Effekt-Anschluss oder neues Teil?

von sp_basso, 09.05.06.

  1. sp_basso

    sp_basso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Moin Leute!

    Ich hab folgendes Problem. Ich hab mir einen 7-Band Grafik-Equalizer als Bodentreter zugelegt. Als ich ihn das erste mal angeschlossen habe, war, wenn ich den Bass zu stark angeschlagen habe ein richtig ekliger Verzerr-Ton zu hören. Nun ist das total dumm, wenn ich mal zu stark mit den Finger spiele tritt dieser Ton grade bei den tieferen Seite immer auf. Bin also wieder zum Händler hin und der meinte, dass der Bass ein zu hohes Ausgangssignal hätte und dass ich es doch mit dem Send und Return Buchsen versuchen sollte. Jetzt liegt das Problem darin, dass der Ampeg SVPCL keine der beiden Buchsen hat.
    Gibt es da noch irgendwelche anderen Möglichkeiten das Ding doch noch vernünftig zum Laufen zu bringen? Beim Test mit den Effekt-Ein- und -Ausgängen an einem anderen Verstärker ging es nämlich.
    Bass ist ein Ibanez SR505.

    Danke für eure Hilfe.
     
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 09.05.06   #2
    Der SCP-CL hat einen kleinen Knopf neben der Instrumenteneingangsbuchse (PAD bezeichnet) mit dem man das Eingangssingnal um -10db absenken kann um ihn an aktive Bässe mit hohen Output anzupassen.
     
  3. sp_basso

    sp_basso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Ich dachte eigentlich, dass ich diesen Schalter bereits verwende. Ich guck noch mal genauer hin. Danke aber für den Hinweis. Was wäre aber, wenn das bereits der Fall wäre?
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.05.06   #4
    was verzerrt denn, der EQ oder der ampeingang?
     
  5. sp_basso

    sp_basso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #5
    Meiner Meinung nach verzerrt der EQ. Wenn ich mit ausgeschaltetem EQ spiele klingt alles normal. Wenn ich komplett ohne spiel auch.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.05.06   #6
    wenn du den EQ anmachst wirds dann merklich lauter und verzerrt oder gleich laut?
     
  7. sp_basso

    sp_basso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.06   #7
    Also ich hab den EQ von der Lautstärke her so eingestellt, das es mit eingeschaltetem EQ genauso laut ist, wie mit ausgeschaltetem EQ. Es verzerrt, sobald ich die Seiten etwas stärker anzupfe. Bei den tiefen Seiten setzt dieser Effekt schon eher ein, als bei den höheren Seiten.
     
  8. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 10.05.06   #8
    hmm mir würde jetz nur einfallen die lautstärke am bass zu senken wenn alles nichts bringt.
     
  9. sp_basso

    sp_basso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.06   #9
    Mir ist da grad noch eine Idee gekommen. Also: Ich wollte mir demnächst noch von MXR den SuperComp dazukaufen. Würde der ausreichen um das Problem zu beheben? Könnte, falls der Kompressor nicht ausreicht, vielleicht aber auch ein Limiter wie der Behringer BLE 100 diese Verzerrung stoppen? Liege ich da jetzt falsch oder gibt es wenn ja noch andere Alternativen?
    Wenn nicht würde dann ja rein theoretisch bei jedem Effekt diese Verzerrung einsetzen, oder?
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.05.06   #10
    jedes Pedal, das einen Outputvolume-Regler hat, würde vorgeschalten etwas bringen - das kann auch ein Zerrpedal sein, das du dann auf clean einstellst

    Es muss nur selbst mit dem hohen Output deines Basses klarkommen, sonst liegt die Zerrquelle plötzlich in dem vorgeschalteten Pedal
    dann drehst du einfach den Output-Level von diesem Gerät so weit runter, dass der EQ kein zu starkes Signal mehr erhält (wirst dann hier vermutlich den Output wieder stärker schalten müssen, außer das vorgeschaltete Gerät bleibt immer aktiv)
     
Die Seite wird geladen...

mapping