Einluss der Frontbespannung auf den Sound einer Box

von Kyla-MAster, 05.04.07.

  1. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 05.04.07   #1
    Tach auch zusammen,

    ich bau mir grad ne 1x12 - Box mit einem Celestion G12H 100.

    Die Box ist soweit fertig und ich muss mich nun um die Frontbespannung kümmern. Ich wollte mich mal schlau machen welchen Einfluss diese auf den Sound der Box haben wird.

    Grundsätzlich finde ich beide Möglichkeiten chic, also Gitter bzw. Frontbespannung. Ich hab auch schonmal einen Vergleich (leider kein A/B) machen können. D.h. im Proberaum ne Orange 4x12 und im Musikladen ne Engl Vintage 4x12 gespielt. Subjektiv fand ich beide Boxen klasse, wobei mir (evtl auch als eingebildeter) Unterschied nur aufgefallen ist, dass bei der Engl evtl die Höhen mehr durchgekommen sind und die Box trotz "Wumms" irgendwie "scharf" war und alles "durchschnitten" hat (man, hasse ich diese Adjektive). Die Orange hatte irgendwie hingegen "nur" "wumms", hat sich aber trotzdem wunderbar durchsetzten können.

    Physikalisch kann ich mir diesen Eindrcuk auch wunderbar erklären - so ein grobporiges Gitter lässt halt mehr Höhen durch, als ne Stoffbespannung. Den Bässen ist die Bespannung auch eher egal.

    Ist das nun nur mein Eindruck oder stimmt meine Annahme (wenigstens so ungefähr). Ich hab irgendwie keine Lust mir erst das eine zu kaufen nur um dann nochmal nachlegen zu müssen.

    So long

    der Elm
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.04.07   #2
    Imo tut die Bespannung nichts zur Sache wenn du dünnen, feinen stoff nimmst.

    Wenn du ne dicke Wolldecke nimmst sieht das natürlich anders aus :D
     
  3. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 05.04.07   #3
    das hab ich natürlich nicht vor;) Wie gesagt, es war kein A/B Vergleich, sondern da war schon nicht zu unterschätzender zeitl. Abstand. NA dann schau ich mal was wieviel kosten wird.

    Grüße vom Elm
     
  4. triple666

    triple666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    169
    Ort:
    666 Metaldorf
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    793
    Erstellt: 05.04.07   #4
    Wenn Du auf einen höhenreichen Sound stehst nimm Gitter !!!
     
  5. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 05.04.07   #5
    Ich nehme mal an der Hörunterschied zwischen der Orange und der Engl- Box wird wenn, dann nur minimalst von der Frontbespannung ausgehen... gerade wenn es kein A/B Vergleich war. Unser Gehör ist ständig irgendwelchen Einflüssen ausgesetzt, und andere Räume --> anderer Höreindruck, selbst bei identischem Equipment.

    Rein physikalisch hast du recht, wobei auch anzumerken ist, dass Gitarrenspeaker ja sowieso nicht sehr hoch kommen, will damit sagen: Die Frequenzen, die durch dünne Bespannung wirklich stark bedämpft werden, liegen denke ich zu hoch, als dass Gitarrenspeaker sie reproduzieren könnten. Minimale Unterschiede im Hörerlebnis gibt es vielleicht (Streuung/Reflexionen durch das Gitter?), aber NIEMAND wird je blind den Unterschied hören... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping