Edirol FA-66 Erfahrungen von Besitzern bzgl. Lautstärke !?

von geogre, 21.04.07.

  1. geogre

    geogre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    11.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.07   #1
    hallo forum!

    seit gestern habe ich endlich das fa-66... installation hat reibungslos funktioniert, erste tests mit sonar waren denke ich erfolgreich.

    ich bin allerdings etwas irritiert wegen der lautstärke:

    ich hab 2 cond-mics angeschlossen und muss die empfindlichkeit fast voll aufdrehen (95%). ist das bei euch auch so?

    zuvor hatte ich die mics über ein kleines behringerpult an die interne billigsoundkarte angeschlossen und da waren die empfindlichkeitsregler immer zwischen 40 und 60 % eingestellt.

    auch muss ich den kopfhörer-lautsärkeregler voll aufdrehen, damit ich mich (gitarre, gesang) nur noch über kopfhörer höre (also recht laut).

    ich bin etwas irritiert, daß man alles recht weit aufdrehen muss, da ich sonst immer alle regler irgendwie in der mitte hab... ist das bei euch ähnlich?

    und was wenn ich jetzt mit einem dyn-mic käme, das hat doch noch viel weniger pegel, ich kann die regler aber nicht weiter aufdrehen...

    danke für eure erfahrungen mit dem teil!!!!!



    ach ja: wenn man soft ctrl gedrückt hat, wo kann man dann bei sonar was einstellen, ich hör dann aus dem kopfhörer nix mehr
     
  2. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 23.04.07   #2
    vielleicht gibts von deiner Soundkarte irgendwo ein Softwaremenü, wo man die Lautstärke für alle Ein- und Ausgänge separat regeln kann? Schau mal, ob da alles komplett aufgedreht ist.
     
  3. geogre

    geogre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    11.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.07   #3
    danke für den tipp schonmal... die software für das fa-66 bietet nur ganz wenige einstellungen die wohl nur die latenz betreffen. und bei den windows mixern war alles voll aufgedreht.
    bisher ist es immernoch so wie oben beschrieben... wie gesagt im prinzip ausreichend, aber es ist eben alles quasi voll aufgedreht. ich muss mir wohl mal ein kondensator-mic ausleihen und schauen wie es damit und mit abgeschalteter phantompower aussieht.

    bin trotzdem noch supergespannt auf erfahrungen und vergleiche von anderen fa-66 besitzern!!!! danke für jede meldung!!!
     
  4. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 29.04.07   #4
    ähm, für ein kondensator mikro brauchst du phantomspeisung! ... außer es hat ne Batterie oder sonst ne eigene Versorgung dafür.
    Vielleicht kannst du mal schauen, ob du irgendwo ein stinknormales dynamisches micro ausleihen kannst. und check mal die kabel und so weiter, daran kanns ja auch liegen.
     
  5. geogre

    geogre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    11.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.07   #5
    mann!!!! ich bin manchmal ein bisschen blöd. war nur ein tipp- bzw. denkfehler. natürlich meinte ich auch dyn. mikros. kond.mics hab ich ja zwei stück!
     
Die Seite wird geladen...

mapping