Effekt-Geräte auch für Akustik Gitarren?

von guitarape, 18.12.03.

  1. guitarape

    guitarape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    14.11.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #1
    Hallo
    weiß jemand ob man normale Effektgeräte auch für eine Akustik Gitarre mit Tonabnehmer verwenden kann? Kann man Bodentreter eigentlich auch zwischen Mikrofon und Amp schalten? Würd mich mal wirlich interessieren, danke für antworten.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.03   #2
    Koennen ja, die Ergebnisse werden aber nicht immer optimal sein.

    Verzerrer werden an den Positionen ueberhaupt keinen Spass machen, Chorus und Delay dagegen schon.

    AUch Gesang kann man mal ueber ein Choruspedal laufen lassen, optimal ist das jedoch nicht.

    Es gibt aber auch Effektgeraete die speziell fuer E-Akustik-Gitarren hergestellt werden (z.B: das AD3 von Boss).

    Rackgeraete wuerden sich eher dazu eignen (aber auch hier solltest du auf Verzerrung verzichten).
     
  3. guitarape

    guitarape Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    14.11.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #3
    Hi, danke schonmal für die Antwort. Warum hört sich Verzerrung bei Akustik-Gitarre denn scheisse an? Ich meine ich habe schon viele Konzerte im TV gesehen, bei denen auch Akustik-Gitarren verzerrt wurden.
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.12.03   #4
    Akustikgitarren neigen zum Feedback, das tritt in Verbindung mit verzerrer total schnell ein. Der Gitarrist von Wheatus spielt zwar eine Akustik, nimmt die aber mit magnetsichen Tonabnehmern ab, das ist dann von der Technik eher so wie mit einer Semiakustik.
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 19.12.03   #5
    jopp, ist total mies diese rückkopplung. ist übrigens mit über gitarrenpedalen verzerrten vocals genau so ;)
     
  6. guitarape

    guitarape Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    14.11.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #6
    Redet ihr hier von Elektro-Akusik Gitarren (also mit sonem Piezopickup im Steg)?
    Was wie Möglichkeiten gibt es denn überhaupt so, seine Akustik-Gitarre über nen amp zu betreiben? Ich hab schon von einigen gehört, aber ich kenn mich da nicht genau aus. Z.B. dieser "Pickup-Clip" am Schalloch: Ist das jetzt ein normaler Tonabnehmer wie bei der E-Gitarre oder vielleicht ein Mikrofon?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 20.12.03   #7
    Du kannst eine Akustik am besten mit einem Mikro abnehmen, das eignet sich aber nicht fuer einen Auftritt mit einer Rockband.

    Das abnehmen mit Piezokristallen ist da IMHO noch die beste Moeglichkeit, dabei ist jedoch zu beachten das da viel vom natuerlichen Gitarrensound verloren geht (es wird sich immer nach Piezo anhoeren).

    Es gibt ach Gitarren die haben sowohl ein Mikrofon als aus Piezoabnehmer (z.B. Gitarren aus der hoehren Compass-Klasse von Yamaha)

    Und es gibt eben die Moeglichkeit eine Akustik mit magentischen Tonabnehmern zu verstaerken (die gibt es entweder fest eingebaut, oder zum einklemmen in das Schalloch (oder darf man das jetzt mit drei 'l' schreiben????).
    Das funktioniert natuerlich nur mit Stahlsaiten.

    Dann gibt es noch so kleine Runde Teile die irgendwo an der Decke befestigt werden. AFAIK ist das auch ein Piezo-Tonabnehmer (obwhol es sowas wohl auch als Mikro gibt).

    Und eine Akustik betriebt man am besten nicht ueber einen E-Gitarrenamp, entweder nimmst du dafuer einen speziellen E-Akustik-Amp oder gehts direkt in die PA. Der Gitarrenamp verstaerkt nicht linear und neigt ja auch zum (durchaus gewuenschten) Feedback, die Akustik soll jedoch so natuerlich wie Moeglich klingen, und dafuer brauchst du eben ein Fullrange-System (schau dir mal Amps fuer Akustik-Gitarre an, die haben Hochtoener, die gibt es bei E-Gitarrenamps nicht).
     
Die Seite wird geladen...

mapping