E-Piano/Stage-Keyboard mit "Vintage" Sounds gesucht

C

Cissos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.19
Registriert
26.03.19
Beiträge
2
Kekse
0
"Moin moin" liebes Forum,

ich spiele seit knapp einem Jahr, bisher auf einem alten Casio Keyboard.
allerdings möchte ich mir gerne was neues zulegen, denn der Zustand ist nicht mehr alzu gut
und ich wünsche mir einige Dinge, die das Keyboard ohnehin nicht bieten kann.
Unter anderem hätte ich gerne gut klingende "Bluessounds", also z.B. Wurlitzer/Rhodes E-Piano, Orgeln etc.,
da ich sehr gerne Blues spiele.

- brauchbare Tasten mit vollgewichteter Hammermechanik
- min. 61 Tasten, lieber 76 oder 81 Tasten
- gute Soundqualität
- Sounds: Klavier, Wurlitzer und/oder Rhodes E-Piano, Orgelsounds, z.B. Hammond etc.

Das ganze sollte am liebsten auch nicht soviel Kosten wie ein Kleinwagen, dachte eher an so 500 Euro, gibts dafür überhaupt etwas brauchbares oder ist das unrealistisch?

Ich habe echt überhaupt keinen Marktüberblick und mich zuvor noch nie damit beschäftigt, ich wäre dankbar wenn ihr ein paar Tipps hättet, damit man mal eine ungefähre Richtung hat.
 
Claus

Claus

MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
14.959
Kekse
75.261
Hallo Cissos,

willkommen im Musiker-Board!

500 EUR für ein neues Instrument sind in der Tat knapp, wenn alle gewünschten Klänge in mehreren Variationen bereits eingebaut sein sollen.
Ich tippe mal auf eine Vorliebe für folgende Minimalausstattung, so wäre es auch meine Mindestkonfiguration:
Flügel brilliant, Flügelklang romantisch, E-Piano Rhodes, E-Piano Wurly, E-Piano FM, E-Orgel Jazz, E-Orgel Rock, Pad (synth. Fläche), Streicher, ak. Bass, E-Bass.
Fehlt hier ein Klang, wird es bei Jazz/Rock/Pop schnell eng.

Ich beschränke mit im Folgenden auf 73- und 88-Tasteninstrumente, denn bei 61 Tasten fehlt m.E. der Bereich vom Kontra-E (tiefste Leersaite viersaitiger Kontrabass) bis rauf zum Kontra-H in der linken Hand, bei 88 Tasten geht es in der Tiefe noch weiter runter bis zum Subkontra-A.

Zurück zur Klangausstattung, man kann zumindest von den E-Pianos und bei den E-Orgeln sowieso und auch sonst gerne deutlich mehr Klänge und Klangvariationen gebrauchen als das Mindestmaß. Eine so gute Ausstattung gibt es aber erst für einen deutlich höheren Preis, beginnend mit dem Kawai MP-7SE für rund 1.360 EUR und gefolgt von Roland FP-90, Yamaha CP73 und Nord Elektro 73 6D.
Zu diesen Instrumenten könnte man noch eine Menge diskutieren, falls Du dein Budget entsprechend aufstockst, denn sie sind verschieden konzipiert.
https://www.thomann.de/de/kawai_mp_7_se.htm
https://www.thomann.de/de/roland_fp_90_bk.htm
https://www.thomann.de/de/yamaha_cp73.htm
https://www.thomann.de/de/clavia_nord_electro_6d_73.htm


Brauchst Du nur eine gute Tastatur plus MIDI-Anbindung an ein Notebook bzw. einen Computer, auf dem die Klangbibliotheken aufgerufen werden, dann sieht die Sache anders aus.

Die Gesamtkosten können allerdings trotzdem höher ausfallen, falls es dir um eine 88 Tasten Hammertastatur geht.
Diese Tastaturart bildet mechanisch stark vereinfacht einen Flügelanschlag nach.

Ein paar Anspieltips, die wir bei Interesse noch weiter diskutieren können:
Yamaha P-121 mit 73 Tasten Hammertastatur, ca 550 EUR, die 88-Tastenausführung ist das Yamaha P-125, das nur 30 EUR mehr kostet.
https://www.thomann.de/de/yamaha_p_121_bk.htm
Der große Vorteil des Instruments ist seine kompakte Bauweise, die Klänge sind relativ gut, allerdings nur je eine Jazz und eine Rock-Orgel.
Bemerkenswert ist die Konnektivität mit USB MIDI (das ist normal) und USB Audio (in dieser Preisklasse einzigartig).
Zur technisch gleichen 88-Tastenversion: https://www.thomann.de/de/yamaha_p_125_bk.htm

Roland FP-10 für rund 500 EUR, Neuerscheinung mit den notwendigsten Klängen in guter Qualität und der m.E. besten Hammertastatur bis deutlich in höhere Preisklassen hinein - weder zu schwer noch zu leicht, gute Dynamikumsetzung.
Gute Wahl, wenn die Pianotastatur wichtig ist und die Klangerzeugung abgesehen von akustischen und E-Pianos über das Notebook/Tablet stattfinden soll.
https://www.thomann.de/de/roland_fp_10.htm

Roland FP-30 für rund 550 EUR, für seine Preisklasse gut ausgestattetes Digitalpano, gleiche Tastatur und Konnektivität wie FP-10, bemerkenswert ist wie beim FP-10 MIDI über Bluetooth, falls man ein entsprechendes Smartphone/Tablet hat.
Verdientermaßen seit Erscheinen 2016 ein echter Bestseller für Roland, der in Sachen Qualität Maßstäbe setzt.
https://www.thomann.de/de/roland_fp_30_bk.htm

Im Mai kommen noch zwei neue Casios auf den Markt:
Casio PX-S1000 für rund 650 EUR, superkompaktes Digitalpiano mit interessanter Ausstattung
Casio PX-S3000 für knapp 900 EUR, ebenso kompakt gebaut und ca. 700 Klänge
https://www.thomann.de/de/casio_px_s1000_bk_privia.htm
https://www.thomann.de/de/casio_px_3000_bk_privia.htm


Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
klicki

klicki

MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.453
Kekse
4.953
Ort
Holstein
:) Willkommen im Board! :)

Spezialist für Deine Wünschen ist das Korg SV-1. Da es das schon ziemlich lange gibt, hast Du eine kleine Chance, so eins gebraucht zu einem guten Kurs zu finden. Ansonsten würde ich mich an die Empfehlungen von @Claus halten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tobias R.

Tobias R.

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.04.21
Registriert
21.01.07
Beiträge
766
Kekse
9.933
Ort
Minden
Hallo Cissos,

m.E. solltest du dir auch die Dinger mal anschauen:
https://www.thomann.de/de/vox_continental_61_keyboard.htm
https://www.thomann.de/de/vox_continental_73_keyboard.htm
Das sind zwar vorwiegend Keyboards mit dem Schwerpunkt E-Orgel, aber die Sounds von Rhodes und Wurlitzer schon in den Standardeinstellungen, erst recht zusammen mit den Effekten und der Nutube-Röhre, sind bisher die digitalen E-Piano-Sounds, die mich am meisten überzeugen.
Die Tasttaur ist zwar eine Keyboard-Tastatur ohne Hammermechanik, spielt sich dennoch erstaunlich gut.
Bisher hielt ich auch das hier für das beste in der Richtung:
Spezialist für Deine Wünschen ist das Korg SV-1.
Was die Tastatur angeht, ist die beim SV-1 sehr, was die Klänge angeht, hat das Vox Continental die Nase vorn (übrigens steckt da ebenfalls Korg dahinter).

Gruß, Tobias
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C

Cissos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.19
Registriert
26.03.19
Beiträge
2
Kekse
0
Danke schon mal für die vielen Tipps und Vorschläge. Ich denke Claus hat Recht, mindestens 76 Tasten sollte ich mir wohl echt gönnen. :)

Ansonsten werde ich mich wohl erstmal mit den Vorschlägen beschäftigen, mal hier und da ein paar Sound Beispiele anhören und mal in mich gehen, wie sinnvoll es wäre,
doch noch etwas zu sparen und dann etwas teureres zu kaufen, was meine Vorstellungen besser befriedigt.

Eine gute Tastatur wäre für mich übrigens schon eines der wichtigsten Kriterien, eine ordentliche Hammermechanik ist eigentlich Pflicht,
wobei ich das natürlich letztendlich ausprobieren müsste. Habe jedenfalls mal auf einem hochwertigen Yamaha eines Bekannten spielen dürfen, dass war schon nen tolles Spielgefühl mit ordentlich gewichteter Hammermechanik-Tastatur.

Klangvielfalt (hunderte Sounds etc.) oder anderes Spielereien wie eine überbordende Effektsektion müssen nicht sein, wenn darunter Klang und Qualität der Tastatur leidet, weils preislich nicht anders geht.

Das Korg SV-1 ist tatsächlich eins der Modelle, auf die ich selber gestoßen war und die ich tatsächlich toll finde. Auch das Crumar Seven gefällt mir nach dem, was ich gehört habe super.
Dass ich natürlich preislich schon ne ganz andere Liga. :)
 
unifaun

unifaun

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.222
Kekse
4.561
Ort
Breuna
Wenn du in deinem Budget bleiben willst, dann schau dir auch mal ein gebrauchtes Kurzweil PC3LE8 an.

Das hat Hammermechaniken und auch sämtliche Sounds, die du benötigst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben