Effektloop -6 dB

von astronaut, 17.01.07.

  1. astronaut

    astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 17.01.07   #1
    Hallo,

    habe einen neuen Amp (Peavey Classic 30) mit einem Effektloop. Im Manual steht was von einer Auslegung von -6dB.?. :confused:
    Was hat es damit auf sich und auf was muss ich achten wenn ich meinen Chorus (Smal Stone) und Delay (Boss DD5) da einschleifen will? Ist die kabellänge möglichst kurz zu halten. Könnte mir vorstellen das es zwischen Vor- und Endstufe nicht so entscheident ist. oder doch?
    Grüße, Andreas
     
  2. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 17.01.07   #2
    Deinen Chorus und das Delay kannst Du bei -6dB ohne Probleme einschleifen.
    Die meisten Loops sind so zwischen -10 bis +4db angelegt.Die +4dB Variante
    eignet sich besonders für Rackeffekte,-10dB für Bodentreter.Meine Kabel vom
    Board bis zum Amp sind 4,5 Meter lang-ich höre zwischen 2 Meter-Strippen
    keinen Unterschied.Das Signal ist in der Loop niederohmig,mit Verlusten im
    Höhenbereich ist nicht zu rechnen.
     
  3. astronaut

    astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.10
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 17.01.07   #3
    Vielen Dank. :great: Dann werde ich das mal ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping