Effekte und Kombinationen

von A bit of Nothing, 28.02.06.

  1. A bit of Nothing

    A bit of Nothing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Lengerich NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #1
    Hi,
    Ich wollte einfach mal Erfahrungen holen, welche Effekte ich zu welchem Zweck gut verwenden kann.
    Also klar so wies gefällt aber es gibt ja schon gewisse Kombinationen die zusammen passen, so habe ich z.B. grade was von einem Slayer - kreisch - wah wah gelesen^^
    Oder wo setze ich Effekte ein um z.B. Techniken zu "unterstüzen"
    Ich hab gehört, das man bei dieser( ich kenne sie unter dem namen "skrewing Chicken")Technik, also den Plektrumschlag so spielen das der ton sau hoch wird, zum Beispiel Delay einsetzt um den Ton noch höher ziehen zu können.
    Also wenn ihr mir sagen könnte wo und wie man delay chorus und dieses ganze gedönz gut einsetzen kann um z.B. die Technik noch zu erweitern, schreibtz mir bitte ^^
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 28.02.06   #2
    slayer kreisch wah wah, klingt auf jedenfall nich schlecht für schnelle aggressieve soli, slayer halt :D

    was du meinst mit ''skrewing chicken'' is wohl nen pinch harmonic. mit nem delay wird er nicht höher sondern halt nur etwas ''länger''. zusätzlich könnte man das noch mit nem chorus unterstützen um das ganze etwas fetter klingen zu lassen.

    chorus und delay, natürlich in maßen eingesetzt, benutz ich sehr gerne bei langsameren melodischen metal lead gitarren. ähnlich beim solo, da aber noch gerne mit wah wah unterstützung.

    um lead/solo gitarren etwas räumlicher klingen zu lassen kann man auch noch sehr gut nen leichten hall einsetzen

    ja sonen multi is echt toll :D

    mein tipp, geh ma innen laden und experimentier mit verschiedenen geräten rum. aber das spielen nehmen dir die dinger nicht ab, und im prinzip machen sies auch nicht leichter, eventuell hört man gewisse fehler nicht so schnell heraus, das ist auch der grund warum effekte beim üben nicht gerade hilfreich sind
     
Die Seite wird geladen...

mapping