Einfaches Multieffektgerät gesucht

von buesing_de, 07.02.07.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 07.02.07   #1
    Moin zusammen!

    Eigentlich wollte ich (Metalgitarrist) mir zu meinem Rocktron Nitro Booster noch ein Wah-Pedal kaufen (s. anderen) Thread - dabei hat jemand angeregt, sich auch mal mit Multieffektgeräten zu beschäftigen. Und, naja, vielleicht ja auch gar nicht so dumm?!

    Kann mir jemand ein Multi-FX empfehlen, dass folgendes kann und nicht gleich >300,- € kostet?

    -> Booster
    -> Delay
    -> Wah
    -> Ggf. Noisegate

    Das Ganze sollte dann auch schon mit einem halbwegs ordentlichen Pedal kommen. Modellingzeug brauche ich nicht.
     
  2. NonSense

    NonSense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #2
    das Boss ME-50 sollte <300€ kosten, liefert nen ganz ordentlichen sound und viele möglichkeiten hats auch.
    kannst es ja mal antesten
     
  3. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 07.02.07   #3
    Korg AX1500G. klingt geil und ist günstig.

    hab dir ne PM geschrieben.

    lies dir vielleicht zu dem thema mal den userthread vom 1500G durch..

    greetz
    himmelkind
     
  4. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 07.02.07   #4
    Das Korg AX1500G hab ich auch und bin ziemlich zufrieden mit dem Ding. Was aber ein echter Schwachpunkt an dem
    Gerät ist, ist das Pedal, da es für meine Begriffe einen sehr kurzen Stellbereich hat, d.h. man muss sehr
    gefühlvoll damit umgehen.

    Wenns Dir aber gerade auch ums WahWah geht, musste das auf jeden Fall ausprobieren.

    Das AX1500G kostet zur Zeit so 180€, so dass bei einem Preisrahmen von 300€ noch 120€ für ein gescheites
    Wah übrigbleiben würden.


    Grüße,

    Peter
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.02.07   #5
    für 300 euro kriegste n zoom g7.1ut, das is wirklich n klasse teil. allerdings find ich die wahs von multis allgemein nich so klasse (eher wegen dem pedal als sound), aber das is geschmackssache.
     
  6. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 07.02.07   #6
    Ich glaube, Multi-FX sind doch nichts für mich - die sind ja alle mehr auf Modelling ausgelegt und mit dem Sound meines Laney Halfstacks bin ich möchtig zufrieden...
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 07.02.07   #7
    naja,
    das multieffektgeräte mehr auf modelling ausgelegt sind würde ich so nicht unterschreiben.
    klar haben die geräte amp-simulationen, aber die kann man bei den meisten geräten abschalten. trotzdem bieten sie eben den komfort, auf einen fusstritt nen sound mit z.B. compressor,EQ, Soloboost, delay, reverb, noisegate und wah-pedal auf einen sound
    mit chorus, delay, noisegate und volumenpedal zu switchen.

    bei einzeltretern kostet das schon ein paar tritte, somit zeit und konzentration
    ein tritt daneben und du kommst evtl. beim spielen raus, die band muss drauf reagieren etc

    auch unterschiedliche delayzeiten, unterschiedliches chorus-tempo, verschiedene EQ und noisegateeinstellungen kannste bei einzeltretern vergessen, es sei denn, du bückst dich nach jedem song und änderst die einstellungen an den pedalen

    wenn du von nem budget mit 300 euro rechnest, bekommtse auch nur begrenzt pedale, denn gute pedale kosten auch ihr geld. selbst gebraucht wirds da schon knapp
    mit nem multi haste für 300 euro alles in einem gerät

    wer dann z.b. beim wah die flöhe husten hört, OK...
    wenn ich überlege wie oft ich an den 5 stunden pro bühnenabend mal n wahpedal brauche
    dann komm ich zu dem schluss, dass mir der soundunterschied dann ziemlich egal ist. dem publikum wirds mit 99,99%iger sicherheit nicht auffallen. und die paar hanseln die unten bühnenpolizei spielen und den unterschied ggf. höhren sind mir schon seit jahren egal.
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 07.02.07   #8
    Falls Interesse, ich verkaufe mein Korg AX1000G im super Zustand (quasi wie neu) inklusive Netzteil für 100€.
     
  9. neimdall hel

    neimdall hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #9
    Schau mal bei ebay nach ältern Korgs die machen nen super sound
     
  10. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 07.02.07   #10
    Wie schon gesagt, das Korg ist erste Sahne für den Preis.

    Wirklich gut ist das Intellifax, gebraucht kriegt man es auch recht günstig. Mein Gitarrenlehrer hat das seit 20 Jahren, hat ihn noch nie im Stich gelassen. Gibt aber verschiedene Modelle.


    MfG
     
  11. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 08.02.07   #11

    Ich meinte nicht den Sound, sondern den Pedalweg. Ich empfinde den beim Korg AX1500G als recht kurz,
    so dass man sehr gefühlvoll pedalieren muss.

    Der Bühnenalltag ist mir fremd, aber ich könnte mir vorstellen, dass das problematisch sein könnte.

    Und was die Bühnenpolizei angeht... Da gibts ein schönes irisches Sprichwort:
    also, es wird immer einen geben, der was zu kacken hat. Allen kann mans garnicht recht machen. :)

    Mal vorm Kaufen ausprobieren schadet sicher nicht.


    Grüße,

    Peter
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 08.02.07   #12
    naja ich würde diese billige trampelkiste von korg (uiuiui ich mach mich grad wieder beliebt:D ) mit sicherheit nicht als maßstab nehmen....
    es hat auch durchaus seine gründe warum ich den hobel peinlich finde...
    neben den zerrsounds, der zweifelhaften effektqualität, dem lautstärkeverlust beim einschleifen, und und und ist der pedalweg mit sicherheit auch ein faktor...

    nimm z.b. n zoom GFX, G7 oder G9, ein Boss aus der GT-Serie und du hast diese probleme einfach nicht. bei den neueren geräten kannste dir den sound aus 15 wahwahs aussuchen und sogar selbst welche erstellen (inkl. programmierung des pedalwegs etc.)

    und der unterschied zum orignalen Crybaby von meinem bandkollegen und meinem GT8 ist sowas von unmerklich, dass ich diese diskussion von wegen einzeltreter vs multi eigentlich nur noch mit nem lächeln verfolge:D
     
  13. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 08.02.07   #13
    unbeliebt, nöö. diese Soundpolizei ist mir egal :D;)

    Ich habe gerade erst angefangen Gitarre zu spielen und wollte einfach ein "günstiges" Effektgerät zum rumspielen
    haben.

    Ich bin soweit mit dem Ding zufrieden. Dass es für gehobene (semiprofessionelle) Zwecke nicht reicht, kann ich mir vorstellen.


    Grüße,

    Peter
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.02.07   #14
    Also nur dem Punkt "Lautstärkeverlust" kann ich zustimmen, dem Rest muss ich aber widersprechen. Die Effekte zowie Zerren finde ich sehr gelungen, der Pedalweg ist nicht soo schlimm, gewöhnungssache eben. Und auch das Lautstärkeproblem ist mit einem Booster/Gain gelöst.

    Stimme Dir aber zu, dass die Boss-Teile besser sind. Dafür aber auch viel teurer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping