effektgerät kaputt?

von agentfox, 09.01.06.

  1. agentfox

    agentfox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    30.06.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #1
    hallo,

    ich bin anfänger und habe mir ein effektgerät von behringer gekauft. beim anschliessen hat es nur noch gebrummt und beim zweiten an schliessen ging es garnicht mehr. Ist das gerät defekt oder hat es andere gründe? ich habe noch ein zweites gerät von digitech und das funktioniert weiterhin einwandfrei. habe ich vielleicht beim netzteil einen fehler gemacht? da steht 9V 100mA auf dem behringer-gerät. ich habe 9V mit 1000mA angeschlossen. kann man batterien in die dinger einlegen? ich will es noch nicht öffnen, wegen umtausch. ich habe ausserdem festgestellt, dass das gerät von digitech nun ohne netzteil läuft. sonst hatte ich das immer angeschlossen. somit muss doch eine batterie darin enthalten sein, oder?

    Viele Grüße
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.01.06   #2
    War das ein 9V AC Netzteil? (das mit den 1000 mA?)
     
  3. agentfox

    agentfox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    30.06.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #3
    ja, das war es.
    "ac adapter / output: 9v ~ 1000mA" steht da unter anderem drauf.
     
  4. agentfox

    agentfox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    30.06.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #4
    dann hat der von digitech also eine eingebaute batterie oder ein akku?
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.01.06   #5
    Der war definitiv falsch, denn ich bin ziemlcih sicher, das dein Geraet DC (gleichstrom) braucht.

    Um welches handelt es sich denn?
     
  6. outsch

    outsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #6
    ich würd sagen zuviel mPa oder so!
    Ka :confused:

    kann gut sein das dir die Elektonik durchgebrannt ist...

    UND damit keiner meckern kann...
    Bin mir nicht sicher
     
  7. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 09.01.06   #7
    1. Behringer hat AC (jedenfalls mein X V-Amp)
    2. Zuviel mA ist nicht schädlich!

    Also ich denke mal, dass dein Gerät kaputt ist :(
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.01.06   #8
    Aha... Behringer nutzt also nur ein System fuer alle Produkte?

    Kann ich mir nicht vorstellen. :rolleyes:
     
  9. agentfox

    agentfox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    30.06.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #9
    gott bin ich dämlich!
    auf beiden geräten (1. behringer ultra metal um100, 2. digitech death metal) steht DC und ich habe AC angeschlossen. ich hab halt nur nach einem 9V netzteil geschaut...
    ich hoffe, der behringer ist nicht kaputt. ich kann es nicht ausprobieren, da ich kein dc-teil hier habe. und ein batterienfach ist da auch nicht. muss man ein separates batterienfach an den 9V-anschluss dran klemmen oder wie? denn in der beschreibung steht was von batterien.
    zum glück hat es der digitech eine woche lang am ac-teil überlebt! der läuft nun ohne netzteil. ist da ein akku drin? muss man den aufschrauben? denn ein batterienfach gibt es auch hier nicht.
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.01.06   #10
    Beim Digitech befindet sich die Batterie unter der Trittflaeche. Um sie herasuzubekommen, musst du quasi das "Scharnier" (die beiden Stifte, die die Trittflaeche Links und rechts halten) hereindruecken.
     
  11. agentfox

    agentfox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    30.06.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #11
    und jetzt hab ich mich richtig blamiert! :)
    ich danke dir!! ich wusste nicht, das man das bedal abnehmen kann. nun funktioniert auch den behringer. super!
     
  12. outsch

    outsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #12
    tja...
    wenigsten's konnte dir geholfen werden...
    auch wenn nicht von mir :rolleyes:
     
  13. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 10.01.06   #13
    Hmm
    Stimmtja
    Behringer hat ja jetzt auch diese Einzeltreter
    Sry
     
  14. agentfox

    agentfox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    30.06.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #14
    ja, aber der ist nicht zu vergleichen mit dem digitech. der behringer hat jedoch nur 19 Euro gekostet. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping