1. Serge Bailmann

    Serge Bailmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    19.12.13
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 21.05.06   #1
    Kennt und mag hier denn außer mir noch jemand EA80? Für Infos verweise ich frecherweise mal auf Wikipedia, da sollte eigentlich alles geklärt werden. ---´> http://de.wikipedia.org/wiki/EA80

    Ich finde es jedenfalls absolut beachtlich mit welch konsequenter Verweigerungshaltung bezüglich vieler Mechanismen und Handlungsweisen beim Musikmachen ihr Ding bis heute durchziehen. Auch die Texte sind absolut frei von Klischees und ausgelutschten Reimschemen, lassen dabei aber auch allen Raum zur Interpretation frei.
    Musikalisch gesehen ist die Band sicherlich Geschmackssache und besonders die Stimme von Martin ist anfangs sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber wenn man ersteinmal durch die Musik durchgestiegen ist, offenbaren sich einem immer wieder Feinheiten, versteckte Melodiebögen und krumme Rhythmen. "Grüner Apfel" ist jedenfalls eine sehr komplexe Platte (auch ohne minutenlange Gitarrensoli, dafür aber mit einem guten Gespür für Instrumentalparts, bei denen nicht Virtuosität, sondern ein gutes Zusammenspiel der einzelnen im Instrumente im Vordergrund stehen) und kompositorisch gesehen fällt mir keine andere deutschsprachige Band, die dies übertrifft. Und das, obwohl die Band zum deutschsprachigen Punk gehört, der ja musikalisch gesehen außer den berühmten drei Akkorden angeblich nichts drauf hat, auch wenn EA80 auch solche Songs durchaus auch haben.

    Ich kann die Band jedenfalls nur jedem empfehlen.

    Anspieltipps:

    200m und danach
    Fliegen
    Der Ableser
    Schweigen
    Was ist geblieben
    System zu überleben
    Marthy
    Kamaki
    Lied am Ende einer Seite
     
  2. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 21.05.06   #2
    <- mag die auch !
     
  3. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 23.05.06   #3
    Schön gesagt! Die Mucke nervt mich trozdem tierisch. Ich denke EA80 hasst oder liebt man!
     
  4. Sprungfeld

    Sprungfeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    1.05.13
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.06   #4
    Moin moin,
    joar EA80 kann ich jedenfalls nur manchmal hören, die mukke is mir irgendwie zu langsam und melankolisch oder so, ham aber auch gute lieder wie "was is geblieben". für trauermukke bin ich meistens viel zu gut drauf:;)
     
  5. Serge Bailmann

    Serge Bailmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    19.12.13
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 24.05.06   #5
    Ach so, das wollte ich auch noch sagen: Ich bin keineswegs einer, der ständig melancholisch drauf ist, da ich dafür ein viel zu optimistischer Mensch bin, aber dennoch geben mir EA80 irgendwie was. Dieses Düstere in der Musik, nicht nur auf EA80 bezogen, zieht mich emotional aber jetzt auch nicht irgendwie runter, sondern ist einfach in gewissen Momenten schön zu hören, wobei das dann auch nicht in Selbstmitleid ausarten sollte, da ich das eh wie die Pest hasse. ;)
     
  6. karl arsch

    karl arsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    5.06.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #6
    ea80 find ich irgendwie nich so doll, da hör ich lieber fliehende stürme.