Edge Pro

von mobby_A, 19.12.03.

  1. mobby_A

    mobby_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #1
    Habe mir vor zwei Tagn meine Ibanez Rg-2620QMSP abgeholt und bin natürlich absolut zufrieden, jedochj habe ich ein Problem mit dem Edge Pro Tremolo. Wenn ich folgendes spiel:


    |--------6---|
    |---5b7-----|(z.B g-Saite)
    Wenn die Saite gebendet wird werden alle Saiten lockerer (tremolo kommt entgegen), was dazu führt das die Töne net mehr stimmen. Kann man da mit stärkeren Federn was machen oder ist das ein Grund warum viele Leute net mit Tremolo spielen?


    thx
    MoBbY
     
  2. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 19.12.03   #2
    eigentlich sollte es reichen , wenn Du die Federn die das Tremolo halten, etwas straffer einstellst, dann kommt der Block Dir nicht mehr entgegen
     
  3. mobby_A

    mobby_A Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #3
    werd ich probieren danke....
     
  4. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 19.12.03   #4
    Ich bin jetzt nicht der Ibanezfachman, aber das ist das Standartproblem aller Gitarren mit Tremolo.
    Das kann übrigens auch auftreten wenn Du Deine Saitenstärkewechselst. Wenn Du auf stärkere umsteigst, erhöht sich der Zug auf die Federn und Du mußt wieder nachstellen. Wenn Du dünnere Saiten aufziehst kannst Du die Federn lockern, damit Du leichter mit dem Tremolo arbeiten kannst.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.12.03   #5
    Ibanez hatte frueher in einigen Gitarren das Back-Stop drinnen, das sollte das verhindern (bei meiner Radius funktioniert das).

    Göldo baut jetzt glaube ich so Teile noch. Suchbegriffe waeren Tremsetter, Back Stop oder Blackstop (je nachdem wer es gebaut hat).
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 19.12.03   #6
    Ich weis jetzt nicht was du für saiten spielst aber in dem fall würd ich zu 010er wechseln die drauf machen alles einstellen , also auch des trem härter machen in dem man A. die federn versetzt B. den block zum body auf dem die federn hängen weiter reindreht (reicht meist schon voll aus)
    oder im extremfall noch eine feder reinmachen .

    Ich würde aber eventuel erst nochmal rüfen das die gitarre auch 100% richtig eingestellt ist und das trem auch schön grade sitzt ansonsten auch einstellen vieleicht hilft das schon .

    Und wen eben garnix hilft so eine trem stop einbauen was lennynero schreibt .
     
  7. mobby_A

    mobby_A Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    30.03.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.03   #7
    @doc.Jimmy

    Was für einen "Block" meinst denn du, den man weiter reindrehen soll?
    Habe die Federn schon straffer gemacht hat aber trotzdem nix geholfen.

    Das Lo-Pro Edge das z.B. bei der Satriani git drinne ist kann doch nicht soviel besser sein, oder ? und der bendet ja wohl oft genug...
     
Die Seite wird geladen...

mapping