ein jahr gitarre

von Luke Pirate, 13.09.05.

  1. Luke Pirate

    Luke Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Althengstett
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.09.05   #1
    hallo allerseits!

    ich spiele jetzt seit so ziemlich einem jahr gitarre, und ich frage mich, ob ich jetz bereits gut dabei bin oder ob ich mehr aus diesem jahr hätte rausholen können...
    ich bin in der lage, auf pentatoniken zu improvisieren, hab ein paar tonleitern drauf, kann ein paar arpeggios (nicht schnell aber ich hab das theoretische wissen und kann sie, wenn auch nciht so schnell wie andere, spielen), bin gut beim lieder lernen und bin schon recht flott mit den fingern.
    bei liedern wie creeping death kann ich mittlerweile gut mithalten, auch sonst kann ich bei vll 20 liedern gut mitspielen. aber ich frag mich jetzt: ist das schon alles? hast du "erst" so wenig in einem jahr gelernt? ich meine, bei nem tempo von 117bpm kann ich gut vor mich hin spielen, hab einige riffs komponiert und so, aber ich würd schon gern wissen, wie es euch nach nem jahr mit der gitarre erging.
    ich hab das gefühl, als hätte ich allgemein zu wenige lieder und techniken drauf.
    die geschwindigkeit kommt natürlich mit der zeit, aber wie war das bei eucht?
    würd mich so als zwischenbilanz einfach mal interessieren wie weit ihr wart, als ihr am selben punkt wart :great:
     
  2. Omni

    Omni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    6.04.11
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 13.09.05   #2
    hm....diese Frage gab es schon oft..

    man kann es nicht verallgemeinern. Der eine ist richtig gut in blues-impro, der andere kann 100000 Songs.

    ich z.B. kann bis heute (nach 3 jahren) keinen Song gnaz durchspielen, weil ich einfach keine ust dazu habe. aber trotzdem kann ich von mir behaupten, dass nach 3 jahren sehr zufrieden mit meiner Impro und technik bin. Auch mein feeling ist ganz gut.

    auch die geschwindigkeitsangabe bringt nichts. Meinst du 16tel bei 117? Dann würde ich sagen, dass das sehr gut ist.

    Du musst selbst das gefühl haben, dass du gut vorankommst. Ich finde es ist nicht so wichtig wie "weit" man ist, sondern wie man vorankommt. (auch mit seiner einstellung zur gitarre)

    so das war mein blabla
     
  3. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 13.09.05   #3
    Wichtig ist auch den Begriff können zu definieren.
    Ich hab schon Aufnahmen von Coverbands gehört von denen ich nicht fand dass sie die Songs wirklich konnten.
    Auch sind Sachen wie Improvisation recht naja frei deutbar^^, zumal nichts über die Quali derselbigen ausgesagt wird.
     
  4. Deamon

    Deamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.09.05   #4
    Schließe mich deiner Meinung an.Verlier beim Nachspielen von Songs auch immer mit der Zeit den Faden. :p
     
  5. Luke Pirate

    Luke Pirate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Althengstett
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.09.05   #5
    dmit wollte ich auch eher sagen dass ich die pentas beherrsche, also nich immer die falschen töne treffe oder so.
    ob meine improvisationen gut sind kann ich nich sagen, mir gefallen sie nich so sehr, weil ich immer den selben stil nutze :rolleyes:


    @deamon: ich kann mir wenn ich die lieder grad lern die abschnitte noch nich richtig merken :D
     
  6. BodomChild

    BodomChild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 14.09.05   #6
    @ Farfarello
    Ich denke das ist ganz normal, wenn man einigermaßen oft spielt 1 jahr lang. ich spiele jetzt genau 2 jahre (sept. 03), habe nach 1 jahr mit einem freund schon fast alle metallica-songs gespielt, da ich aber wochen und monatelang nichts anderes gespielt habe :D
    seit einigen monaten spiele ich gern COB, dass auch schon einigermaßen bei den meisten songs hinhaut, jedoch die solos natürlich noch nicht so gut.
    Ich habe vor ein paar wochen richtig angefangen, shredding mit alternative picking, sweepung usw. zu üben. täglich einige stunden und jetzt gehts schon einigermaßen sauber, jedoch noch lange nicht so schnell wie es eines tages mal sein sollte (extrem shredding à la rusty cooley, jason becker, MAB usw. :D hehe)

    Mal sehen was sich in einem jahr so tut, vl kann ich dann endlich auch die Spur von Alexi ganz in einigen songs... oder ich spiele Speed Kills von MAB :D wer weiß, wer weiß
     
  7. Christoffer

    Christoffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 15.09.05   #7
    Find auch es ist schwer zu sagen wie weit man nach selber ist. Ich mein, jeder nimmt seine Stärken und Schwächen anders wahr, schreibt sie auch anders nieder und sofort sind solche Beiträge nicht mehr vergleichbar.

    Halt es für den Anfang weniger effektiv stundenlang probieren sich komplette Lieder einzuhämmern, die Zeit könnte man effektiver nutzen. Lehrreiche Liedausschnitte tun's vollkommen, am besten aus Gitarrenbüchern (Schule der Rockgitarre lässt grüßen :)). Mit der Zeit sollte man dann sich die Grundtechnicken aneignen, das heisst, Hammer-On's und Pull-Off's, Slides und Bendings.

    Zwischen könnnen und KÖNNEN besteht aber oft ein großer Unterschied, den einige hier im Forum wohl nicht immer so genau einzuschätzen wissen :D .
     
  8. AngelOfDeath

    AngelOfDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    98
    Erstellt: 15.09.05   #8
    hi
    @farfello: die angaben sind alle sehr relativ, daraus kann man nichts schließen

    erstmal lernt halt jeder anders, der eine öfters der eine weniger oft,
    der eine lieder und zupfen,
    der andere nur melodien und improvisieren,
    der nächste, akkorde spielen und gleichzeitig singen

    wie gut improvisierst du? wie sauber spielst du - was für einen sauber ist ist für den anderen geschliere, tonleiter positionen auswendiglernen kann auch wer ohne hände - von daher kann mans nich beurteilen

    wie schnell ist flott / wie sauber ist dein flott / wie schwer ist das was du spielst.. etc.

    tempo 117 bpm bei was für noten 16tel, 8tel, 4tel? bei was? akkorden, 1234-übung

    einige meinen sie können 100 songs spielen, andere können nur 10
    die einen können aber nur die mainriffs oder refrain und behaupten sie können den song, die anderen können es von intro bis outro voll durchziehen, die nächsten spielen die rhytmus gitarre, nächster solo, nächster kann beides spielen...
    der nächste kann 50 songs, aber alle bestehen sie nur aus text und 3 akkorden..
     
  9. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 15.09.05   #9
    kannst du lieder schreiben?
     
  10. Christoffer

    Christoffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 15.09.05   #10
    Die Frage ist ja mal auch wieder seeehr relativ. Komplexe Sachen entwerfen nach einem Jahr halt ich für utopisch. "Alle Meine Entchen" hingegen kann jeder komponieren, desshalb sehr unsinnige Frage :o.
     
  11. BodomChild

    BodomChild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 16.09.05   #11
    ich denke er meint das allgemein, ob er notenwerte usw. checkt, also ob er fähig ist, anhörbare songs jeder stilart zu schreiben.

    Dream Theater-songs im GP4 wird er wahrscheinlich nicht schreiben können... :rolleyes:

    einen song mit ein paar powerchords und melodien allerdings schätz ich mal schon!
     
Die Seite wird geladen...

mapping