-Kabel von Stereo-Miniklinke zu einer 6,3- Monoklinke - damit geht Dir allerdings der Stereo-Effekt vom Roland flöten...
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
12.04.07
Beiträge
898
Kekse
2.847
Ort
Mittel Baden
Stimmt, sorry habe ich nicht gesehen, dass das HD1 keine Klinkenbuchsen hat.
In diesem Fall brauchst du nur ein Mono Klinkenkabel für den Gitarrist und für dich so etwas hier.
 
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
Also... ich fasse noch mal zusammen, damit ich nicht unnötig Geld raushau, auch wenn die Kabel schön günstig sind ;)

Für Gitarrenverstärker zum Mixer: 1 x Instrumentenkabel 6,3mm Klinke auf 6,3mm Klinke
Für E-Drum zum Mixer: 1 x Y-Kabel 3,5mm Klinke stereo auf 2 x 6,3mm Klinke mono
Für Mixer zum Kopfhörerverstärker: 1 x Y-Kabel 6,3mm Klinke stereo auf 2 x 6,3mm Klinke mono

Ist das so korrekt (vor allem letzteres)?

Ich danke Euch für Eure Geduld mit mir :)
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.735
Kekse
15.657
Ort
Karlsruhe
... Für Mixer zum Kopfhörerverstärker: 1 x Y-Kabel 6,3mm Klinke stereo auf 2 x 6,3mm Klinke mono
Ist das so korrekt (vor allem letzteres)? ...
hab ich das überlesen oder hatten wir den Kopfhörer-Verstärker noch nicht? Was benutzt Du dafür?

Kommt drauf an, was Du da für Eingänge hast.
Aus dem Mixer kommst Du mit zweimal Mono 6,3 aus dem Mix-Out, diese beiden Signale müssen als Stereo-Signal in den Kopfhörer-Amp.
 
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
hab ich das überlesen oder hatten wir den Kopfhörer-Verstärker noch nicht? Was benutzt Du dafür?
Bei dem Kopfhörerverstärker handelt es sich um den Behringer HA-400. Weiß leider nicht, was der für Eingänge hat, aber mit dem Y-Kabel müsste es dann eigentlich passen. Einen 6,3mm Klinken-Eingang wird der doch hoffentlich haben.
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
12.04.07
Beiträge
898
Kekse
2.847
Ort
Mittel Baden
Das mit dem Y-Kabel stimmt schon. Ich habe mir extra die Mühe gemacht die Bedienungsanleitung zu suchen.
Der Rest sieht soweit gut aus.

Wie schon Eingangs gesagt, überlege dir den Mixer eventuell etwas größer zu nehme, damit Luft bleibt, wenn du Zuwachs in der musikalischen Rund bekommst. Und sei bei der Kabellänge nicht zu knickrig. Nichts ist nervender als ein zu kurzes Kabel.
 
T
Tomiron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.11
Registriert
01.09.11
Beiträge
11
Kekse
0
Ok, wunderbar. Dann hab ich jetzt alles zusammen und kann bestellen.

Danke für den Tipp bzgl. des größeren Mixers. Ich kann allerdings ausschließen, dass wir in näherer Zukunft "Zuwachs" bekommen. Sänger, Bassist o.ä. sind nicht in Planung, wir sind ja auch absolute Rookies. Ich werde daher aus Kostengründen zum kleinen Mixer greifen, der reicht für unsere Bedürfnisse vollkommen aus.

Bin dann mal gespannt, ob mit dem Anschließen der Geräte alles klappt ... ich werde berichten.

Nochmals vielen Dank für die nette Hilfe!!! :great:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben