Einsteiger-E-Pianos: Yamaha vs. Korg

von brainwave, 07.09.05.

  1. brainwave

    brainwave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.05   #1
    hi...

    ich bin auf der suche nach einem einsteiger e-piano oder stage piano..
    (haupts. nur für den heim gebrauch!)

    bin auf diese 2 geräte gestossen:
    Yamaha YDP-113 und Korg 300 DB
    beide wurden mir ans herz gelegt..preisklasse: unter 1000€


    nun, gibt es eventuell erfahrungen oder bessere vorschläge was e-pianos anbetrifft? würde mich über jede empfehlung oder tip freuen...


    hier nochmal meine wunschliste bzw. das was mir wichtig ist:
    der sound!
    die tastatur!
    min. 32 besser 64 polyphonie
    preis unter 1000€
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 07.09.05   #2
    Wenn du wirklich bis 1000 € gehen kannst, solltest du dir mal folgende Modelle reinziehen: Yamaha P90, P80 (gebraucht), Roland RD170. Betreffs Thema "Heimgebrauch" - die Dinger haben zwar alle keine Lautsprecher, aber eine gute Stereoanlage sollte da auch das nötigste tun.
     
  3. brainwave

    brainwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.05   #3
    dh. die oben genante geräte taugen nichts?

    ich habe hier schon viel über die p serie von yamaha gelesen..war
    heute auch im laden..jedoch habe ich die nicht getestet, da der verkäufer
    mich eher mit den homepianos bekannt machen wollte..

    ich habe studio monitore..aber interne lautsprecher wären von vorteil..
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 07.09.05   #4
    Beide Instrumente kenne ich nicht. Korg ist übrigens tradionell nicht unbedingt die richtige Adresse, wenn man nach guter Klavier-Simulation sucht. ;) Schau dir auf jeden Fall auch mal das Kawai CN2 an. Die Tastatur ist etwas labberig, aber der Klang ist für den Preis sehr gut.
     
  5. brainwave

    brainwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.05   #5
    ich würde gerne einige feedbacks über den yamaha ydp hören..
    wie es aussieht ist das gerät erst seit ein paar wochen auf dem markt
    und soll die abgespeckte version von clp 115 sein...und der 115 soll
    einen nachfolger, nämlich den 220 bekommen...
     
  6. dinter

    dinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.05
    Zuletzt hier:
    1.05.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #6
    Das Korg NC-300 ist ein Auslaufmodell und liegt bei 830 €. Die Tastatur ist allerdings nicht besonders gut und auch der Pianoklang ist bei Yamaha und Kawai besser. Das Yamaha YDP-113 kommt im Oktober auf den Markt, hat aber nur ein loses Pedal. Ich würde entweder zum Yamaha CLP-115 greifen, das ist als Auslaufmodell im Moment noch für 899 € zu haben oder zum Kawai CN-2. (liegt bei 999,- €). Das Kawai hat eine höhere Polyphonie (72 anstatt 32). Und am besten im Laden antesten, viel Spaß dabei!
     
  7. brainwave

    brainwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #7
    ich konnte mich leider imme roch nicht entscheiden ob e-piano oder
    doch ein echtes klavier...
    ich bin jetzt bereit etwas mehr zu investieren, denn wie ich gehört habe
    taugen die geräte unter 1000 nichts..

    jetzt ist die frage: yamaha clp-150 oder yamaha c109 (klavier)???

    preislich gesehen kostet das klavier ca. 1000€ mehr als das e-piano..
     
  8. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 16.09.05   #8
    Oha :rolleyes:... jetzt kommt die Königsfrage... akustisches oder digitales Piano?

    Hier die Argumente, warum ich mich für ein Digitalpiano entschieden habe:
    • Aufrechterhaltung der guten nachbarlichen Beziehungen (sprich: Lautstärkeregelung, Kopfhörerausgang)
    • Verstimmungsfrei (ein akustisches Piano sollte sicherlich 1x im Jahr gestimmt werden, Heizperiode!)
    • Unterschiedliche Sounds (ich wollte mich nicht nur auf einen -wenn auch guten- Pianosound festlegen; ich klimper gern auch mal E-Piano; auf Strings, Organ etc. könnte ich aber locker verzichten)
    • güstigerer Preis
    Habe selber das wohnzimmerkompatible Yamaha CLP-130 und bin happy damit. Klasse Tastatur, guter Pianosound, vernünftige E-Pianosounds, guter Preis (EUR 1600,-) vor 2 Jahren. Das CLP-150 hätte ich auch auch lieber genommen. Allerdings nichtwegen den vielen Sounds, sondern wegen der Saitenresonanzsimulation.

    Gruß aus Wien, Jeff.
     
  9. brainwave

    brainwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #9
    gut das du den 130er ansprichst..das wäre meine frage..

    ich habe die details zwischen 150 und 130 angeschaut und abgesehen
    von nur 500€ unterschied ist mir aufgefallen das der 130er nur 64 polyphonie besitzt, kein xg, kleine lautsprecher hat..aber wie ich sehe hat der seitenresonanz...

    ich würde mich jetzt für clp 130 - 150 - 170 entscheiden müssen..
    wobei ich zurzeit zwischen 130 und 150 schwanke...wie gesagt, der preisunterschied liegt bei 500€..
    bloss..sind das die 500€ wert?
     
  10. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 16.09.05   #10
    Das 130'er hat auch Saitenresonanzsimulation? Ich hab das 150'er gar nicht ausprobiert, weil mir die 500€ den Aufpreis nicht wert waren. Kann nur sagen, dass ich mit dem 130'er voll das Auslangen finde.

    Aber die Ansprüche sind unterschiedlich. Wie immer: antesten und vergleichen!
     
  11. brainwave

    brainwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #11
    wie es aussiehtschon:

    quelle yamaha:

    Die Klangerzeugung ermöglicht die Wiedergabe feiner Dateils, wie etwa die Wiedergabe von Key-Off-Samples und Saitenresonanzefekte.

    steht auch im prospekt...

    werde mir die beiden mal genauer angucken...mal schauen für welches ich mich
    entscheide...
     
  12. tho_died

    tho_died Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    15.02.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #12
    ein RD-170 von Roland wäre auch noch ein Vorschlag!
     
  13. brainwave

    brainwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    16.09.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #13
    vorschläge sind immer gut :)

    aber das clp 130 habe ich mir aus dem kopf geschlage da es ein auslauf modell ist..

    so, nun bleiben noch clp150 und 240...
     
Die Seite wird geladen...

mapping