einfach und günstig zur aufnahme

von schlaflos011, 27.10.03.

  1. schlaflos011

    schlaflos011 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    12.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.03   #1
    möchte meine musik am pc aufnehmen und hab dazu einige fragen:

    bisher hab ich fast nur mit magix music studio - gearbeitet und eine furchtbar schlechte soundkarte im pc gehabt.

    jetzt möchte ich mir die audigy2 platinum ex zulegen wobei ich mir noch nicht 100% sicher bin

    mein pc AMD 1,4 GHZ (reicht das) ist ziemlich laut - will jetzt auf einen 2,6 GHZ umsteigen

    möchte per midi drums, synt. und bass machen und gesang (und event. gitarre) aufnehemen

    was brauch ich alles dazu - könnt ihr mir hardware empfehlen

    da ich das ganze nicht prof. mache würd ich mich über günstige und sehr konkrete angaben freun.

    ach ja hab mir grad ein buch über cubase sx gekauft und auch schon eine abgespeckte version davon.

    bei der audigy ex wär auch noch cubase vst 4 und wavelab dabei

    brauch ich ein mischpult? für das mikrofon bzw einen mikrofonvorverstärker

    fragen über fragen - vielleicht kann mir ja jemand helfen

    danke!
     
  2. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 28.10.03   #2
    Also wenn Du Recording machen willst taugen die Soundblaster eigentlich nicht viel (sind eher fürs zocken gedacht :)). Ich würd dir da zu einer INCA88 raten, da sie für Aufnahmen so ziehmlich das beste ist was man für 160€ kriegen kann.

    In der Soundkarte sind 2 Preamps drin, die relativ gut sein sollen. Ansonsten reicht, da Du ja nur Gesang mit einem Mikrofon aufnehmen willst, ein einzelner Preamp aus und ist somit wesentlich günstiger als ein ganzes Mischpult. Von Behringer gäbe es da einen 1Kanal Röhrenpreamp (49€), wobei ich dir da nichts über die Qualität sagen kann. Den müsstest Du dann mal antesten. So ein Teil hat dann zwar keinen Kompressor u.Ä. drin, was aber kein Problem ist, da Du das dann nachträglich auf dem Rechner machen kannst.

    Für Gitarrenaufnahme ist ein VAmp ganz gut und sehr günstig, wenn Du viel mit unterschiedlichen Ampmodellen, Sounds, und Effekten arbeiten willst. Etwas besser dafür aber auch deutlich teurer wäre der POD.
    Wenn Du nur richtig guten Röhrensound aufnehmen willst und nicht soviel wert auf Effekte legst würde ich dir zu einem gebrauchten Tubeman 1,2 oder Plus von Hughes&Kettner raten. Ich habe einen Tubeman Plus als RecordingPreamp und der Sound ist echt geil dafür dass es die Teile bei Ebay so günstig (der Plus ca150-200€, die Pedalversionen sind deutlich günstiger) gibt.
     
  3. schlaflos011

    schlaflos011 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    12.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #3
    hm hab hier einige lustige dinge aufgelistet und hätte gerne eure meinung dazu!

    1. Mischpult

    BEHRINGER
    MX602A EURORACK
    6-Kanal Kompakt-Mixer
    € 65,00
    http://www.netzmarkt.de/thomann/behringer_mx602_a_prodinfo.html

    2. Sound-Recordingkarte

    MIDIMAN
    Transit USB
    USB Audio Interface
    € 107,00
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-164446.html

    oder
    AUDIOTRAK
    MAYA 5.1 EX
    USB Audiokarte
    € 109,00
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-159138.html

    Tascam US-122 USB Audiointerface
    € 222,00
    http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Computer/Tascam_US122_USB_Audiointerface.htm
    BEHRINGER
    MIC100 Tube Ultragain
    High-End Mikrofon/Line-Röhrenvorverstärker
    € 49,00
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-162524.html


    was wäre für mich als homerecording-anfänger geeignet?
     
  4. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.267
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 19.11.03   #4
    Dieser Thread ist zwar schon etwas älter, aber zu einem Punkt weis ich was ... ;)

    Datt Dingen empfinde ich selber als sehr angenehm zu handhaben und als überaus brauchbar, wenn einem zwei Eingangskanäle reichen.
    Dafür sind diese als XLR- und Klinkenbuchsen ausgeführt, in der Eingangsempfindlichkeit regelbar und Phantomspeisung ist ggf. auch machbar.
    Ich nüdel damit gerne mal ´ne Bassspur (-> Bass V-Amp -> US-122 -> Rechner) ein, das klappt einfach nur gut. :)
     
Die Seite wird geladen...