E-Drums Liveerfahrung

von ShatHippens, 18.12.07.

  1. ShatHippens

    ShatHippens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    10.04.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #1
    Hallo!

    Habe mein TD3 Set nun aufgerüstet auf das TD12. Mein akustisches Schlagzeug habe ich nun auch mit Meshheads und Triggern modifiziert und stehe nun eigentlich in den Startlöchern nur noch elektronisch zu spielen, bzw ein Mix aus Elektro und original Becken.

    Wie sieht bei euch eurer Setup aus? Wie überträgt ihr den Sound des Moduls 1 zu 1 auf die PA?

    Benutzt ihr die Ambience einstellungen? Oder schaltet ihr sie ab?

    Also beim ersten Gig der nun mit diesem Setup ansteht, habe ich mir eine aktive Monitor Box gegönnt. Der Klang kommt bei mir persönlich gut an. Doch ich muss ja auch darauf achten, dass nach vorne keine Matsch kommt. Da wir uns selbst abmischen, wollte ich mal wissen wir ihr dabei so vorgeht, dass der Mix stimmt!

    Hoffe ihr habt ein paar erfahrungen sammeln können.
     
  2. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 18.12.07   #2
    Also wenn du normale Cymbals mit den e-Kit Sounds mischst, musst du sehr vorsichtig sein, dass es von der Lautstärke her passt. Bei meinem letzten Gig hatte ich ein komplettes Akustik Set, bis auf die Snare, die ich mit ner passiven DI-Box ins Mischpult gepackt hab. Bei mir auf dem Monitor klang das alles wunderbar und passend aber befreundete Drummer im Publikum haben nachher gemeint die Snare hätte immer das komplette Restkit weggeblasen. Von daher Achtung xD
     
Die Seite wird geladen...

mapping