Effektgerät kaputt- wer repariert sowas?!

von Mattoni, 15.11.06.

  1. Mattoni

    Mattoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    25.04.13
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #1
    Moin! Mir ist kürzlich mein "Digitech Death Metal"-Footswitch kaputt gegangen...na toll, ich wollt mir n neuen kaufen und den verkaufen....
    Wisst ihr wer sowas wieder tauglich machen kann? Der Musikladen ist mir schon klar (einige zumindest) aber der nächste liegt ca. 1h mit dem Auto entfernt (ich hab leider kein Auto). Kann ich da nicht auch selber was dran machen? auseinander gebaut hab ich ihn schon mal, aber da sah alles gut aus.
    Oder sollt ich den inne Tonne kloppen und mir gleich den neuen holen?

    MfG
     
  2. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 16.11.06   #2
    Die Frage ist natürlich, was genau da kaputt ist. Aber wenn sich ein stinknormaler Elektroniker mit dem Ding befasst dann müsste der das wieder hinkriegen, wenn es ein reperabler Schaden ist.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.11.06   #3
  4. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 16.11.06   #4
    Meiner ist auch kaput.Hab die Batterie wohl zu unzaghaft rausgezogen...naja,können wa wenigstens n Club "Freunde der kaputten Dm Pedale" :great: :screwy: :eek: :D

    Bei mir müsste die Lösung eigentlich einfach sein:Ein Netzteil oder nicht?
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.11.06   #5
    Die Lösung ist, die Batteriebuchse (weiß nicht ob es da einen passenderen Namen gibt, also der Anschluß mit 2 Drätchen) entweder aus einem anderen Gerät (z.B. ein kleines Radio oder wo Du es halt findest) auszubauen, oder diese im Elektro-Laden zu kaufen. Man kann es sogar aus einer 9V-Batterie ausbauen und mit entsprechender Isolierung verwenden. Zwei Drähte zum einlöten, 10 minuten Arbeit inkl. auseinander- und wieder zusammenbauen, Kostenpunkt max. 20€ inkl. Arbeit wenn Du es nicht selber kannst.
     
  6. Mattoni

    Mattoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    25.04.13
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.06   #6
    habs repariert bekommen! Läuft wieder einwandfrei! Da war was locker, bisschen fest gemacht und nun funzt es wieder!
    Danke für alle Tipps

    --------> KANN ZU!!!
     
  7. m43rius

    m43rius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #7
    mein altes korg toneworks 100g war ganze 3 mal kaputt.. immer zum musikladen gebracht (auch nach der garantie) und 2 tage später ging's wieder. letztendlich hat sich rausgestellt dass es angeblich an meinem netzteil lag
     
Die Seite wird geladen...

mapping