Effekte zum Engl Screamer Combo 50

von maddin454, 01.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. maddin454

    maddin454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.12
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.12   #1
    Hey Leute,
    Ich besitze einen Engl Screamer Combo und mit damit sehr zufrieden.
    Ich werde mir jetzt das Z5 Kaufen um ziwschen den Kanälen schalten zu können.
    Jetzt benötige ich noch ein Wah wah, ein volume-Pedal, einen chorus, und ein Delay....
    Ist diese Kombination aus Fußschalter und einzelne Effekte überhaupt sinnvoll und praktisch?
    Oder was würdet ihr an meiner Stelle machen?

    Danke
    Martin
     
  2. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #2
    Wenn du die Effekte brauchst, ist die Kombination natürlich sinnvoll. Warum auch nicht?
    Wichtig ist nur wo die Effekte am Amp angeschlossen werden. Chorus und Delay gehören sich in den FX Loop, WahWah und Volume Pedal zwischen Gitarre und Amp-Input.

    Folglich hast du dann mehrere Kabel vor dir rumliegen:

    Kabel von Amp zu Z5-Footswitch, 2 Kabel von Delay und Chorus zu Amp FX Send und Return, ein Kabel von der Gitarre zum Pedal in (wah wah und volume) und ein kabel von dort zum Ampinput. Wenn dich das nicht stört, dann ist doch alles gut!
     
  3. maddin454

    maddin454 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.12
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.12   #3
    Naja, was heißt stören.... eine andere Möglichkeit gibt es ja kaum, oder?!
     
  4. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #4
    Nu ja ..zumindest keine kostengünstigere .... wenn du aber mehrere 100 Euronen übrig hast, kannst dir auch ein MIDI-Board holen mit Expressionpedalen, einen Looper (der es ermöglicht Effekte sowohl vor den Amp, als auch in den FX Loop zu schalten), eine Rackschublade für die Effekte und statt einem normalen Wah-Pedal ein Remote Wah, um dies auch per MIDI-Board ansteuern zu können. Die Volumenpedalfunktion bieten einige MIDI-Boards von sich aus. Ansonsten gäbe es auch Remote-Volumnpedale.

    Kostet aber von dem was du vor hast mindestens 150% mehr :D
    Dann wäre es nur noch das Gitarrenkabel zum Amp und das Kabel vom MIDI-Board zum Amp/Rack
     
  5. LoudestSilence

    LoudestSilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    573
    Erstellt: 01.03.12   #5
    Ich möchte rock4life81 widersprechen.
    Das Chorus und Delay in den Effektloop gehören und Wah und Volum zwischen Amp und Gitarre ist so einfach nicht richtig.
    Richtig ist: Meist werden die Pedale hier genutzt.
    Und jetzt das große ABER:
    Es gibt beispielsweise auch Volumepedale die in den Effektloop gehängt werden, speziell auf diese Position optimiert sind.
    Auf der anderen Seite kannst du ein Delay auch vor den Amp hängen. Es gibt einige Gitarristen die ihr Delay generell vor der Zerre hängen haben. Egal ob diese jetzt aus dem Amp kommt oder aus einem Zerrpedal.

    Es gilt:
    Erlaubt ist was gefällt.
    Und alle von dir genannten Effekte vor dem Amp zu betreiben ist definitiv möglich. Es spart dir, sofern dir der Sound gefällt, zwei Kabel die auf der Bühne rumfliegen, bzw zwei Kabel die du schlicht und ergreifend nicht kaufen musst und für die du kein Backup brauchst.

    Tante EDIT sagt:
    Es würde mich interessieren wozu du das Volumepedal nutzen willst. Davon hängt nämlich ab ob du es vor den Amp oder in den Loop hängen solltest.
     
  6. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #6
    Ja LoudestSilence, ich weiß es ... Ich habe hier ja auch vom Regelfall gesprochen, da eben bei den meisten Effekten auch schon im Betriebshandbuch (solange eines vorliegt) darauf hingewiesen wird, an welcher Stelle des Amps sie ihren "vollen Klang" oder "besten Klang" entfalten. Und bei der Armada an Effekten die ich so besitze, musste ich es klanglich immer wieder bestätigen, dass mir die meisten Effekte wie Chorus und Delay eben zwischen Vor- und Endstufe wesentlich besser gefallen haben, als vor der Vorstufe bzw. vor einem externen Zerrpedal. Natürlich kann ich auch alles in Reihe vor den Amp schalten oder ein Volumenpedal in den FX Loop hängen wenn es dafür ausgelegt ist.

    Es ist eben wie du mich so schön ergänzt hast der "Regelfall". Aber natürlich kann man auch andere Kombinationen ausprobieren. Ist aber eben dann immer die Frage wie klingt es dann und gefällt mir der Klang dann so! ;)
     
  7. LoudestSilence

    LoudestSilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    573
    Erstellt: 01.03.12   #7
    Ich wollte das nur noch einmal betonen.
    Dir gefällt der Klang da. Aber wie gesagt ich kenne Leute die lieben ihr Delay vor dem Zerrpedal, was ich zum Beispiel auch eher unschön finde. Gerade bei jemandem der offensichtlich was Effekte angeht am Anfang steht muss doch finde ich Wert darauf gelegt werden so etwas auch zu erwähnen. Da reicht mMn eben die Benennung des Regelfalles nicht. :)

    Mich würde immer noch interessieren zu welchem Zweck das Volumepedal genutzt werden soll. ;)
     
  8. AngryDwarf

    AngryDwarf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.09
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.333
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    3.456
    Erstellt: 01.03.12   #8
    Auch wenn das pedantisch klingt, aber ich finde es wirklich wichtig, gerade bei Effekt-Anfänger deutlich zu sagen, dass hier alles Geschmackssache ist. Das Aufstellen scheinbar unumstößlicher Regeln schränkt doch nur die Kreativität, die einem die Effekte ermöglich unnötigerweise wieder ein. Du hast hier eben nicht bloß einen "Regelfall" beschrieben, sondern mit deiner Formulierung "wichtig ist nur, wo...", "gehören sich in den FX Loop" ja quasi schon das Verbot ausgesprochen, anders zu machen.

    Wirklich hilfreich wäre der Hinweis gewesen: "Beim Anschließen werden die meisten das Wah vor den Verstärker hängen, beim Delay und Chorus kommt es darauf an, was du willst. Wechelst du oft mit angeschaltetem Delay von verzerrt nach clean? Dann macht das Delay im Loop sicherlich mehr Sinn, da die verrten Repeats den Übergang sauberer machen. Vorm Amp werden dagegen die einzelnen Repeats verzerrt, was aufgrund ihres Lautstärkeverlusts zu einem sinkenden Zerrgrad führt. Das kann zu einem sehr organischen, leicht dreckigen Klang führen, der auch gewollte sein kann. Beim Chorus ist die Reihenfogle völlig frei. Die Mehrheit spielt ihn wohl im Loop, aber auch vor der eigentlichen Zerre lassen sich sehr schöne Klangfärbungen erzeugen. Was dir da besser gefällt muss du letztlich selbst testen."

    Der Einwurf von LoudestSilence war daher äußerst sinnvoll, und ich verstehen deinen genervten "ich weiß es"-Ton nicht.
     
  9. maddin454

    maddin454 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.12
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.12   #9
    Das Volumepedal möchte ich für die Gesamtlautstärke nutzen, da ich es für live sehr praktisch finde!
     
  10. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    793
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 01.03.12   #10
    Dann macht es im Loop (am Ende der Signal-Kette) mehr Sinn...
     
  11. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 01.03.12   #11
    Hey,
    gerade um nach oben hin offen zu bleiben, würde ich dir auch eher eine andere Alternative anraten.
    Ich selbst spiele mit dem Z-5 und ext. Effektgeräten, das geht natürlich (man braucht mal 2 Füße) aber es geht auch noch luxoriöser und macht auf lange Sicht auch mehr Spaß, weil man mehr kombinieren kann.
    https://www.thomann.de/de/g_lab_gsc2_system_controller.htm
    Das Gerät hatte ein Freund von mir und hat damit zeitweise seinen Screamer gesteuert, danach seinen Orange AD30. Das ging auch alles super, er ist dann aber letzten Endes auf das G-System von TC Electronics umgestiegen.
    Kostet natürlich eine Ecke, aber hätte ich nicht vor Jahren mein Z-5 geholt und schon vom GSC gewusst, hätte ich noch etwas gespart.

    mfg KG
     
  12. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #12
    Sorry ..sollte nicht genervt rüber kommen. Und stimmt: Ich habe es wirklich (leider unbewusst, auch dafür sorry) so geschriebn, dass man meinen könnte es geht nicht anders. Den "Regelfall" habe ich allerdings ganz bewusst gewählt, weil ich vor allem bei Anfängern schon oft bemerkt habe, dass sie die Effekte allesamt auch in den wildesten Kombinationen alle vor den Amp schalten und sich hinterher wundern warum es "shice" klingt! :D

    Und dann kommt der Frust bei Anfängern ja erst recht hoch, weil sie sich nicht erklären woher der "shice" Klang her kommt. Dann entstehen wieder diese massigen Threads "Effekt xyz klingt nicht gut. Effekt kaputt oder anderen kaufen?" Und dann wird wieder ewig auf's neue hin und her gepostet, bis man dann drauf kommt, dass zum Beispiel ein Chorus vor dem Amp positioniert wurde und der Effekt genau deswegen "mies" klang.

    Aber LoudestSilence habe ich ja schon recht gegeben. Natürlich soll unser TE, sich gerne ausprobieren. ;)
    Wenn es aber dann zum Beispiel nicht "so toll" klingt, dann weiß er zumindest jetzt schonmal woran es liegen könnte!
     
  13. LoudestSilence

    LoudestSilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    573
    Erstellt: 01.03.12   #13
    Einwurf meinerseits:
    Kann das Gerät alle Funktionen des Engl so schalten wie das Z5 Board? Ich kann es mir nicht vorstellen, denn das Ding hat ja nur zwei Schaltbuchsen so wie ich das sehe. Der Z5 hat aber 6 Taster. Selbst bei Stereobuchsen kann das GSC doch maximal 4 Schaltfunktionen ausführen. Sollte ich mich da irren lasse ich mich gerne berichtigen. Kann mir im übrigen gar nicht vorstellen wie der Screamer über die zwei Klinkenbuchsen hinten komplett gesteuert werden soll. Auch da bin ich jederzeit bereit neues zu lernen. :)
     
  14. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #14
    Solange man ein MIDI-Board verwendet was auch den 9 PIN-Anschluss hat, sollte es wohl gehen. Ansonsten sehe ich mit den beiden Klinkenbuchsen auch eher schwarz. Damit kann man nämlich wirklich nur 4 Funktionen umschalten. Das G-Lab hat meines Wissens so einen Anschluss nicht. Spontan würde mir aber kein solches Board einfallen.
     
  15. LoudestSilence

    LoudestSilence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    573
    Erstellt: 01.03.12   #15
    Das war auch mein Bedenken. Bedeutet ja nichts anderes als, wenn der TE mit ddem GSC alle sechs Funktionen schalten will muss er einen Midiswitcher zusätzlich kaufen und für den Midiswitcher noch ein Spezialkabel von 6 mal Klinke auf den 9 PIN, oder dieses Kabel selbst fertigen.
    Insofern summieren sich da deutlich höhere Summen auf, als nur das GSC.

    Das sollte bei der Anschaffung doch bewusst sein.
     
  16. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #16
    ^^ Recht hast du! :great: ... Und solange der TE nicht vorhat, irgendwann auf ein Rack mit Rack-Schublade für die Effekte, mit einem zusätzlichen Looper um die Effekte per MIDI-Board ansteuern zu können usw usw. Macht dann auch für mich die Anschaffung eines MIDI-Boards null Sinn. Dann doch lieber das Z5 Board und gut ist ;)
     
  17. Locki

    Locki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Unter der Brücke gleich links
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.693
    Erstellt: 01.03.12   #17
    Den Engl kann man auch mit 2 billigen 10€ Thomann Fussschaltern bedienen, bzw mit den im Grunde gleichteuren Doppelfussschaltern von Fame (besser, da das Gehäuse aus Metall ist und LEDs verbaut sind). Der Screamer hat nur 4 Funktionen, also ist ein Board mit 6 Funktionen irgendwie sinnlos. Die Engl Fussschalter sind zwar ganz nett, aber in meinen Augen dermaßen überteuert.... Ich schalte meinen mit den Thomann Dingern und hab heute einen Fame Vierfachschalter bekommen. Damit hatte ich bis jetzt noch keine Probleme.
     
  18. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #18
    Also meines Wissens soll man außer Clean/Overdrive und VLS/Reverb (normale Fußschalter) mit einem Z5 Board auch noch zusätzlich Bright und FX an- bzw. ausschalten können. Sollte man der Bedienungsanleitung entnehmen können. Ausprobiert habe ich es selbst aber auch noch nicht. (Gebe ich auch offen und ehrlich zu)
     
  19. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 01.03.12   #19
    Das G-Lab kann man ohne Midi steuern, außer man möchte das ganze Programm des Screamers schaltbar machen, VLS (Boost) + Reverb - auf beides kann man aber verzichten, bzw extern zugreifen.
    http://www.youtube.com/watch?v=68lQjVbtDpo
    Geht ohne Probleme und ist halt echt was, was dir Optionen für größere Sachen gibt
     
  20. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #20
    Stimmt schon, aber der TE hat in einem anderen Thread schonmal geschrieben, das er eben auch genau Reverb, Boost etc. alles gerne per Fusstritt schalten möchte. Und dann macht das G-Lab (auch wenn es ein noch so gutes Board ist) einfach keinen Sinn mehr. Außerdem kann er damit seine externen Efefkte ohne einen weiteren Looper auch nicht ansteuern ... Und das ist ja auch eine der Hauptfunktionen eines soclhen Boards.

    Und da wir es hier mit einem Anfänger zu tun haben (auch anderer Thread) im Bereich Effekte, macht sich "vorbereiten auf Größeres" erstmal gar keinen Sinn. Er soll erstmal seine Erfahrungen machen und wenn die Ansprüche irgendwann anders werden, dann kann er sich immer noch erweitern.
    Außerdem wird der Screamer denke ich mal nicht für immer sein einziger Amp bleiben, weil er irgendwann vlt. den Sound nicht mehr gut findet (zum Beispiel in Kombination mit einer neuen Gitarre) und sich wieder komplett umorientiert. Und ganz ehrlich, das Z5-Board erzeilt auch in der Bucht immer ordentliche Wiederverkaufspreise (beim G Lab weiß ich es nicht).
     
Die Seite wird geladen...

mapping