Heimpiano mit guten Rhodes-Sounds gesucht

  • Ersteller TomBiel
  • Erstellt am
T

TomBiel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.19
Registriert
07.04.19
Beiträge
10
Kekse
0
Hallo zusammen

Ich besitze ein Yamaha P-515, bin aber nicht glücklich mit den E-Piano Sounds (die Klaviersounds brauche ich nie, nur die E-Pianos).

Gibt es ein Heimpiano mit guten, möglichst originalgetreuen Rhodes-Sounds (gesampelt oder Simulation, Verzerrung, veränderlicher Tinesanschlag, Effekte, etc.)? Gibt es vielleicht ein Heimpiano, das auf „Vintage-Sounds“ spezialisiert ist?

Es sollten 81 oder 88 gewichtete Tasten haben und nicht mehr als 2300€ kosten (gewichtet weil ich noch am Lernen bin und lieber mit einer ‚richtigen‘ Tastatur spielen möchte). Am Liebsten wäre mir ein Piano mit eingebauten Lautsprechern.

Besten Dank
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Maelx

Maelx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.19
Registriert
18.12.18
Beiträge
13
Kekse
0
Hi Tom,

probier doch mal das Roland FP-90 oder das Kawai ES-8 aus. Alternativ kannst du natürlich auch dein P-515 mit einem Laptop verbinden und hast somit eine Auswahl an verschiedenen Rhodes Sounds (z.B. Lounge Lizard, Arturia Stage 73V, Scarbee Mark I...).

MfG
Maelx
 
T

TomBiel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.19
Registriert
07.04.19
Beiträge
10
Kekse
0
Hi Maelx

Danke für deine Antwort. Ich werd mir mal das FP-90 genauer anschauen und rumfragen, ob die E-Piano-Sounds beim Roland besser als beim P-515 sind.

LG Tom
 
Maelx

Maelx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.19
Registriert
18.12.18
Beiträge
13
Kekse
0
Schau dazu am besten mal hier vorbei.

MfG
Maelx
 
T

TomBiel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.19
Registriert
07.04.19
Beiträge
10
Kekse
0
Danke! Genau was ich gesucht habe! Gute Nacht noch
 
stuckl

stuckl

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.375
Kekse
4.800
Vergiss kawai es 8, roland fp 90 und yamaha p 515.

Die sind so halb fuer die Buehne, eher fuer zuhaus gedacht. Jedenfalls haben die nicht die bestmoeglichen rhodes sounds.

Schau dir mal das yamaha cp 73 an (youtube). Du brauchst dann aber gute Kopfhoerer oder Aktivlautsprecher.

oder du klemmst halt an dein yamaha p 515 noch einen anderen Klangerzeuger dran (vox continental mit guten epiano-sounds) oder eben epianos auf software-Basis.
 
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.449
Kekse
6.498
Hat das P-515 ein USB-Audio Interface drin?

Falls ja, dann ein Tablet PC USB mit VSTi Scarbee Rhodes EP88S ran.....
Besser geht nur Original....

Aber wenn man eh nur E-Piano will, für 2300,- gibts vielleicht schon ein Original ???
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
J

jazzvienna19

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Registriert
05.04.19
Beiträge
3
Kekse
0
Schau dir mal das yamaha cp 73 an (youtube). Du brauchst dann aber gute Kopfhoerer oder Aktivlautsprecher.

habe in dem cp73/88 Thread bereits nachgefragt, leider keine Antwort erhalten, wer kann mir wirklich gute Kopfhörer für das cp73 nennen?
habe selbst mit dt770 (80 Ohm) das Cp letzte Woche mal in der Nähe angespielt, Klang war leider furchtbar, alle Sounds dünn und leblos, trotz eq Einsatz.

danke schon mal für eventuelle Antworten.
 
T

TomBiel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.19
Registriert
07.04.19
Beiträge
10
Kekse
0
Danke für die Antworten. Ich hab jetzt mein iPad an das P-515 gehängt und die App Neo Soul Keys Studio runtergeladen. Funktioniert perfekt und tönt hervorragend.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.449
Kekse
6.498
habe in dem cp73/88 Thread bereits nachgefragt, leider keine Antwort erhalten, wer kann mir wirklich gute Kopfhörer für das cp73 nennen?
habe selbst mit dt770 (80 Ohm) das Cp letzte Woche mal in der Nähe angespielt, Klang war leider furchtbar, alle Sounds dünn und leblos, trotz eq Einsatz.

danke schon mal für eventuelle Antworten.

Bist Du dir sicher, dass der Kopfhörer keinen Schlag hatte ?

Hatte mein CP73 mit DT880 und AKG K712 gespielt bevor es in den Proberaum
an den Amp/PA ging und das klang gut.....
(Ich hab auch noch nen DT770, aber den hatte ich nicht angeschlossen.)

Ich nehme zum Testen immer meinen Lieblingskopfhörer mit, teilweise
ne Zumutung was einem da an der Theke in die Hand gedrückt wird um ein
Key zu testen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
danielw

danielw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
28.08.03
Beiträge
632
Kekse
713
Ähm, ich werfe jetzt auch mal die Frage in den Raum, ob es in diesem Falle nicht sinnvoller wäre, sich ein echtes Rhodes zuzulegen? Du schreibst ja, a) dass du die Piano-Samples gar nicht nutzen würdest, sondern nur E-Piano, und b) dass du ein „Heimpiano“ suchst, es also eher Zuhause nutzen würdest, oder? In dem von dir genannten Preisrahmen würdest du früher oder später sogar auch ein gutes Suitcase-Modell (also mit Verstärker/Lautsprecher-Kombination) finden. Nur mal so zum Überlegen... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stuckl

stuckl

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.375
Kekse
4.800
Und dazu die Frage, ob du schon mal frueher echtes rhodes hattest oder gespielt hast? Das spielt sich schwerer / anders und man muss sich ja auch mit dem Einstellen der Stimmzungen auskennen oder dafuer einen Ansprechpartner haben.
 
T

TomBiel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.19
Registriert
07.04.19
Beiträge
10
Kekse
0
Danke für deine Anregung. Ich hatte früher mal ein Rhodes MKI, habe es aber dann wieder verkauft. Ein Heimpiano mit Vintage Sounds hätte viele Vorteile:
- Wohnzimmertauglich, ein Rhodes im Wohnzimmer ist nicht gerade schön anzusehen
- Mit einem echten Rhodes hätte ich nur ein einziges Instrument, und nicht viele Soundvarianten wie bei einem "modernen" Piano
- Das Instand halten und Jüstieren des echten Rhodes ist mir viel zu aufwendig

Aber ich denke ich habe jetzt mit dem P-515 und dem iPad (plus die Neo Soft Keys Studio App) über 120 verschiedene Rhodes/Wurli/Clav Presets, die mir vorerst genügen sollten :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.449
Kekse
6.498
Bzgl. iPad noch ein Tipp:
Korg Module
Das hat als Add Ins ein nettes Wurly und eine abgespeckte Version des Scarbee Rhodes.. auch sehr nett !
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T

TomBiel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.19
Registriert
07.04.19
Beiträge
10
Kekse
0
Vielen Dank, werde ich mir ansehen bzw. anhören!
 
stuckl

stuckl

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.375
Kekse
4.800
Und dazu die Frage, ob du schon mal frueher echtes rhodes hattest oder gespielt hast? Das spielt sich schwerer / anders und man muss sich ja auch mit dem Einstellen der Stimmzungen auskennen oder dafuer einen Ansprechpartner haben.

Ich meinte das uebrigens nicht despektierlich / abfaellig. Aber mein Kumpel der das echte rhodes besitzt schmunzelt immer was die Kollegen da bei youtube auf nord / scarbee abliefern und er sagt, das koennte man so nicht spielen auf nem echten weil man da anders reinlangen.

daher soll man sich ueberlegen ob man das *will* . Der Kumpel ist Profi was speziell vintage instrumente angeht.
 
T

TomBiel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.19
Registriert
07.04.19
Beiträge
10
Kekse
0
Hab mir das RD-2000 bestellt. Entspricht am ehesten meinen Vorstellungen.
 
stuckl

stuckl

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.375
Kekse
4.800
zu deiner Frage im anderen Thread: das Roland rd 2000 ist keine gute Wahl so lange du es nicht selbst getestet hast.

modeling kann zb ein Nachteil beim Attack sein.

Bist du jetzt unzufrieden mit den oben getesteten Lösungen?

Warum kein yamaha cp 73 /88 ?

Du bestellst und fragst dann, ob das gut war?
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben