Effektgeräte in den USA - Stromspannung?

von pba, 19.06.07.

  1. pba

    pba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.07   #1
    Wichtige Frage:

    wir gehen auf Tour in die USA. Funktionieren da unsere Effektgeräte? Die haben ja nur 110 Volt und wir 230.
    Wie müssen wir das machen? Brauchen wir da spezielle Adapter?

    Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

    Die Amps kriegen wir vor Ort - es geht nur um die Effektgeräte...

    Besten Dank für alle Antworten und Tipps.
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 19.06.07   #2
    also ja, dort braucht ihr eigene netzteile, die ham ja auch andre steckdosen..

    auf der sicheren seite seid ihr aber, wenn ihr euch einfach mit genügend 9V blöcken eindeckt...

    aber so ein netzteil kostet ja drüben auch nicht mehr als bei uns, also sollte unter $20,- zu haben sein...
     
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 19.06.07   #3
    Falls ihr mehrere Netzteile habt und die in einer Mehrfachsteckdose stecken: Adapter. Falls ihr nur jeweils ein Netzteil pro Board braucht (sprich z.B. ein Bossnetzteil und dann Daisychains): Im Fachhandel gibt es die amerikanischen Netzteile. Oder ihr benutzt Batterien. Die Effekte im Amiland bekommen ja genau wie hier letztendlich 9V (meistens), nur die Netzspannung ist anders.

    Abgesehen davon, Glückwunsch zur Tour. Nur lasst euch nicht runterreißen, drüben sind oft die technischen Bedingungen sch... (ein Mikro für die Band, ebenerdige Bühne... Alles schon gesehen und gehört).
     
Die Seite wird geladen...

mapping