Effektgerät für ca. 100€ gesucht ..

von vis0r, 12.02.05.

  1. vis0r

    vis0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.02.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.05   #1
    Hallo,

    Ich bin ein E-Gitarren Anfänger und wollte mir jetzt ein gutes Effektgerät zu meinem Verstärker kaufen, da ich mit diesem nicht mit dem Verzerrer zufrieden bin. Es sollte ungefähr bis 100€ kosten und für Rock/Punkrock sein.
    Welches würdet ihr mit empfehlen und was brauche ich wirklich und worauf sollte ich beim Kauf des Gerätes achten?

    Danke im vorraus
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 12.02.05   #2
    Hallihallo,

    ersteinmal solltest Du wissen, ob Du mehrere Effekte brauchst oder nur einen einzigen.
    Möchtest Du ein MultiFX (= mehrfach) kaufen, sollte die Preis-Unterkante nicht weniger als 200 EUR betragen.
    Da es Dir aber vermutlich um eine einzelne Zerre geht (so entnehme ich es Deinem Beitrag), lässt sich mit 100 EUR eine Menge machen.

    Bei Musikrichtungen musst Du aufpassen und darfst den Effekt nicht davon abhängig machen, ob Du Punk oder Rock spielst. Metal kann man zum Beispiel auch mit einem cleanen Chorus spielen...der Sound muss einzig und allein Dir gefallen.

    Da wäre zum einen der Marshall Jackhammer (JH-1), der alleine vor den AMP geschaltet ein sehr umfangreiches Soundspektrum hat und für ca. 60 EUR über die Ladentheke geht. Nur wenn Du ihn in Kombination mit anderen Effekten nutzen willst, versagt er gerne und fängt ggf. auch an zu matschen.

    Dann solltest Du Dir noch die Produktpalette von Digitech und BOSS anschauen. Aber wie gesagt: es ist Geschmacksache. Wo Punk drauf steht, ist noch lange kein Punk drin. Diese ganzen Produktbeschreibungen "MetalMaster" oder was weiß ich, sind für die Katz.

    In den Laden gehen und einfach mal einpaar anspielen. Es ist nicht möglich, Dir hier per Internet einen Bodentreter zu empfehlen, der exakt Deinen Wünschen entspricht.

    mfg. Jens
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 12.02.05   #3
    Bei den 100 EUR fällt mir ein daß es von Zoom ein brandneues Multieffects gibt, GfX-1, sieht bühnentauglich aus und hat neben Modulationseffekten sowohl Ampmodels als auch Verzerrer drin, habe es aber leider noch nicht ausprobieren können.
     
  4. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 12.02.05   #4
    schreit ruhig... Behringer v-amp ... 99€
    ich würde vieleicht auch auf die neuen Behringer Bodentreter warten.. die sollen auch ganz gut sein
     
  5. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 12.02.05   #5

    hm.............schreien? nein

    ich spiele mit dem teil immer in der musik schule ist eigentlich ganz gut muss ich schon sagen das hat mich überrascht aber naja gibts da nen boden treter?

    also es gibt ja das ax1500g kostet allerdings noch 200€ aber das ding hat ja anoch nen kleinen bruder das ax100g für vielleciht knapp 150€ und dann hat der 100er noch einen kleinen bruder den ax10g für 100€ und das ist eigenltich ganz gut.........

    also für 100€ würd ich das ax10g nehemen aber erst antesten aber ich würde sagen lieber auf das ax1500g sparen
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 12.02.05   #6
    mit bissel geduld gibts bei ebay n gfx-8 für 150 euro, wenn du nur zerre brauchst würd ich eher zu nem einzeltreter raten.
     
  7. Blubber

    Blubber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.12
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    5.021
    Erstellt: 16.02.05   #7
    Also ich hab das GFX-1 von Zoom, is eigentlich ganz brauchbar. Obwohl es Taster und Unterseite aus Plastik hat is es sehr stabil.
    Zum Klang: Is recht gut (für 100€), viele der 40 von Werk ab eingestellten Sounds sind nicht so der bringer, aber die kann man ja ändern wie man will. Zum testen durfte ich es an einem richtig fetten Fender Röhrencombo testen, des war einfach so geil...:great:

    Also ich würde mir es noch mal kaufen...
     
  8. indaba

    indaba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.02.05   #8
    wen du nen guten zerrer willst, der nen breites spektrum abdeckt, dann kann ich die den ultimativen zerrer schlechthin empfehlen: das boss ds-1
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 16.02.05   #9
    hmm... sehr ultimativ :screwy:
     
  10. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 16.02.05   #10
    GFX 1 ist auch ned schlecht, hat ne tierische Zerre drin, sonst sind Delaysounds aber leider sehr begrenzt aber reichen für den kleinen Gitarristen
     
  11. Jyrki

    Jyrki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.05   #11
    Also ich bin mit dem Behringer X V-amp sehr zufrieden.
    Der ist sehr praktisch weil das Pedal direkt dabei ist und man es frei programmieren kann.
    Genauso wie die 100 Speicherplätze.
    Gibt's im Musicstore schon für 69 Euros.
     
  12. vis0r

    vis0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.02.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #12
    Ich hätte gern so ein Effektgerät mit Hall Effekt(Delay/Reverb). Aber natürlich nicht nur das sondern auch andere nützliche sachen,

    habt ihr da ne idee?
    danke im vorraus
     
  13. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 02.03.05   #13
    Mußte schauen dass du ein Korg Ax 1500 oder ein GFX 8 günstig über Ebay bekommst ..............alles andere ist Bullshit.

    Bei den billigen Multis hast du immer vorgegebe Delay Zeiten also lieber Ebay wie ich es gesagt habe.
     
  14. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 02.03.05   #14
    Beim AX1500g wird man Schwierigkeiten haben, das für 100€ zu bekommen.
    Das AX100g wäre da schon leichter für den Preis zu bekommen (sogar billiger), es ist jedoch nur dann zu empfehlen, wenn man keine Speakersim braucht (das war für mich der Grund, warum ich auf das AX1500g gewechselt hab).
     
  15. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 02.03.05   #15
    gut aber Speakersims sind ja eh meißt überflüßig.

    ich würde absolut ohne Bedenken dass GFX 8 empfehlen !!!
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.03.05   #16
    jo ich auch, vor allem bei den preisen bei ebay :)
     
  17. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 02.03.05   #17
    In meinem Fall nicht. Ich habe keinen Mörderamp, außerdem können wir das Equipment nicht im Proberaum lassen, da wir in einer Schule proben. Da wir aber eine anständige PA haben ist es für mich die beste Lösung direkt vom Effektgerät ins Pult zu gehen. Mit dem AX100g klang das eher bescheiden, da die Speakersim nicht viele Möglichkeiten bietet aber mit dem AX1500g bin ich da viel flexibler und kann richtig was rausholen und es klingt nicht nach Müll.

    Sofern der vorhandene Amp einen guten Cleansound abliefert, kann man getrost auf die Speakersim verzichten, wenn aber der Cleansound schon scheisse ist, würde ich auf eine gute Speakersim achten und dann über Kopfhörer oder die Stereoanlage spielen, macht dann eventuell mehr Sinn.
     
  18. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 03.03.05   #18
    Also der POD II klingt doch knackig...kann mich noch erinnern, als der POD I damals rauskam...müsste 1999 gewesen sein (??!), alle waren voll begeistert, und ich habe Amp-Simulationen gehasst...mittlerweile sehe ich das anders...aber das passt hier jetzt nicht her...:o
     
  19. vis0r

    vis0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.02.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #19
    sorry ich hab nicht viel Ahnung

    was sind Speakersims ?
     
  20. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.03.05   #20
    Das ist schnell erklärt. Der Klang wird nicht nur vom Amp (Verstärker) selbst, sondern auch vom Lautsprecher geprägt. Jeder Lautsprecher klingt anders, da jeder sein eigenes Frequenzspektrum hat. Das was allen gemein ist: der Lautsprecher begrenzt den Frequenzbereich nach unten und nach oben (mehr nach oben als nach unten). Dadurch werden sehr hohe Frequenzen abgedämpft bzw. sogar gänzlich eliminiert. Dies führt dazu, daß unschöne sägende Verzerrungen weicher werden und schöner klingen. Außerdem bildet der Lautsprecher mit der Luft ein dynamisches System, welches durch die Dämpfung der Luft ab einer gewissen Lautstärke nochmals Einfluss auf den Klang hat und ihn prägt.
    Wird das Signal nun nicht über einen Gitarrenspeaker abgestrahlt, sondern über eine Hifianlage, PA oder Kopfhörer, hat man das Problem, daß der Sound völlig anders ist. Da das Frequenzspektrum einen sehr linearen Verlauf hat und nicht die Höhen wegfiltert klingen verzerrte Sounds sägend und unschön.
    Genau aus diesem Grund wird nicht nur der Sound des Amps simuliert sondern auch der Sound den der oder die Speaker produzieren. So hat man dann ein Signal, welches über Hifianlage, PA oder Kopfhörer so klingt, wie es an dem entsprechenden Lautsprecher auch klingen würde.
    Ich denke mal das sollte ausführlich genug sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping