Ein- und Ausschalten von Röhrenamp

von sl4zer, 19.08.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sl4zer

    sl4zer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.06   #1
    Bin mittlerweile auch stolzer Besitzer meines ersten Röhrenamps (JCM900).
    Hab soweit alles verkabelt und funktioniert auch alles.

    Gibt es irgendwas, was man beachten sollte beim Ein- und Ausschalten z.B.. Gibt ja neben dem normalen Ein-/Ausschalter noch einen StandBy. Wann sollte man den benutzen? Kann man den Amp ganz normal ausschalten nach dem Spielen oder gibt es sowas wie eine notwendige Leerlauf- oder Abkühlphase? Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass der Amp nach dem Ausschalten öfters ein paar Klick- bzw. leise Zischgeräusche von sich gibt - ist das normal?

    Greetz
     
  2. Jack Green

    Jack Green Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 19.08.06   #2
    Ich habe zwar kein Fachwissen, aber auch einen Röhren-Amp.

    Ich hab so eine Standby-Funktion nicht, ich schalt ihn ganz normal ein und auch nach dem Spielen wieder aus, was ja eigentlich notwendig ist, damti er abkühlt.

    Und das Klicken gibts bei mir auch, das ist, soweit ich das beurteilen kann, normal.

    Wenn ich Blödsinn erzähle, einfach sagen, ich kenn mich selber nicht besonders gut aus, aber mein Amp funktioniert noch.....also...
     
  3. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 19.08.06   #3
    Lies dir die FAQ durch ...
    piller.at MUSIC

    Dann unter "Röhren und Verstärker-FAQ"

    :great:
     
  4. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 19.08.06   #4
    Also der Standby Schalter ist wichtig.

    Ich z.B. - ich glaube das stand auch im Manual - schalte den Amp erst auf Standby ein - warte noch ein paar Minuten - bis die Gitarre umhängt - und dann schalte ich erst die Power ein. Nach dem spielen lasse ich das Ding noch längere Zeit auf Standby und schalte erst als letztes den Amp aus wenn ich gehe. Ist ein Marshall 9200 Röhrenamp.

    Geräusche habe ich nach dem umschalten auf Standby nicht mehr. Vielleicht weiß jemand anderses mehr. Bei mir gibts kein noice mehr..


    Direkt nach dem Spielen den Amp ganz auszuschalten schadet angeblich den Röhren
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.08.06   #5
    So bedient man seinen Amp...

    1) Box einstecken, Gitarre einstecken, Stromkabel einstecken
    2) Power On, Stand-By anlassen...
    3) 30 sek später Stand-By aus...los rocken!!!!
    4) Power Off

    tädäää
     
  6. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 19.08.06   #6
    Da fehlt aber was...

    4) Stand-By on Power off ;)
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.08.06   #7
    Nein!, Das ist völlig irrelevant, man kann den Amp einfach ausschalten.
     
  8. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 20.08.06   #8
    Ähm bin jetzt zwar kein Rocker aber das beschriebene zischen kommt doch auch beim Fernseher vor, wenn man den abschaltet.

    Ich meine die Röhre im Fernseher is ja auch nicht viel anders ... heizbatterie haben se ja auch ...

    mfg TiGu !!!
     
  9. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 20.08.06   #9
    Natürlich kann man das.... aber dann müsstes du beim nächsten mal anschalten auch den Standby wieder mit anmachen.. das wär von der Vorgehensweise nicht besonders logisch.. du sagtest doch selber bei Punkt 2 "standby anlassen"...
     
  10. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 20.08.06   #10
    Warum sollte es?

    Die klick Geräusche beim Ein- und Ausschalten des Amps kommen von den Röhren, wenn sich das Glas erwärmt bzw. abkühlt.

    --------------------------------

    Bierschinken und monsy, ihr habt beide Recht. Technisch ist es kein Problem den Amp einfach auszuschalten. Aber sinnvoller finde ich es, dies zusammen mit Standby zu tun, da man dann beim nächsten mal anschalten nicht dran denken muss erst den Standby an zu machen.

    Gruß PYRO
     
  11. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 20.08.06   #11
    ich lasse bei konzerten den amp (5150) immer schon eine halbe stunde vorher auf stand by laufen. dann sind die röhren schön angewärmt und der klang nicht so kalt.
    im proberaum schalt ich zuerst den amp auf stand by und richte dann mein anderes zeug her und nach ca. 10 min gehts los - der sound wird zwar erst nach einer halben stunde richtig fett wegen den warmen röhren aber der unterschied ist nicht so krass als wenn du mit nem kalten amp anfängst.
     
  12. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 20.08.06   #12
    Kann man das Thema nicht einfach schließen?
    1. Es wurde doch bereits alles gesagt.
    2. Diese Frage taucht in regelmäßigen Abständen auf.
    3. SuFu benutzen schadet nicht.
    4. Ist es unnötig über einen Sachverhalt zu diskutieren, wenn es nichts zu diskutieren gibt.
    5. Bringt es nichts, wenn 100 Leute die gleiche Antwort geben.

    Nur meine Meinung!

    Matze
     
  13. sl4zer

    sl4zer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.06   #13
    Das und die Info aus dem Link beißen sich:

    "[..]Richtig einschalten: Standby OFF, Power ON. Gitarre auspacken, stimmen und verkabeln, Fingerübungen machen. Standby ON und losrocken.[..]"
     
  14. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 20.08.06   #14
    So hat der doch gesagt:

    Power On / Standby Anlassen
    30 Sek späder Standby Raus
     
  15. sl4zer

    sl4zer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.06   #15
    Joa blos die FAQ von der Seite sagen genau das Gegenteil?
    Power ON / Standby OFF
    -> Später Standby ON und losrocken
    oO
     
  16. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 20.08.06   #16
    Das ist teilweise etwas verwirrend, weil manche Hersteller bei Standby ON / OFF verschiedene Ansichtsweisen haben. Standby ON würde logischerweise bedeuten, daß sich der Amp in Bereitschaft befindet, also kein Ton rauskommt. Bei Marshall z.B. bedeutet Standby ON, daß der Amp im "Spiel-Modus" ist. Ich nehme an, daß Hoss ide FAQ damals noch mit seinem Marshall geschrieben hat und sich so orientiert hat.

    Um es unmißverständlich ( und umständlich ) zu machen:

    • Wenn Power auf OFF steht, und der Standby- Schalter die selbe Stellung hat, ist der Amp komplett ausgeschaltet.
    • Wenn Power auf ON steht, der Standby sich nicht in derselben Stellung wie Power- Schalter befindet, dann "wärmt" der Amp auf, es kommt aber kein Ton heraus.
    • Wenn Power auf ON steht, der Standby- Schalter dieselbe Stellung hat, ist der Amp spielbereit, es kommt jetzt auch was aus den Speakern raus.
    • ZUM AUSSCHALTEN: wiederum Standby- Schalter umlegen. Power bleibt noch auf ON. Die beiden Schalter ( Power / Standby ) sind wieder in unterschiedlichen Stellungen.
    • Dann Power auf OFF, jetzt sind beide Schalter wieder in einer gleichen Stellung und der Amp ist vollständig abgeschaltet.
    Puh, jetzt sollte es eigentlich klar sein. Selten steht anstatt "Power" auch "Mains" bei dem Schalter, bedeutet aber das gleiche.

    EDIT: wie unterschiedlich es aussehen kann, sollen mal die paar Beispiele zeigen:
    Mesa Boogie Solo Head Closeup
    Marshall Amps :: DSL100
     
  17. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 20.08.06   #17
    Bei meinem Valveking mach ich's so:

    Vor dem Spielen, Power auf ON, Standbyschalter auf Standby lassen.

    Dann nach 3-4 Minuten klick ich schön den Standbyschalter runter auf ON

    Nach dem Spielen am Amp die Volumepotis ganz runterdrehen und beide Schalter nach oben, also ausschalten
     
  18. sl4zer

    sl4zer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.06   #18
    Jo das ist in der der Tat verwirrend da beim Marshall bei StandBy ON tatsächlich der Ton rauskommt :screwy:

    Naja ok, jetzt weiß ich bescheid - danke an alle!
     
  19. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.08.06   #19
    Halt den Amp nach einschalten 30 sekunden im Stan-by laufen lassen....scheiss drauf ob das nu on oder off heisst...:p

    iss ja alles gesagt -*closed*-
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping