effektgerät für besseren cleansound

  • Ersteller stephsen
  • Erstellt am
S

stephsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Mitglied seit
13.02.09
Beiträge
50
Kekse
0
Hallo leute

ich bin mit dem cleansound von meinen verstärker irgendwie unzufrieden gibt es da effektgeräte wo man den cleansound ändern bzw.verstellen kann das alles ein wenig kompakter und sauberer klingt ...meinte gehört zu haben das kompressoren(effektpedale)dafür zuständig sind.Habt ihr ne idee ???:redface:

Gruß stephsen
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Ein wenig kann man mit Equalizern etc. aufpolieren, erwarte dir da ber nicht zu viel. Von welchem Amp reden wir?
 
-seb-

-seb-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Mitglied seit
21.09.08
Beiträge
702
Kekse
431
vielleicht kannst du den Sound mit einem Equalizer verbessern z.B. dem MXR 10-Band EQ der ist glaublich ziemlich gut
 
slugs

slugs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.19
Mitglied seit
16.11.05
Beiträge
1.519
Kekse
2.388
Ort
Nürnberg
Hatte gestern vor nem Gig Testweise mal diesen Treter unter meinen Füßen
s1_produktbild_gross.gif


Damit konnte man seinen Cleankanal ganz schön aufmöbeln oder auch "kaputt" machen :) je nach Geschmack. Aber ein EQ müsste die gleichen Sachen können, wie so ein Filter Pedal.
 
S

stephsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Mitglied seit
13.02.09
Beiträge
50
Kekse
0
hi naja also der verstärker is halt en ziemliches brüllmonster extrem laut aber relativ unklar im sound (getrau mir gar nicht den namen zu nennen :D),ok das iser http://www.musik-service.de/megaamp-t-60-r-prx395763460de.aspx :redface: is aber für den proberaum völlig ausreichend nur der cleansound ist ein wenig unsauber ...was für ne bedeutung haben denn diese kompressuren
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Ein kompressor gleicht Pegelunterschiede aus und macht den Klang damit kompakter und drückender. Wenn der Amp aber z.B. schon im Cleankanal anzerrt oder dumpf klingt, nützt dir ein Kompressor gar nix.
 
Thompsen

Thompsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Mitglied seit
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Bei uns im Proberaum hat einer nen Bass MegaAmp... schreckliche Amps meiner Meinung nach.
Spar dir das Geld lieber und kauf dir irgendwann einen neuen Amp, da haste mehr von.
 
raphrav

raphrav

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Mitglied seit
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
wozu verwendest du den amp? nur zum proben? dann würd ich nichts investieren. live sähe es anders aus...
zu den mehr oder weniger passenden effekten: du suchst einen, ich leg dir mal das wort in den mund, "offeneren" sound? dann ist ein kompressor schon mal nix, der bewirkt das gegenteil, macht alles gleich kurz oder lang (dynamikmäßig gesehen) - das gibt soundmatsch und wird so was von nicht sauberer.
ein equalizer könnte da schon helfen, das ganze ein wenig aufzuräumen und klarer klingen zu lassen, wenn man z.b. im cleanbereich die bässe und hochmitten etwas dämpft.
fehlt dir vielleicht das wort "voller"? dann würd ich bei den modulationseffekten nachschauen. ein chorus macht den sound dicker, räumlicher, voluminöser. wie beim kompressor musst du da aber aufpassen, dass es da nicht zu viel des guten wird und der sound unübersichtlich und undefiniert.
rein subjektiv, vom feeling ähnliche effekte, wenn auch auf komplett anderem wege bekämst du vllt auch mit einem kurzen delay oder echo hin.

aber noch eine weitere frage: was für eine gitarre spielst du? die und vor allem deren tonabnehmer haben auf den cleansound einen sehr großen einfluss.
generell können imo manche gitarren dies besser als andere - die mittelstellung einer tele ist dazu halt besser geeignet als die brückenposition einer metalgitarre...
 
H&M

H&M

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Mitglied seit
02.01.06
Beiträge
2.591
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Spar dir das Geld lieber und kauf dir irgendwann einen neuen Amp, da haste mehr von.

Genauso sehe ich das auch. Wenn der Grundsound nicht stimmt bringt es auch nichts den Amp mit Pedalen zu füttern. Spar das Geld und kauf dir einen "richtigen" Amp.
Alles andere ist nur eine Kompromislösung und du wirst auf kurz oder lang wieder nicht zufrieden sein.
 
Ed

Ed

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.16
Mitglied seit
04.06.04
Beiträge
2.431
Kekse
3.689
Ort
München
Nun ja, viele Amps haben schlechten Clean-Sound. Den aufzupolieren sollte z.B. mit Xotic RC Booster oder Daniel D. von Reußenzehn ganz gut gelingen. Beides leider nicht gerade billig...

Kompressoren verschlechtern die Dynamik und bis man einen Sound gefunden hat, kann es schon dauern. Zumindest geht es mir so...:redface:

Greetz
 
W

wolfForPresident

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.09
Mitglied seit
05.10.08
Beiträge
139
Kekse
501
Ort
Wien, 1040
Mein Digital-Chorus von Nobels bewirkt einen 'helleren, leichteren' Cleansound, wenn man den Effekt nur ganz leich verwendet. Ist in Verbindung mit der Les Paul tlw schoen anzuhoeren. Als Choruseffekt toent er dann nicht, aber er faerbt den Klang auf angenehme Weise!
 
Thompsen

Thompsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Mitglied seit
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Nun ja, viele Amps haben schlechten Clean-Sound. Den aufzupolieren sollte z.B. mit Xotic RC Booster oder Daniel D. von Reußenzehn ganz gut gelingen. Beides leider nicht gerade billig...

Kompressoren verschlechtern die Dynamik und bis man einen Sound gefunden hat, kann es schon dauern. Zumindest geht es mir so...:redface:

Greetz

Klar kann man das machen, aber nur wenn das auch im Verhältnis zur allgemeinen Qualität des Verstärkers steht.
Ich weiß jetzt nicht genau was der Mega Amp kostet, aber wenn er auch nur so ähnlich ist wie der Bass Mega Amp in unserem Proberaum, dann wäre er mir keine 50€ wert und schon garnicht wäre es mir dann Wert Geräte wie den Xotic RC Booster, The Lift oder Daniel D. davor zuknallen um den Cleansound aufzubessern...
 
Soul_Distortion

Soul_Distortion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.19
Mitglied seit
08.11.04
Beiträge
367
Kekse
789
Ort
B.A - City of Angels
"mich einigen Leuten hier anschließe!":

Maximal mit einem Chorus aufbessern, sämtliche Akustik Simulation Pedale sind ineffektiv und NICHT zielführend.
Also Geld vorrangig in nen Amp investieren, und diesen vorher ausgiebig testen:great:

Desweiteren sei gesagt dass dieses Thema auch sehr Gitarren & PU-abhängig ist.
 
D

delayLLama

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Mitglied seit
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
Ich habe nen Fame GX60R für 99€ als Retoure vom Store, der amp hat einen sehr guten cleansound und den bringt er auch bei Bedarf laut rüber.
Wenn ich dann denke ein Treterchen zu kaufen fürs gleiche Geld mit zweifelhaften Erfolg....

...dann wäre das sicherlich auch eine Möglichkeit ;)

Und die allgemeinen Möglichkeiten lassen sich dadurch auch steigern.
Alternativ ginge auch ein kliner 5 Röhrenwatter, die sehr schöne Klänge (clean) bei gemäßigter Lautstärke bringen.
Gibts ja auch schon für 80€

Ob man nun mehr Geld für einen amp ausgibt, oder eben 2-3 individuelle amps hat - oder richtig viel Geld ausgibt???

Wieso probierst du das nicht mal einfach aus - denke so teuer muss ein guter sound gar nicht sein...
Könnte ja auch ne Aktivbox und ein POD sein???

Aus all den Möglichkeiten darf man selbst entscheiden ;) Viel Spass dabei...

PS: Ich brauche eigentlich immer etwas Reverb oder delay für nen schönen cleansound, nicht zuviel - aber etwas gehört für mich dazu.
 
DerZauberer

DerZauberer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
03.04.07
Beiträge
4.506
Kekse
68.191
Ort
Bognor Regis, UK
Clean muss man eben auch spielen können, damit's nach was klingt. Habe bisher noch keinen wirklich "schlechten" Amp erlebt (schlimmstenfalls halt brutal neutraler Klang, aber eben nicht "schlecht"), aber viele Gitarristen, die halt eigentlich nur verzerrte PowerChords in Dropped Z spielen können... ;-) Meiner Meinung nach liegt's selten am Amp, eher daran, dass ungünstige Arrangements gespielt werden.

Fang doch mal mit völlig neutralen EQ-Einstellungen am Amp an (je nach Klangregelung beginne ich gerne mit alles auf 50% oder alles voll aufgedreht) und hör genau hin, was Dich nun stört. Dann kommen wir vielleicht weiter.

Der einzige Effekt, den ich evtl. drauflegen würde, ist das gute alte Reverb - ein bisschen (!) Hall kann schon dazu beitragen, dass der Sound ein wenig harmonischer wird.
 
S

stephsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Mitglied seit
13.02.09
Beiträge
50
Kekse
0
danke für die ganzen posts ...dennoch zum trotz hab ich mir jetzt einen neuen verstärker gekauft von fender 212R 100watt ich denke damit fahre ich einfach besser ...ich habs nochmal versucht mit den megaamp auch ein equalizer als tretmine gehabt stundenlang rumgefummelt bringt nix der sound ist einfach sch...e ich denke mit den fender fahr ich ganz gutne kumpelline hatte den mal und der klang wirklich gut ok der verzerrer is nich der bringer ab was solls ein ordentlicher distortion dran boss gt1 oder so und das wird schon:redface:

Gruß stephsen
 
Thompsen

Thompsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Mitglied seit
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
Richtige Entscheidung, der Fender hat einen sehr schönen Clean und harmoniert auch gut mit Bodentretern. Damit haste erstemal ein ganzes Weilchen ausgesorgt :)
 
D

delayLLama

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Mitglied seit
14.10.05
Beiträge
6.281
Kekse
36.092
danke für die ganzen posts ...dennoch zum trotz hab ich mir jetzt einen neuen verstärker gekauft von fender 212R 100watt ich denke damit fahre ich einfach besser ...ich habs nochmal versucht mit den megaamp auch ein equalizer als tretmine gehabt stundenlang rumgefummelt bringt nix der sound ist einfach sch...e ich denke mit den fender fahr ich ganz gutne kumpelline hatte den mal und der klang wirklich gut ok der verzerrer is nich der bringer ab was solls ein ordentlicher distortion dran boss gt1 oder so und das wird schon:redface:

Gruß stephsen

...den wollt ich eigentlich zuerst empfehlen :D

Viel amp für wenig Geld, optisch wie der große Röhrenbruder, keine Röhrchen - aber dennoch einen geilen cleansound. Laut und schwer :D

Viel Spass damit :great:
 
Down Under

Down Under

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.17
Mitglied seit
07.11.05
Beiträge
2.255
Kekse
13.256
Ort
Rainbow Bay
danke für die ganzen posts ...dennoch zum trotz hab ich mir jetzt einen neuen verstärker gekauft von fender 212R 100watt ich denke damit fahre ich einfach besser ...ich habs nochmal versucht mit den megaamp auch ein equalizer als tretmine gehabt stundenlang rumgefummelt bringt nix der sound ist einfach sch...e ich denke mit den fender fahr ich ganz gutne kumpelline hatte den mal und der klang wirklich gut ok der verzerrer is nich der bringer ab was solls ein ordentlicher distortion dran boss gt1 oder so und das wird schon:redface:

Gruß stephsen

gute Entscheidung! Wirst du nicht bereuen
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben