E Gitarrensaiten auf Stahlakkustik

von Solo.Machine, 01.03.05.

  1. Solo.Machine

    Solo.Machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #1
    Hi
    kann man auch daddario e gitarren saiten auf ne stahlakkustik machen?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.03.05   #2
    Ja. Der Klang wird etwas anders sein, und das Spielgefuehl etwas ungewohnt (idR sind auf Akustik-GItarren staerkere Saitensaetze drauf).
     
  3. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 01.03.05   #3
    Das kannst Du schon, nur klingen werden die nicht so voll wie Akkustiksaiten.
    Das würde ich nur in der Not mal machen.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 01.03.05   #4
    Bei den Medium-Sätzen für A-Gitarre ist die G-Saite üblicherweise umwickelt.
    Auch weil die E-Gitarrensaiten etwas dünner sind, wird sich ein etwas anderes Klangbild ergeben - aber grundsätzlich kannst du das machen.
     
  5. Solo.Machine

    Solo.Machine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #5
    jetzt noch ne frage
    wie wechselt man die weil da sind ja hinten am sattel wie so knöpfe da drin
    soll man die rausziehen?
     
  6. JimmyPage

    JimmyPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    230
    Erstellt: 01.03.05   #6

    Ja, einfach die Stifte rausziehen. Kann sein, dass es etwas schwer geht, aber mit Geduld und Spucke fängt man jede Mucke :great:

    Dann einfach die E-Saiten rein, Stifte wieder reinstecken und spannen. Aber sei vorsichtig: Bei so ner Westergitarre herrschen ganz andre Spannungen ;) Da reist dir schnell mal ne dünne Saite.

    Greez,
    JIMMY
     
  7. Hamb

    Hamb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #7
    Hast dud as nie gemacht? *blödfrag*
    Die Knöpfe sind eigentlich Stifte mit nem rundlichen Aufsatz. Du musst zunächst die Saite lockern bevor du den Stift herausziehst (evtl. vorsichtig mit ner Greifzange rausziehen oder irgendwie heraushebeln).
    Die Stifte sind dazu da die Ballends der Saiten unter dem Sattel einzuklemmen, sodass jene bombenfest sitzen. Siehe hier
     
  8. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 01.03.05   #8
    @solo m.
    so nen Thread kann man aber auch unter->Gitarren Anfänger- platzieren.
    Genau so gut, wie den 99.- Harley benton Thread.
    Bei E-gitas würde mensch sofort aufschreien.
    Ist irgendwie nicht besonders spannend hier gerade.
    Schliesslich erfährt man auch noch einiges beim mitlesen.

    mfg
    edit.
    Warum in Gottes Namen denn nicht???
    Wenn du mit den Gestzen der Physik vertraut bist, müsste dir das eigentlich aufleuchten.
    Wester-saiten sind halt mit Bronze,bzw. Phosphorbronze ummantelt.
    Die gehn natürlich nicht auf eine E-Gita, da die Pickups diese nicht oder sehr schwer abnehmen können.

    Nickel-wound klingen scheisse auf ner Akustik, um deine Frage zu beantworten.
    Bei H+E ist's allerdings wurscht.
     
  9. Klangverstand

    Klangverstand Online-Lernanbieter

    Im Board seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    401
    Erstellt: 01.03.05   #9
    Wie sollte sich das Erklären lassen?

    Tatsächlich sind die Saitenspannungen bei identischen Saiten die gleichen, wie bei einer E-Gitarre mit gleicher Mensur (meist wäre das dann eher Fender als Gibson). Lediglich der hohe Kraftaufwand bei Bendings der mit anderen Materialien umwickelten Saiten sowie die oft anderen Bundstäbchen und Halsmaße vermitteln den Eindruck höherer Spannung.

    Gruß, Pida
     
  10. to.m

    to.m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 01.03.05   #10
    das tob,mal ne frage am rande: sind alle deine 1500 beiträge in diesem etwas hochnäsigen ton geschrieben, oder bin ich nur zu empfindlich?
     
  11. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 01.03.05   #11
    Tippe auf letzteres.
     
  12. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 02.03.05   #12
    nein, sind sie nicht.
    A. bin ich heut schlecht gelaunt,+ schreibe was ich denke,
    B. Bist du zu empfindlich, was A aber nicht rechtfertigt. ;) :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping