Ein kleiner Testauszug betrefend der BBT 410 S von Yamaha

von schock, 15.05.06.

  1. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 15.05.06   #1
    Kaufgrund:
    Für einen zweiten Proberraum sollte eine zweite Box her, damit lästiges geschleppe und geschwitze gar nicht erst aufkommt. Die Box sollte folgende Eigenschaften haben:
    4 * 10
    8 Ohm (damit ich sie problemlos mit anderen Boxen kombinieren kann)
    Leicht
    Rollen (die man auch selber hinschrauben kann, also kein muss)
    Billig und gut oder teuer und sehr gut ;-)
    Sehr direkten, schnellen, durchsetzungsfähigen Sound mit unaufdringlichen aber sehr präsenten Höhen.

    Bestellt habe ich die Box bei Musik Service. Eigentlich sollte sie direkt nach München geliefert werden, wie ich es in meiner Bestellung angegeben hatte, aber sie kam dann nach Konstanz. Kleiner faux pas, den die enstprechenden MS Mitarbeiter sicher hier zu Kenntnis nehmen werden ;-).
    Bei mir angekommen wurde die Box ersteinmal inspiziert. Steckrollen hinein und ein wenig mit der Kiste durch das Treppenhaus gereist. Transport ist wirklich sehr komfortabel. Wenn sie noch ein wenig dünner wäre, wäre sie praktisch Handgepäck. Hinten findet der neugierige Bassist 2 Klinkeneingänge und einen Hochtonregler. Der Teppich ist eher leidlich verlegt (kleine Lücken zwischen deneinzelnen Flicken)und würde nach einer Tour wahrscheinlich aussehen wie das Sakko einer Vogelscheuche. Das geringe Gewicht kann dieses Manko jedoch ein wenig kompensieren. Da wird der Kasten ja nicht so belastet. Die Plastikecken machen auch einen eher mittleren Eindruck, haben aber den immensen Vorteil, dass das Transportabteil des eigenen Wagens von gröberen Kratzern und Dellen verschont bleibt.
    Dieses Wochenende gleich in die Bayrische Hauptstadt gerauscht und der wartenden Band gleich den neuen Kaninchenstall in die Hand gedrückt. Die haben das Stück ohne Stöhnen 4 Stockwerke emporgestemmt und dort habe ich es dann mit nem Gallien Krüger Backline 600 verkabelt. Davor wird, wie bei mir üblich ein Sansamp, ein EBS Compressor und ein Stagetuner geschaltet. Als Brett mit 4 Drähten dient eine Warwick Corvette mit EMG Pick ups. Gespielt wird fast alles mit Plektrum. Das erste Liedgut wird angestimmt: Keiner hört mich. Offensichtlich ist der Wirkungsgrad der Box geringer als der meinrer heissgeliebten 4*10 Trace Eliot. Und dies obwohl die Trace Box nur 8 Ohm hat. Also erst einmal die Box, wie es sich gehört in Ohrhöhe platziert. Dann ein paar Modifikationen am örtlichen EQ vorgenommen. Hochtonhorn auf halb gedreht. Lautstärke erhöht.
    Während der zwei Tage Probe war nun niemand wirklich niemand begeistert von dem Sound. Als Referenz dient hierbei meine Trace Box mit entsprechendem Top. Die beiden sind enorm durchsetzungsfähig und bringen nicht das, was ich immer als „falsche Bässe „empfinde, obwohl ich immer den Verdacht hege, dass ein Grossteil der Bassisten auf so was steht. Die Yamaha Box bringt dies. Tiefe langsame Töne. Der Faustschlag in den Magen bleibt aus. Etwas langsam und wenig agressiv. Erinnert mich an die HoS Box, die ich mal dummerweise blind bestellt hatte. Obwohl die Yamaha dann doch etwas definierter ist.
    Zu meinem Soundgeschmack muss ich sagen, dass meine Lieblingsbox ne Gallien Krüger 410 RBH ist. Die hätte ich auch unabhängig vom Preis sofort gekauft, wenn sie nicht einfach zu schwer und zu gross wäre. Die SWR Boxen klirren mir zu sehr oder man könnte auch sagen sie übertragen meinen agressiven Stil zu nervig. Ihr seht, Sound ist extrem subjektiv.
    Zurück zum Yamaha Hasenstall. Über Nacht habe ich dann überlegt, ob ich die Box zurückschicken soll. Dafür sprechen:
    Soundmässig nicht das was ich gesucht habe
    Geringer Schalldruck
    4 Ohm (nicht mit anderen 8 Ohm Boxen kombinierbar)
    Gute Erfahrungen mit dem zurückschicken bei MS
    Dagegen sprechen:
    Geringer Preis
    Geringes Gewicht
    Aufwand des Zurückschickens (wieder nach Konstanz schleppen, verpacken, verschicken, neue Box bestellen, die einem dann auch nicht gefällt etc etc…)

    Nun, nachdem die Band am nächsten Probetag meinte man könne damit Leben und ich mir gesagt habe, wenn ich mein Trace Top draufstelle wird das sicher besser habe ich mich aus Faulheit gegen das zurückschicken entschieden. Jetzt, wo ich das hier schreibe bin ich mir nicht mehr sicher ob das die richtige Entscheidung war. Habe ich doch bemerkt, dass kaum jemand bemerkt hatte ob und wann ich mich auf dem Griffbrett verirrt hatte. Was nicht für die Ortbarkeit spricht.
    Ist die Boy jetzt gut oder schlecht. Vom Gewicht der Transportierbarkeit und dem Preis in jedem Falle sehr gut. Vom Schalldruck her ist die Box eher am unteren Ende der Skala. Und der Sound? Nicht mein Ding aber brauchbar. Ich denke andere Bassisten können damit wunderbar klar kommen. Bin mal gespannt, wann ich mein Traumequipment finde.
    Ich behalte sie nun aus Faulheit.
    Irgendwann einmal schaff ich mir die Gallien Krüger Box an. Wahrscheinlich bin ich dann zu alt um sie überhaupt auszupacken….
     
  2. baron

    baron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Raum Emmendingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #2
    Klanglich finde ich die Yamaha Boxen- Serie gar nicht schlecht. Kenn aber nur die 1 x 10" und 2 x 10" Boxen und die rauschen bei offenem Hochtöner ziemlich. Auch bei zugedrehtem Hochtöner ist ein Grundrauschen zu erkennen, bin mir aber nicht sicher ob der Grund das Yamaha Topteil BBT500 ist.

    @schock
    Konntest du auch ein überdurchschnittliches "rauschen" der Box erkennen oder wie hast du es empfunden.
     
  3. schock

    schock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 15.05.06   #3
    Boxen rauschen eh nie. Es sind passive Bauteile. Wenn der verstärker dvor rauscht, dann rauscht es auch in der Box. Compressoren Verstärken meist das rauschen noch, aber sie rauschen nicht selber. Ausser im Studio stört rauschen, wenn es nicht überhand nimmt eh kein Schwein.
    Grundsätzlich rauscht aber erst einmal JEDER Verstärker.
    Ob das Yamaha Top nun besonders viel rauscht kann ich nicht sagen, habe ich nur mal 1 Stunde im Laden probiert und nicht darauf geachtet.
    Zum Klang:
    Das ist sowieso immer total subjektiv.
     
Die Seite wird geladen...

mapping