Eigenes Liebeslied schreiben

von Nasilje, 25.02.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Nasilje

    Nasilje Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.12
    Zuletzt hier:
    25.02.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #1
    Hallo,

    ich kenne seit drei Monaten nun ein Mädchen. Leider nur übers Internet, dennoch lieben wir uns. Sie schickt mir immer wieder sehr schöne Lieder die unterschiedliche Geschichten erzählen. Die Titel lauten zum Beispiel: Alles was ich brauch, Du bist das einzige was ich brauche, Entfernung kann 2 Menschen voneinander trennen aber niemals 2 Herzen, du bist mein leben oder Für immer halte ich mein Versprechen.

    Nun war meine Idee selbst ein Lied für sie zu schreiben. Da ich mich während wir Telefonieren z.B nicht ganz so öffnen kann. Ich bin sehr verklemmt in der hinsicht. Aber langsam kann ich ihr auch sagen das ich sie liebe und so.

    Naja ehm mein Problem ist halt das ich z.B sehr Unkreativ bin. Mir fallen meistens nie wirklich Sachen/Worte ein die ich schreiben/sagen könnte. Dazu mag ich meine Stimme selbst überhaupt nicht.

    Was meint ihr? Ist es bei euch auch so das ihr eure Stimme nicht mögt, dennoch andere sagen sie sei schön oder so?
    Was kann ich wegen dem unkreativen tun? Ich würde ihr soo gerne ein wünderschönes Lied schreiben.

    Und wie kombiniere ich dann den Text, wenn ich ihn fertig bekomme mit der Melodie oder dem Beat?

    Dann ist auch die frage ob man sowas rappen oder singen soll? Ich selbst höre halt nur Rap, deswegen kenn/kann ich das eig. auch nur.

    Zudem wüsste ich auch nicht wie ich zur Melodie/Beat rappen/singen sollte damit es passt.

    Habt ihr da tipps, tricks oder so?
     
  2. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    8.586
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.962
    Kekse:
    76.210
    Erstellt: 25.02.12   #2
    Hallo Nasilie,

    und willkommen hier....

    Ja, mir gehts auch so. Nur mit dem kleinen Unterschied, dass mir keiner sagt sie sei schön....

    Was soll man darauf antworten? Schnell kreativ werden, hi hi. Der Wille ist ja schon einmal vorhanden und das ist in meinen Augen die Hauptvoraussetzung.

    Ich hatte damals auch einige Liebeslieder geschrieben - richtig kernige Titel (fand ich). Heute tut es mir um die Melodie leid, aber egal.
    An deiner Stelle würde ich nicht zu viel "anhimmeln" (ich schreibe lieber nicht warum...) sondern ein Lied mit etwas Humor und möglichst ohne "ich kann nicht ohne dich" usw...:)

    Vielleicht in der 3. Person eine kleine Story ausdenken, die mit dem Kennenlernen zu tun hat (aber so, dass auch gemerkt wird dass es um euch geht)...
    Oder die Beschreibung einer schönen Situation, die ihr erlebt habt.

    Ich kann dir nur den Rat geben, emotional die Hose anzulassen und nicht zu persönlich zu werden. Ob Rap oder ein normales Lied usw...gerade für Liebeslieder mit etwas Pepp gibts ja nun etliche Möglichkeiten. Geht auch als Rock...

    Viel Erfolg
     
  3. didi7

    didi7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    708
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    325
    Kekse:
    6.444
    Erstellt: 25.02.12   #3
    hi
    mein rat: schreib einfach auf was du denkst/dir durch den kopf geht,sei es noch so abwegig.:romeo:

    je mehr umso besser,dann fängst du an einzelne wörter durch andere(sich reimende) zu ersetzen.
    solltest du schon eine melodie im kopf haben summe sie immer dazu um zu sehen ob es vom timing her paßt oder ob hier und da noch ein wort rein muß.

    wenn du noch keine melodie hast,schreibe es erstmal wie ein gedicht.

    so.damit hast du ja schon mal einen riesen schritt getan.

    ich weiss es klingt ziemlich dämlich aber es ist eigentlich leichter als man denkt.
    ich hab am anfang nie gedacht ich könnte songtexte schreiben,aber es geht......

    ich hab mal einen über die ganzen trottel dieser welt (eigentlich hatte ich meinen arbeitskollegen im sinn) geschrieben.aber die gibts ja überall.....;)
    du ersetzt einfach ein paar namen und fakten......und fertig :)

    (aber danach hattest du ja nicht gefragt,ich schweife ab)

    mfg,didi
     
  4. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.739
    Zustimmungen:
    3.854
    Kekse:
    46.546
    Erstellt: 25.02.12   #4
    Ich sehe das etwas kritischer.
    Wenn sich zwei Menschen real noch nicht kennen, aber offenbar intensive Phantasievorstellungen übereinander entwickelt haben, kann ein "schlecht" getextetes/gesungenes Lied auch recht ernüchternd wirken.

    Meine gute Nachricht aus eigener Erfahrung: es geht auch ohne Singen. Vor vielen Jahren, lernte ich in meinem ersten Semester nebenbei seit ein paar Monaten Akustik-Gitarre, mit Peter Burschs Gitarrenbuch 2.
    Als mich meine Liebe damals zum ersten Mal besuchte, unterhielten uns nach dem Studienkram... irgendwann über Musik und ich spielte ich dann passend "Scarborough Fair" usw. vor, was ich zu jener Zeit gerade gelernt hatte.
    Ohne Gesang - aber es hat gefunkt.
    Das lag sicher nicht allein am Gitarrespiel. Mit einem schlecht gesungenen Lied wäre der Abend jedoch höchstens lustiger, aber sicher nicht inniger geworden.
     
Die Seite wird geladen...