Kaufberatung/Vergleich Yamaha P-90 - Korg SP300

von kernspinnerin, 26.10.05.

  1. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 26.10.05   #1
    Hallo,

    nachdem ich mich fleißig durch alle möglichen Threads gelesen und so sehr viele Tipps und Anregungen bekommen habe, möchte ich nun gerne mal eure Meinung wissen. Ich wusste übrigens gar nicht, dass die anderen Unterforen auch so klasse sind, war bisher nämlich immer nur in der Schlagzeug-Abteilung unterwegs ;).

    Kurz zu meiner musikalischen Biografie: Ich spiele seit 15 Jahren Klavier, habe die letzten Jahre allerdings kaum etwas gemacht und möchte nun wieder einsteigen. Ein richtiges Klavier habe ich, aber ich spiele meistens nur auf meinem uralten Yamaha-Keyboard (das schon am Auseinanderfallen ist :D). Da habe ich aber wenigstens verschiedene Sounds (Orgel, Streicher, E-Piano,...) die mir wichtig sind.

    Gesucht wird nun ein Stagepiano in der Preisklasse um 1000 Euro. Es wird wahrscheinlich auf eine Entscheidung zwischen dem Yamaha P-90 und dem Korg SP-300 hinauslaufen. Das Kurzweil SP-88(X) fiel leider aufgrund der 32-fachen Polyphonie durch :(.
    Bis jetzt habe ich nur das Yamaha mal angetestet und war sehr davon angetan, auch wenn ich mich mit einigen der Sounds nicht anfreunden konnte. Die Beschreibung vom Korg klingt sehr interessant und eingebaute Lautsprecher reichen für meine Bedürfnisse aus. Allerdings ist es ja mit 25 kg doch etwas schwerer, wobei ich das Piano wohl nicht allzu oft transportieren werde (im Moment: gar nicht :D).

    Könnt ihr eure Meinung zum Vergleich Yamaha P-90 - Korg SP-300 äußern? Also, nicht nur, dass das Yamaha P-90 spitze ist - das weiß ich :D

    Antesten wollte ich auch das Roland RD-170 und das Roland RD-300SX. Letzteres übersteigt zwar meine Preisvorstellung, könnte aber wegen der vielen Funktionen und Klänge ganz interessant sein.

    Gruß
    kernspinnerin
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 26.10.05   #2
    Nimm das P90, das ist besser.

    Ansonsten, wenn preislich noch etwas Luft ist, das MP4 von Kawai.
     
  3. OuZoo

    OuZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 26.10.05   #3
    ich war vom Korg auch überhaupt nicht begeistert. War dann lange Zeit auf P-90-Trip, entschied mich dann aber für das P-120 wegen integrierter Lautsprecher.
    Die Yamahas sind aber in der 1000€ Preisklasse besser, finde ich.
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 26.10.05   #4
    Hi -

    check mal das Kurzweil PC-1X an - bessere Sounds als das Yamaha P90 (IMHO), die Tastatur braucht sich auch nicht verstecken und wird gerade billig verkauft.

    ciao,
    Stefan
     
  5. kernspinnerin

    kernspinnerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 26.10.05   #5
    Was hat dir denn konkret nicht gefallen? Es gibt so viele Threads und Meinungen über die Yamahas, aber über das Korg konnte ich noch nicht so viel in Erfahrung bringen.

    Hm, das Kurzweil ist ein Masterkeyboard (brauche ich da noch einen Klangerzeuger?). Über Masterkeyboards hatte ich auch schon nachgedacht und bin mir jetzt gerade wieder sehr unsicher, ob ich ein reines Stagepiano oder doch lieber ein Masterkeyboard nehmen sollte? Weiß jemand Rat?
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 27.10.05   #6
    Hallo,

    die Korg Sp Serie habe ich ein paarmal gespielt - der Sound ist nicht wirklich gut. Auch vom Sound der Yams bin ich nicht begeistert - zu nasal - aber das ist Geschmackssache.
    Integrierte Lautsprecher halte ich für meine Zwecke für überflüssigen Ballast - sie klingen nicht wirklich gut (da sind JBL Control-1 schon besser, und die sind auch nicht der Weisheit letzter Schluss).
    Das von mir angesprochene Kurzweil hat natürlich Sounds eingebaut, klick mal auf den o.a. Link oder hörs Dir unter www.kurzweilmusicsystems.com an. Ich habe es auf dem Treffen angespielt (das von bluebox, Danke!) und es hat wirklich einige sehr sehr brauchbare Sounds drin plus die Masterkeyboardfunktionen - die weder die Yams noch das Korg bietet. Ansehenswert auf jeden Fall.

    ciao,
    Stefan
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 27.10.05   #7
    Morgen,

    da kann ich Stefan eigentlich nur zustimmen. Spiele Live zwar ein P80, aber aufgrund der Masterkeyfunktionen und des wirklichen guten Preises ist das Kurzweil echt eine gute Wahl.

    Die Klaviatur erinnert mich ein wenig an das GEM Pro2. Recht leicht, aber doch gut zu spielen.
    Am besten einmal anspielen.

    Gruß
    Thorsten
     
  8. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 27.10.05   #8
    HI ! Das PC1x bläst vom Preis-Leistungs-Verhältnis in dieser Preisklasse alles ander weg wie nix. Es hat viele Sounds an Board, einige davon sind überhaupt nich zu gebrauchen (z.B. E-Gitarren), .die meisten aber gut bis sehr gut - vor allem natürlich Pianos E-Pianos. Dazu noch die Masterkeyboard-Funktionen - Was willst du mehr ?
    Ich würde es jederzeit wieder kaufen.

    Micha
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 27.10.05   #9
    Ich kann dem bisher gesagten nur zustimmen: Korg SP-Serie ist Mist im Vergleich zum Rest. Das PC1X - ich hatte beim Treffen auch mal kurz meine Finger drauf - ist durchaus eine Alternative zum P-90, wenn mans etwas vielseitiger möchte. Das Kawai MP4 konnte mich von der Tastatur her nicht überzeugen, aber wir mutmaßen ja schon, dass ich ein Montagsgerät getestet habe.

    Die Roländer würde ich in der Preisklasse auch weglassen, das sind die Tastaturen einfach zu schlecht. Was für die Oberklasseroländer nun wieder gar nicht gilt, aber das ist ein anderes Thema.

    Mein Senf ... :)
    Jay
     
  10. OuZoo

    OuZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 27.10.05   #10
    Die Klaviersounds... Die haben mir im Vergleich zu anderen Geräten in der Preisklasse überhaupt nicht gefallen. Das gleiche auch bei den Workstations. Ich mag die Korg-Pianos einfach nicht...
    Aber ist im Endeffekt geschmackssache.
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 27.10.05   #11

    Das ist kein wirklich fairer Vergleich. Tastatur und Soundreproduktion des Korg spielen in einer weit nachrangigen Liga.

    Guter Gedanke! Ersteres habe ich selbst voriges Jahr gekauft, nachdem nur noch das P-90 und das RD 170 im Rennen waren. Das neue 300er von Roland find ich nicht so prickelnd.

    Stimmt. :great: Ist ne wirklich gute Alternative, auch wenn Du meinst, die Masterkey-Funktionen nicht benutzen zu müssen.

    Hör nicht auf Jay - der hat alle seine Karma-Punkte von Yamaha-Motors Germany :D
     
  12. kernspinnerin

    kernspinnerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 27.10.05   #12
    Vielen Dank für eure Tipps und Hinweise. Ich werde auf jeden Fall mal alle der genannten Modelle testen (sobald ich einen Laden gefunden habe, der sie alle im Sortiment hat :D).

    Genau das wollte ich hören :D.
    Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich je alle Masterkey-Funktionen nutzen (geschweige denn verstehen :D) werde, aber die geringe Soundauswahl bei den Stagepianos schreckt mich doch ein bisschen ab.

    Ich hätte gerne viele schöne Orgel- und E-Piano-Sounds zur Auswahl. Die Sounds beim Yamaha hatten mir z.B. nur teilweise gefallen, auch wenn dafür der Klaviersound und das Spielgefühl hervorragend waren - irgendwo muss man eben immer einsparen.

    Sind die Klavier-Sounds vom Kurzweil einigermaßen authentisch?
    Und wie funktioniert das mit der Klangerzeugung?
    Das PC-1x hat glaube ich nur zwei Splitzonen, ist das irgendwie von Nachteil? Nicht, dass ich mich irgendwann mal darüber ärgere (sobald ich weiß, für was Splitzonen gut sind :D)
     
  13. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 27.10.05   #13
    @kernspinnerin:
    Das PC-1x ist soundtechnisch meiner Meinung nach dem Yamaha überlegen. Der Klang ist etwas runder und weicher.
    Die Tastatur muß jeder selbst bewerten. Das P90 hat die zäheste auf dem Markt, die vom Kurzen ist eher leichter gewichtet.
    Das Yamaha hat auch nur zwei Splitzonen, in der Preisklasse haben alle nur so viel. Split bedeutet, daß du die Tastatur im zwei oder mehrere Zonen aufteilen kannst, die du mit verschiedenen Sounds belegen kannst. Z.B. in der linken Hand E-Bass und in der rechten Piano.
     
  14. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 27.10.05   #14
    das wollen ALLE :D . Wenn Du vorrangig an eine B-3 Synthese und an Wurlitzer 200 A und/oder Rhodes denkst, wirst Du insgesamt enttäuscht werden, vor allem beim P-90. Da bietet Dir das RD 170 mehr, allerdings hat die RD-Tastatur ein relativ beschwingtes Repetitionsverhalten. Mir gefällts aber.
    Ich finde, ja. Die Vintage-Synthese ist auf jeden Fall um Längen besser als bei Yamaha und Roland, wenn auch nicht authentisch.

    Die Splitzonen ermöglichen Dir, ab einem selbst definiertem Punkt (z.B. C") die Tastatur so aufzuteilen daß Du vor bzw. hinter C" zwei unabhängige Sounds (z.B.: linke Hand Strings und rechte Hand Piano) spielen kannst. Mehr zu den PC 1X Spezifikationen kann Dir sicherlich bluebox erzählen.

    - keep un drummin' :D
     
  15. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 27.10.05   #15
    Die Piano-Sounds sind sehr autentisch !
    Sound aus einer Bank auswählen und spielen !


    Es gibt 4 Split-Zonen, die alle entweder interne oder externe oder interne+externe Sounds verwalten können.
    Geht wirklich sehr einfach das zu programmieren.

    Die Orgelsounds sind OK kommen aber z.B. an einen Nord Electro nicht heran, trotzdem sind sie um Welten besser als auf deinem PSR

    bluebox
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 27.10.05   #16
    Da kannste das P-90 knicken, oder du holst dir noch ein Nord Electro Rack dazu ...
     
  17. kernspinnerin

    kernspinnerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 27.10.05   #17
    Nochmals vielen Dank für eure Tipps, das hat mir wirklich sehr weitergeholfen! Nord-Geräte kommen für mich preislich leider nicht in Frage, das Kurzweil scheint aber ein gutes Preis-Leistungsverhältnis für ein Masterkeyboard zu haben.

    Wie viel muss ich ungefähr für anständige Lautsprecher ausgeben?

    Wer hat dir das mit dem PSR denn verraten?? :eek: :D :D
     
  18. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 27.10.05   #18
    Das kommt drauf an, wo du die betreiben willst, und ob du stereo brauchst. Für zuhause reicht die Stereoanlage oder der Rechner. Alles weitere kostet mindestens ein paar hundert Euro. ;)
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 27.10.05   #19
    Du selbst - in deinem ersten Post dieses Threads:... aber ich spiele meistens nur auf meinem uralten Yamaha-Keyboard... (richtig, bluebox?)

    Was verstehst Du unter anständig? Was spielst Du ? Nur zu Hause? Proberáum ? Band? Wieviel willst Du anlegen? Brauchst Du mehr "Klang" oder mehr "Druck" ?

    EDIT:
    Aber nicht die LS der HiFi-Boxen abschießen :D
     
  20. kernspinnerin

    kernspinnerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 27.10.05   #20
    Achso, ich wusste nicht, dass alle uralten Yamaha-Keyboards aus der PSR-Serie stammen ;).

    Hm, also zunächst brauche ich die Klangverstärkung nur für zuhause, da ist das Verfahren, wie es Jay verwendet hat, wohl wirklich am sinnvollsten.
    Das mit den Lautsprechern ist wohl noch mal ein ganzes Thema für sich und ich bin mir sicher, dass ich dazu hier auch die tolle Hilfe bekomme, sobald ich mich für einen Kauf entschließe ;). Fürs Erste liegt das jetzt aber doch auf Eis, da ich mit dem Digitalpiano schon genug ausgeben muss :(.
     
Die Seite wird geladen...

mapping