[Effekt] - EBS OctaBass

von nightwatchman, 05.06.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 05.06.06   #1
    Hallo,

    wie in dem Thread Bass-Octaver als Bodeneffekt versprochen, ein kleines Review zum EBS OctaBass.

    Prinzipiell war ich Octavern gegenüber immer etwas negativ eingestellt und so hatte ich den OctaBass nicht unbedingt schon lange auf dem Einkaufszettel stehen... Da ich aber von EBS-Effekten allgemein sehr angetan bin, habe ich mir den OctaBass gekauft, nachdem das Teil bei eBay einmal relativ billig zu haben (frei nach dem Motto: Verlustfrei weiterverkaufen kannst du ihn immer noch! :D). Anzumerken ist jedoch noch, dass ich über das Vorgängermodell des aktuellen OctaBasses schreibe, einen Range-Schalter besitzt dieses Modell (leider) noch nicht.

    Verarbeitung

    Typisch EBS, die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen. Der OctaBass kommt in einem stabilen Metallgehäuse, das so schnell nicht kaputt zu kriegen sein dürfte! Es gibt einen An/Aus-Schalter (ebenfalls aus Metall) und zwei (Plastik-)Potis die jeweils einen sehr ordentlichen Eindruck machen. Auf der Unterseite ist eine Art Schaumstoffmatte angebracht, die den Octabass auch auf glatten Böden rutschfest stehen lässt.

    Ein Bild vom OctaBass gibt es hier (ihr müsst euch nur den Range-Schalter wegdenken, ansonsten sind die beiden Modelle identisch). Der Octabass lässt sich übrigens nur per Netzteil betreiben, ein Batteriefach gibt es nicht.

    Einstellungsmöglichkeiten

    Wer auf diverse Knöpfe und unendliche Einstellmöglichkeiten steht, der wird mit EBS-Produkten wohl nicht glücklich. Auch der OctaBass macht da keine Ausnahme, es gibt zwei Potis, mit denen man die Stärke des normalen und des "oktavierten" Signals steuern kann - fertig. Mehr Einstellmöglichkeiten gibt es nicht.

    Wie klingt das Teil denn nun?

    Dezent und an den richtigen Stellen eingesetzt ganz gut. Der entscheidende Punkt bei Oktavern ist ja das Tracking, d.h. wie schnell der "oktavierte" Ton erzeugt wird. Und hier ist das EBS-Pedal auch ganz gut (z.B. verglichen mit dem Octaver meines Roland Cube 30) - aber eben leider auch nicht das Nonplusultra. Bis zum A hin arbeit der OctaBass recht gut, danach wirds kritisch, tiefere Noten bringt er nicht mehr so schön hin. Mit Akkorden kommt das Teil hingegen erstaunlich gut zurecht :).
    Was ich bei Effektgeräten auch immer einen wichtigen Punkt finde, ist das Rauschen. Der Effekt kann ja noch so toll sein, wenn er von einem permanenten Rauschen begleitet wird dann bringt er nix. Dies ist beim OctaBass glücklicherweise nicht der Fall, was wohl an dem eingebauten Low Noise Filter liegt. Auch das An- und Ausschalten während des Spielens erzeugt keine nervigen Störgeräusche.

    Zum Sound hier noch zwei Samples:

    - Sample 1 (erst clean dann mit OctaBass)

    - Sample 2 (erst clean dann mit Octaver 1/4, 2/4 und 3/4)

    Fazit

    Nunja... davon überzeugt, dass man einen Octaver unbedingt braucht, hat mich der EBS OctaBass - bisher! - leider noch nicht. Es gibt sicherlich einige Situationen in denen er, dezent eingesetzt, den Klang verbessern kann, aber für einen wirkliches "must have" halte ich ihn nicht. Ich werde wohl noch eine Zeitlang damit rum spielen, bevor ich mich entscheide, ob ich ihn behalten oder weiterverkaufen werde ;).
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 06.06.06   #2
    Danke für das kleine Review, hat mir ganz gut gefallen, Beschreibung usw., bloß bei Soundsample 2 hört man den Octaver fast kaum, finde ich persönlich...Aber ansonsten schön gemacht;)
     
  3. nightwatchman

    nightwatchman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 06.06.06   #3
    Ja, die Samples sind nicht so besonders toll, wenn ich Zeit finde, dann tausche ich sie heute Abend gegen bessere aus :).
     
  4. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 30.12.06   #4
    Die Links zu deinen Soundsamples gehen übrigens nicht (mehr)...

    In ein paar Tagen werd ich das Teil übrigens auch haben :)
    Wäre doch im Sinne des Forums, wenn ich auch ein paar Zeilen schreibe und ein paar Soundsamples hochlade. Hab ja dann auch das Modell mit 'Range'-Schalter.

    Übrigens gibts auch Soundsamples auf der EBS-Homepage, aber ist natürlich die Frage inwiefern man die als Referenz nehmen kann.
     
  5. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 31.12.06   #5
    Oh, dass es ne neue Version von dem Teil gibt, wusste ich noch gar nicht. In sofern: Hörbie: Lass hören!
     
  6. nightwatchman

    nightwatchman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 03.01.07   #6
    Ja, hab' den Webspace gekündigt. Da die Samples jetzt eh nicht sooo toll waren, habe ich sie nicht wieder online gestellt.

    Eben... da werden z.T. auch zusätzliche Effekte verwendet.

    Ich hab' den OctaBass mittlerweile wieder verkauft, hab' einfach keinen sinnvollen Verwendungszweck dafür gefunden. Hoffentlich kannst du mit deinem mehr anfangen :).
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping