ein newbie und ne gibson?

von Antax, 06.09.07.

  1. Antax

    Antax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #1
    hi,
    ich hab ne frage, ich spiele seit einem jahr gitarre mit der ibanez von meinem bruder, und kann schon einige lieder von rise against und sum 41, und schreibe auch selbst welche. habe mir alles selbst beigebracht und denke seit kurzem daran mir eine eigene gitarre zu kaufen. da ich weiß das gibson den besten sound hat will ich mir eigentlich ums teure geld eine kaufen. aber fame hat auch ein paar nachbaumodelle von gibson und ich will wissen ob die auch so nen guten sound haben oder ob ich mir doch eine gibson kaufen sollte...

    thx im voraus.
     
  2. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 06.09.07   #2
    Woher weißt du denn, dass Gibson den besten Sound hat? Hast du schon andere Modelle angespielt? Ich finde die Aussage nämlich recht....vage?
     
  3. St.Ray

    St.Ray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    240
    Erstellt: 06.09.07   #3
    Ich behaupte mal, dass es auf deinem Level weniger auf den Sound ankommt als auf das Spielgefühl.
    Das bedeutet in der Praxis: Geh in den Gitarrenladen und teste alles an was dir sympathisch erscheint. Sowohl die Squier für 150€ als auch die Gibson für 2000€. Einige Gitarren werden sich schlecht, andere gut anfühlen und das lässt sich nicht pauschalisieren da dieses Gefühl individuell ist.
    Eine Gitarre kann noch so einen tollen Sound haben. Wenn du nicht auf ihr spielen kannst/willst, weil sie für dich unhandlich ist, nützt er dir nichts.
     
  4. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 06.09.07   #4
    Jep, Gibson haben vielleicht EINEN besten Sound, aber nicht unbedingt DEINEN besten Sound. Sonst würden ja alle nur noch Gibson spielen ;)
    Einfach mal alles mögliche antesten, vielleicht verliebst du dich ja in eine gute Ibanez für 500€ oder so und kannst das Gesparte dann in nen tollen Amp investieren. Ist wesentlich sinnvoller, als die gesamte Kohle nur für den Namen Gibson rauszuhauen :great:
     
  5. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 06.09.07   #5
    ^^ Ganz meine meinung
     
  6. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 06.09.07   #6
    Kauf dir ne billigere Gitarre dafür nen besseren amp.Ist di ebessere Lösung.Oder schau dich bei fender um.
    lg
    EDIT:Schau mal bei Epiphone.Die Elitist Serie ist meist besser als die Originalen.Ud die is billiger obwohl auch nciht ganz oder schua mal bei Tokai.
    lg
     
  7. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 06.09.07   #7
    Der Grund, warum man Anfängern immer eher günstige Sachen empfiehlt, ist recht einfach:

    Auf deinem Spiellevel, hat man nicht das Gefühl und die Erfahrung, um zu wissen welche Gitarre einem endgültig liegt. Das kommt erst nach der Zeit. Wenn du jetzt 1000€+ für eine Gitarre ausgibst, und du in einem Jahre merkst, dass es das doch nicht ist, ärgerst du dich tierisch.
     
  8. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 06.09.07   #8
    das kann man gut mit: warum fährt ein führerscheinneuling keinen ferrari? vegleichen. kann mich da SkaRnickel anschließen.
     
  9. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 06.09.07   #9
    Antwort: Weil sich für sowas ein pflegeleichter Porsche besser eignet :D.
     
  10. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 06.09.07   #10
    Was auch noch nebenbei zu erwähnen wäre:

    Ich war mal auf so ner Vernastaltung wo halt mehrere Bands gespielt habn.
    Manche Gitarristen waren dort die ÄRGSTEN CHECKER und hatten fast Petrucci-Skills gg, diese CHECKER hatten aber meistens Gitarren in der unteren Preisklasse.
    Und dann kam irgendso ne 3-Akkord-Punkband, die haben alle Gibson Les Paulas, und spielen NUR Powerchords (Und manchmal auch ein kurzes Solo, nur auf der hohen Esaite =)
    Das muss jetzt kein Grund sein , dass du jetz doch auf ne Gibson verzichtest, ABER, die meisten im Publikum (die Ahnung von Musik/Gitarre hatten) fanden das schlichtweg lächerlich und das wollt ich nur mal erwähnen. NIEMAND hat die Punkband noch ernst genommen :rolleyes:
     
  11. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 06.09.07   #11

    wer nimmt punkbands denn überhaupt ernst? :D :rolleyes:
     
  12. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 07.09.07   #12
    Hi Antax,
    tja, das ist Standartverhalten bei vielen Hobbymuckern: ich kaufe mir das allerbeste und bin am Ziel. Vielen ist das aufgrund ihrer Haushaltskasse auch möglich, für besonders produktiv halte ich das nicht.

    Gönn' Dir lieber den Luxus, herausfinden zu dürfen, was für DICH der beste Sound ist.
    Klar klingt eine schöne Paula geil, das weiß ich aber erst, nachdem ich viele Jahre Zeit hatte hören zu lernen, und nun ist das mein Urteil, nicht das irgendeines anderen Gitarristen. Es wird einfach zu viel nachgeplappert, zu viel als "amtlich" bezeichnet, besonders von Leuten mit gefährlichem Halbwissen ;)

    Ich habe eine göttlich klingende Paula, trotzdem möchte ich für bestimmte Songs eine andere Gitarre benutzen, da im Songkontext der Paulaton eben doch nicht "der Beste" ist, es kommt eben auch viel darauf an, was Du damit machen möchtest.

    Dass es immer der/die Gitarist/In ist, der letzlich für den guten Ton sorgt, setze ich als bekannt voraus....

    Ich denke abschließend, dass Du Dich selber limitierst, wenn Du Dir jetzt schon eine Gibson Paula kaufst. In Deinem Kopf wird sich festsetzen, dass Du ja schon "das Beste" hast, viele andere Erfahrungen haben dann keinen Platz mehr, und vielleicht versperrst Du Dir damit viele Wege anstatt sie zu öffnen. Eine schöne Strat kann ganz wunderschön perlen, eine Semi liefert einen unvergleichlich perkussiven, lebendigen Ton und wer noch nie mit einer Tele gerockt hat ist arm.

    So, und jetzt probier' alles aus, was Du in die Finger bekommen kannst, your turn!

    Grusz vom
    <'))><
     
  13. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 07.09.07   #13
    Jap genau das hatte ich gemacht. Dachte mir ich kauf mir eine Gitarre "fürs Leben"...
    Mitlerweile hab ich die Gibson SG nicht mehr und hab mir eine Schecter zugelegt, die ich persönlich viel besser finde. Obwohl sie nur die Hälfte gekostet hat ;)
    Wichtig ist antesten und nicht auf andere Meinung verlassen, denn das ist -wie schon gesagt- alles individuell.
     
  14. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 07.09.07   #14
    Ganz simple Antwort: Verbringe einige Stunden - Tage - Wochen in Musikgeschäften und probiere die Gitarren aus. Schau nebenbei auch mal auf das Preisschild. Irgendwo hier im Forum gibt es sogar ein Thema über das Antesten und Beurteilen von Gitarren.
     
  15. doschdn

    doschdn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    276
    Erstellt: 07.09.07   #15
    Super Beitrag! :great:

    --
    Wenns um Equipment geht, sollte man sich nie darauf verlassen, was andere einem sagen. Das meißte ist eh nur nachgeplappert und ich glaube, die wenigsten von denen, die z.b. die hochgelobte Yamaha Pacifica (die ja wirklich nicht schlecht ist) empfehlen, haben sich die Mühe gemacht, sie mal selbst anzuspielen, statt immer nur das wiederzugeben, was sie mal irgendwo aufgeschnappt haben. Man kommt daher ums antesten nicht herum.

    Zu der Gibson: Ich bin selbst u.a. SG Spieler, aber es macht keinen Sinn, einem Markennamen hinterherzurennen, va. wenn man noch nie gehört hat, wie die Dinger klingen und man es als Anfänger eh kaum beurteilen kann. Gibson baut erstklassige Instrumente, keine Frage, aber manche stehen halt einfach auf was anderes. Gerade die Metal-Fraktion scheint Gibson eher weniger zu mögen.

    Tu dir also den Gefallen und finde selbst heraus, was zu dir passt und dir gefällt und betrüge dich nicht selbst. Wenn du noch keine Unterschiede fühlen oder hören kannst, dann kauf nicht einfach irgendwas, weil es ne bestimmte Marke hat, sondern warte, bis du den Unterschied merkst und kauf dir bis dahin was billigeres.
     
  16. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 07.09.07   #16
    Also wenn du ne Gibson USA kaufts lass lieber die Finger davon.Da wird leider sehr kostengünstig gearbeiten(Rocker joint etc.) da gitbs weitaus bessere sachen fürs Geld.Die anderen Sachen von Gibson sind absolut rstklassig(custom etc.)
    nur so mal zu info
    EDIT: lies dir mal das durch udn scroll gnaz nach unten zur Kaufberatung http://www.piller.at/music/index.php?target=lp-faq/index.html
     
  17. Antax

    Antax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #17
    danke für die freundliche hilfe. war wirklich nicht blöd hier mal um hilfe anzufragen ^^

    thx @ everybody.
     
  18. MartymcFly

    MartymcFly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 08.09.07   #18
    Den Tipp hört man immer wieder und wohl Ansichtssache. Wie bereits erwähnt, ist m.E. das Spielgefühl für einen Anfänger viel entscheidender als der Sound. Deshalb sollte meiner Meinung nach die Gitarre oberste Priorität genießen. Als Anfänger spielt man sowieso nur bei sich zu Hause in einer moderaten Lautstärke. Wichtig ist, dass man angenehm greifen kann, so dass das Lernen Spaß macht und man Fortschritte erzielt. Ein günstiger Verstärker und ein günstiges Multieffektgerät (beides unter 100 Euronen zu haben) reichen für einen Anfänger völlig aus, investiere Dein Geld lieber in eine Gitarre, die Dir zusagt.....

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping