Ein komplettes Recording Set von A bis Z

von solocan, 10.09.07.

  1. solocan

    solocan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 10.09.07   #1
    Hallo;

    Ich möchte mir ein gutes Recording System besorgen und brauche ich kompetente Hände :D Ich bin ein Gitarrist und spiele auch als Amateur Bass und Schlagzeug. Jetzt habe ich paar Kombinationen im Kopf. Eine von denen:

    Computer:
    --Amd Fx ~5000
    --10000Rpm Festplatte (was kleines wie 40Gb)
    --2-3 GB 833 oder 1066Mhz arbeitsspeicher
    --Entsprechend gutes Mainboard und Gehäuse
    --Eine Pci Soundkarte (so ~150€)
    --Cubase Sx
    ---------------------------------------------------------------------------------
    --Eine analoge Mischpulte mit ~8 kanälen ( Behringer oder so nix teures)
    --Ein Kondensator-Mikrofon (in 100-200 € Preisbereich)
    --Ein Master-Keyboard mit 61 oder 88 Tasten (M-Audio oder so)
    --Für die Gitarre oder Bass-Gitarre habe ich alles was ich brauche.
    --Zwei Nahfeldmonitoren mit ~40W Leistung
    --Ein guter Studio Kopfhörer
    ----------------------------------------------------------------------------------

    Jetzt warte ich auf Vorschläge, woran habe ich noch Geld legen muss, was in dieser Kombination schwach sein kann, was unbrauchend gut ist, an welchen Punkten ich beachten muss usw. Musikrichtung ist so Klassische Musik, Metal und Rock (Malmsteen, Vai, Satriani, Whitesnake, Queen, Funk, Paganini, Beethoven,Chopin Moderne Rock...) ausserdem machts mir auch spass elektronische Musik zu machen:) Weil ich kein Schlagzeug habe, brauche ich Vst-Instrumente wie EzDrummer oder irgendwas von Native Instruments. Ich will mir ausserdem noch eine Bandstand kaufen als Virtuelle Instrumenten.
    Diese kann ich mir am Einmal nicht besorgen sondern, jenachdem wann ich Geld habe. Aber ich möchte ab jetzt anfangen, diese Record sachen zu kaufen und muss an dieser Stelle beschliessen, was ich genau machen muss. Und muss mir diese strukturieren.
    Ich bin kein reicher Mensch, nur ein Student , der jede Mahlzeit Nudeln isst und sparrt um sich Musik- Equipments kaufen zu können :D Aber auch der keine "billige" Sachen kaufen will. Ich möchte überzeugende Sachen ( Ihr versteht ja, wie ich mein :) )

    Danke voraus für Vorschläge ;)
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.09.07   #2
    :confused: Kenn ich nicht. Die aktuellen Prozessoren von AMD heißen "Athlon 64 X2" mit einer vierstelligen Zahl dahinter. Die (ehemaligen) Topmodelle heißen FX mit einer zweistellgen zahl dahinter. Also welchen meinst du? Einen Athlon 64 X2 5000+ ? Yo, der ist OK - wobei ich bei den niedrigen preisen momentan mir einen schnelleren kaufen würde, also eher einen 6000+, da hast du dann was richtig flottes.
    Würde ich nicht empfehlen. Soll das denn die Audioplatte oder die Systemplatte sein? Wenn du schon viel geld für festplatten investieren willst, dann kauf dir eine (kleinere) Systemplatte, also auf der partition C:/ ist mit Betriebssystem und installierten Programmen drauf, und einer großen Platte für die Daten. Ich habe mir auch schon überlegt, mir ein giles System zusammenzustellen, da wäre dann aber die 10000er Platte die Systemplatte (ich denke da an die hier:
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=147237
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=122719
    )
    . Weil da bringt mir die Geschwindkeit was, also Booten, programme starten, swappen etc. Eine schnellere Audioplatte ist aber unnötig. Audiodaten erfordern zwar eine gewisse Mindestgeschwindkeit bei vielen Spuren - aber das schaffen aktuelle 7200er Platten locker, und mehr GEschwindigkeit bringt einem dabei ja nicht direkt etwas (außer halt noch mehr potentielle Spuren gleichzeitig). Mal wieder kurz vorgerechnet: Eine Spur in 96KHz/24 Bit braucht noch nicht einmal 0,3MB/s. 10 Spuren also 3 MB/s, und 100 Spuren 30 MB/s. Und ich würde noch nichts mal in 96KHz, sondern eher in 44,1KHz aufnehmen, dann ist es eh noch mal weiger als die Hälfte. Aktuelle 7200er Platten aber lesen aber selbst an den langsamsten Stellen 30MB/s und mehr, an den schnellsten über 60MB/s. Abgeshen vom hohen Preis pro Gigabyte (den ich durchaus bezahlen würde, wenn ich dann ein geiles System habe, aber eben als Systemfestplatte) gibt es da einen anderen Punkt, der mich dann doch vom Kauf abhält: Die Platten sollen beim Zugriff ziemlich laut sein. Kommt bei einem Audiorechnher nicht so doll.
    Klingt jetzt sehr speziell, und doch wieder allgemein (weil du ja kein konkertes Modell genannt hast). Vor allem in Verbindung mit dem hier:
    Was genau willst du auifnehmen? Willst du echt nur eine Stereokarte kaufen, und dann ein mischpult davor hängen? Was willst du genau aufnehemn? Ist dir klar, dass du zum AUfnehmen kein Mischpult benötist? Die Kombination funktioniert zwar, aber ist in meinen Aufnehmen (gerade wenn du eh alles neu kaufen willst, und nicht vorhandens Equipment einbruingen willst) wenig sinnvoll. Ich fürde heutzugae eine USB/FireWire-Soundkaret kaufen, die schon PreAmps und alles andere integriert hat.
    Für genauere Tipps im Mikrofonforum nachsehen.
    Yo, kannst du machen, wenn du es brauchst.
    Wenn du das sagst...
    Die leistung würde ich ziemlich vernachlässigen, bei Diskussionen um guet Moitore ist mir das als Kriterium bisher noch nicht begegent. Aber auch mal ins entsprechende Untergroum kucken.
     
  3. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 10.09.07   #3
    Hallo;

    Mit Fx5000 hatte ich Fx Serie von Amd mit ungefähr 5000Mhz gemeint. nämlich so fx50 oder so.Hauptsache ist ja ein 64bit Prozessor mit gutem Preis/Leistung Verhältnis. Und das liegt momentan an ungefähr 5000 Mhz nac meiner Meinung.

    Diesen Rechner benutzen werde ich nur für die Aufnahmen, D.h. zwei x36Gb 10000Rpm müsste reichen.

    Und ich brauche ja, Phantomspeisung, Midi Anschlüsse, Digital Eingang, Asio unterstützung, 24bit Bearbeitung und Preamp an Soundkarte Mischpulte Kombination. Ich bevorzuge keinen Usb oder Firewire Anschluss, weil sie langsamer als Pci sind..( oder? ) Ich hatte bereits eine Edirol Ua4fx gekauft und war nicht zufrieden damit. wenn ich ja ein konkretes Beispiel geben muss:

    Das da mit einem Midi-Interface (wenn erforderlich) wäre nicht schlecht denk ich..

    Ja, du hast vllct recht, die Mischpulte hab ich gedacht, falls ich mehrspuren gleichzeitig aufnehmen möchte mit meiner Band..aber lass ich erstmal lieber weg.

    Keyboard (ich hatte einen billigen E49 von M-Audio gekauft aber son billiges Teil hat mir nicht gefallen ) , Mikrofon und so lass ich zuerst weg. was wichtig ist was für ein Computer und Sound-Interface ich brauche, damit ich Instrumente und Vst und zwar mehrspurig mit guter Leistung aufnehmen kann..
    Du hast meinen Arbeitsspeicher nicht beurteilt, was für eine Geschwindigkeit brauche ich überhaupt? Wie wäre es z.B. mit 833 Mhz??
    Oder ob ich überhaupt Scsi oder Sas anschluss für die Festplatte brauche.

    Gruss
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.09.07   #4
    Gibt es nicht. Der schnellste AMD Prozessor hat 3000MHz und nennt sich "AMD Athlon 64 X2 6000+".
    64Bit ist egal, wirst du wahrscheinlich eh nicht nutzen. Wichtig ist stattdessen DualCore, udn ein gutes P/L-Verhältnis haben zur Zeit eigentlich die meisten AMD CPUs. Ich würde wohl denn den 6000+ nehmen, kostet 160€. Wenn Dir das zuviel ist, dann nimm halt einen langsameren.
    Hast du meine Anmerkung dazu nicht gelesen? kauf Dir eine ganz normale 7200er-Platte, die vielleciht noch besonders leise ist, und gut ist. Die 10000er brauchst du zum aufnehmen nicht.

    Stimmt, aber wie schon bei den Festplatten gilt: Was bringt die höhere Geschwindigkeit? Musik nimmt man in Echtzeit auf - wenn du nun eine schnellere Verbidung hast, ist dann etwa die Aufnahme schon fertig, bevor du zuende gespielt hast? PCI hat technisch in der Tat gewisse vorteile was einn Reibungslosen BEtrieb angeht. Theoretisch. Praktisch setzen immer mehr Hersteller auf USB/FireWire, auch "noblere" hersteller. Dem gegenüber steht übrigens ein theoretsciher qualitaiver Nachteil: Wenn die Soundkarte und deren Wandler im Rechner sitzen, dann sind sie dem ganzen Elektromagnetischen Smog im PC-Gehäuse ausgesetzt. Der kann dann theoretisch "hörbar" werden. Das kann bei einem externen Interface nicht passieren.
    Ich will dir die PCI-Karte jetzt nicht vollkommen ausreden. ich selbst habe eine Delta 1010LT und dazu ein Yamaha Mischpult. Würde ioch mir aber jetzt nicht mehr holen, da FireWire-Interfaces inklusive preAmps mittlerweilwe sehr günstig sind, und einfach viel praktischer (weniger Kabel etc.), also da würd ich mit dann sowas kaufen:
    http://www.musik-service.de/alesis-io-26-firewire-interface-prx395754782de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recordi...irepod-Firewire-Interface-prx395741570de.aspx
    Acht Eingäneg brauchst du jetzt vielleicht nicht, aber gibt es ja auch in kleiner.
    Infiwiefern warst du damit unzufrieden? Ich meine ich finde das Teil so mit den Effekten auch etwas komisch/unsinnig, aber ich würde da jetzt nicht gleich drauf schließen, dass USB-Interfaces grudsätzlich nicht gut sind.
    P/L bei Karte ist auf jeden Fall gut, für 100€ bekommt man woanders keine Soudkarte mit vier analogen Eingängen. Bracuhst du denn die? daher auch nochmal:
    Wenn du Mehrspurig aufnehmen willst brauchts du kein Mischpult, sondern eine Soudkarte mit entsprechend vielen Eingängen.
    Ist OK, nur solltest du das als ganzes sehen, also die Einheit Soudkarte Mischpult - oder eben ein interface, was das Mischpult unnötig macht.
    Computer und Soundintefrace würde ich trennen. Beim Soundinterface musst du eben überleegn: Was will ich aufnehmen? Vieviele Audio-Eingangskanäle bracuhe ich? Brauche ich Instrumenteneingäneg? Mikrofoneingänge? Was meinst du jetzt genau mit "Istrumente mehrspurig aufnehmen"? Das heißt eigentlich: Du hast eine Soundkarte mit mehrren Eingängen, und kannst dadurch glecihezitg mehrere Spuren getrennt aufnehmen. Willst du das? Oder nicht?
    Ich habs nicht beurteilt, weil ich da nichts besonderes zu sage konnte, da ich da mittlerweile auch nicht mehr durchblicke, was man da haben muss, weil jetzt irgendiewe RAM und CPU unabhängig voneinander laufen können.
    SCSI und SAS ist was für Server, früher vielleicht auch für professionelle Workstations, mittlerweile aber kaum noch nötig. Wie ich schon sagte: Kauf dir eine (oder zwei) ganze normale 7200er SATA-Plate und gut ist. RAID 0 und ander Spielchen würde ich auch lassen.
     
  5. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 10.09.07   #5
    Hi

    Ok, jetzt ist es mir klar, warum es unnötig ist eine 10000Rpm Festplatte für Aufnahmen. Kauf ich mir lieber einen 36gb 10000rpm und eine 40 gb 7200Rpm.
    Also wenn ich von meinen Maxima sprechen sollte : Ich könnte bis 20 Audiospuren (mit Dupplikationen und Effektspuren) und +bis 10 Vst Spuren.(midi). und gleichzeitig will ich eigentlich nicht mehr als 1 Spur aufnehmen. Sagen wir maximal 2. Also es reicht mir 2 Eingänge locker..( ja natürlich, wenn ich eine akustische Aufnahme machen will, mim Mikrofon und Gitarre z.B.) Und das sind wie gesagt Extrema, was ich vom System erwarte..Was ich machen werde, ist insgesamt nicht mehr als 10 Spuren...(Alles einzeln gespielt) .
    4 Eingänge waren eigentlich egal. War nur als Beispiel. Für soundkarte hab ich wirklich keinen Plan. Ich bin ganz durcheinander..Und 400 € ist mir zu teure für eine Soundkarte..so zwischen 100 und 200 € Preisbereich könnte ich kaufen.

    Was für eine Soundkarte würdest du momentan nehmen ? Eine Pci Schnitttellige oder Firewire?
    Ich glaub ich find Pci immer noch besser, weil er direkt mim Computer verhält.
    Und wegen der Arbeitsspeicher muss ich dir sagen; EzDrummer oder Battery 3 von NI brauchen ~300 Mb von Arbeitsspeicher und so mehrfach, wieviel man von denen braucht ( Extremfalluntersuchung: Schlagzeug set, Percussion, Piano, Strings + noch ein scheisseffekt würden ja gut mehr als 1500MB brauchen..(die Wiedergabe von grossen Sounddateien auf Systemfestplatte ..)

    Also noch konkreter gesprochen:
    Cpu
    Gehäuse
    System-Festplatte
    Audio-Festplatte
    Arbeitsspeicher
    -----------------------------------------------------------------------
    Soundkarte
    Abhörmonitore

    Das sind, was ich kaufen jetzt würde.. Wo kann man was ändern, fügen, weglassen?

    Gruss
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.09.07   #6
    Macht mehr sinn um ein "gefühlt schnelles System" zu bekommen, musst dir aber überlegen ob das ding vielleicht nicht unnötig laut ist. Und naja, eine 40GB Audioplatte.. Ich habe auch mal so argumentiert, dass ich keine so große Festplatte bracuhe, nur lohnt sich das nicht, so zu denken, weil der Preis/Gigabyte bei dn kelienn Platten viel größer ist (also für nur ein paar Euro mehr bekommst du eine doppelt so große Platte).
    Zur Größe des Arbeitstspeichers habe ich doch gar nichts gesagt. Viel hilft viel in diesem Fall, also gerade bei Samplern würde ich nicht an RAM sparen, hast du vollkommen recht.
    Zu den Komponenten: Willst du dir echt alles bei ebay zusammensuchen? Ich wundere mich immer wieder über ebay-Links, die alle immer so selbstverständlich hier setzen, um auf Produkte zu verweisen, aber egal. Ich glaube ich würde echt an der Raptor sparen, und dafür eher eine Athlon64 X2 6000+ nehmen. Und jetzt doch eine 320GB Audioplatte? Besser so... ;) ob die Seagate gut ist, weiß ich nicht. Du bracuhst aber auch noch Mainboard, Netzteil und Grafikkarte :)
    Abhörmonitore sind jetzt ja eher bessere PC-Lautsprecher, da will ich nichts zu sagen.
    Und Soundkarte: Naja, da musst du dann halt noch Mixer/Preamp davorsetzen, wenn du was aufnehmen willst. Wenn du nur mit MIDI-Keyboard und VSTis arbeitest, dann brauchst du das halt nicht. Ich würde mir sonst eher sowas kaufen, wenn ich vorhätte Audio aufzunehmen:
    http://www.musik-service.de/Recordi...esis-IO-2-Audio-Interface-prx395749744de.aspx
    http://www.musik-service.de/tascam-us-122L-2-Kanal-USB-Audio-MIDI-Interface--prx395756752de.aspx
    http://www.musik-service.de/tascam-...USB-Audio--Midi-Interface-prx395756753de.aspx
    http://www.musik-service.de/e-mu-0404-usb-2-0-audiointerface-prx395757407de.aspx
    Da kannst du dann aber eben auch Mikros und gitarren direkt reinstecken, und Lautstärkeregler und Kopfhöreranhscluss hast du auch, kannst also auf ein Mischpult verzichten. (Ok, wenn du die Edirol MA-15 Monitore nimmt, dann brauchst du keinen Lautstärkeregler oder Kopfhöreranschluss.)
     
  7. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 10.09.07   #7
    Unnötige Komponente hab ich nicht geschrieben. Aber Mainboard habe ich echt vergessen :D
    Ich will nicht alles in Ebay kaufen, nur weil s so einfach zu finden ist nach den Eigenschaften der Produkte..

    Ich möchte auf keinen Fall eine Usb-Schinttstelle Soundkarte kaufen.. Vllct wegen den Gehäuseschallen eine Firewire..Aber ich glaub ich kauf mir eine Pci Ding :)
    Gibts keine Pci-Soundkarte , bei der der Preamp eingebaut ist? Oder muss ich noch eine Mischpulte besorgen??

    Ja das grösste Problem liegt an der Soundkarte..Da kann ich nix entscheiden..
     
Die Seite wird geladen...

mapping