Ein Bass Pod, statt mehrere Effekte (Bodentreter)

von Sam Burns, 02.03.06.

  1. Sam Burns

    Sam Burns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #1
    Servus zusammen, ich spiele momentan mehrere Bodenmienen und habe mir überlegt, ob es nicht auch mit einem multieffektgerät geht. Also, ich habe zur Zeit einen Comp von Warwick, einen verzerrer von Boss ( OD 2), einen super Chorus von Ibanez und den Korg DT 10 Tuner. Diese Sachen sollten vielleicht schon noch dabei sein. ok, den Tuner kann man auch noch zusätzlich anschließen...aber welche möglichkeiten habe ich da und lohnt es sich überhaupt ein Multiefektgerät zu kaufen???!!!

    Feddich
     
  2. sp_basso

    sp_basso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #2
    Also das Bass Pod von Line 6 ist ja nicht nur ein Effektgerät, sondern auch noch ein Moddeling Preamp. Das bedeutet, du kannst verschiedene Verstärkertypen und Modelle simulieren, sodass du zum Beispiel den Klang eines Ampeg-Tops und einer SWR-Box hast (nur als Beispiel). Viele sagen, dass der Sound von einzelnen Tretminen besser sein soll, als von einem ganzen Effektgerät.
    Du müsstet selbst entscheiden, ob du die Vielseitigkeit eines Effektgerätes brauchst um möglichst viele verschiedene Sounds in deiner Band oder für dich zum Besten zu geben. Oder aber, ob dir die von dir genannten ausreichen, um deinen Sound zu formen.
    Mehr kann ich dir jetzt nicht als Typ geben, aber hier gibt es bestimmt noch andere, die dir wesentlich bessere Ratschläge geben können.
     
  3. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 02.03.06   #3
    Ist mir zu teuer, aber hier sollen alle "Boss-Effekte" drin sein ;)


    http://www.musik-service.de/Boss-ME-50-B-Bass-Multi-Effects-prx395740167de.aspx
     
  4. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 03.03.06   #4
    Wenn du die mienen schon hast würde ich auf keinenfall wechseln!

    Einzelne Effekte klingen imho immer besser und sind übersichtlicher ein zu stellen.

    Was stört dich denn an den mienen?
     
  5. Sam Burns

    Sam Burns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #5
    Also eigentlich nichts. ich wollte nur mal meinen Horizont ein wenig erweitern und über die Mauern hinwegschauen...:o (Warum rede ich eigentlich so geschwollen...) Egal, du weißst bestimmt was ich meine. ich hab mal das neue Zoom b2 probiert, aber da kann ich mich noch nicht ganz mit anfreunden, obwohl es zum experimentieren ganz lustig ist. Auf jeden Fall komme ich mit den Mienen ganz gut klar. Aber das kann ja nict alles sein im Leben, da muss es noch was anderes geben.

    Feddich
     
  6. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 03.03.06   #6
    Imho hast du doch schon recht viele Mienen.. wenn du experientieren willst kauf dir doch erstmal ein billiges Multi und probier da aus ob du was brauchst, wenn du dann feststellst, das du viele der Effekte gerne in besserer Qualität hättest um sie öfter zu nutzen, kannste dir ja dann ein gutes multi kaufen, wenn du merkst das du nur 1 oder 2 Effekte mehr wilslt kannste die lieber noch als miene dazu kaufen!

    Das BP50 von digitech ist zum probieren ganz gut und kostet schlappe 50€ und verkaufen kannste es immer noch wieder, oder als Preamp zum üben über Kopfhörer nutzen, da es auch einen Drumcomputer hat!
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 03.03.06   #7
    das Problem bei Multieffektgeräten ist eben meist, dass du nicht so viele Einstellungsmöglichkeiten hast, als bei den entsprechenden Tretminen

    ich weiß jetzt nicht, wie's beim Bass-Pod ist, aber beim Gitarrenpod beispielsweise:
    Effekt Compressor: alles was du regeln kannst ist ein Wert für "Stärke"
    keine Attackzeit, keine Releasezeit, keinen Threshold-Wert, kein Verhältnis (bzw. ich weiß jetzt nicht, was dieser eine Wert im Endeffekt genau ist)

    schau mal auf deine Einzeleeffekte.. die haben ja nicht aus Spaß bis zu 5 Drehregler dran - die Multis haben das eben (meist) nicht
    ab 'ner gewissen Preisklasse vielleicht schon
    zum anderen musst du bei Multis auch den Effekt so verwenden, wie er in dem Gerät drin ist
    du kannst nicht mal eben einen Chorus von Firma A mit einem Compressor von Firma B kombinieren, sondern musst nehmen, was vorhanden ist

    und jetzt gerade beim Pod (also beim Gitarrenpod zumindest) kannst du auch nicht mehrere Effekte gleichzeitig aktivieren, was du bei Einzelgeräten könntest

    meiner Meinung nach lohnen sich Multis nicht wirklich, sofern man ein wenig Anspruch an seinen Sound stellt
     
  8. Sam Burns

    Sam Burns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.06   #8
    Da hast auch wieder recht...ich werd mal schauen und was ausprobieren und den Thread auf dem laufenden halten. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und auf wiederschauen.

    Feddich
     
Die Seite wird geladen...

mapping