Einsteiger sucht E-Piano zum zusammen alt werden

P
Pinix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Registriert
06.09.09
Beiträge
4
Kekse
0
Grüßt euch,

ich bin 27jähriger mehr oder minder Anfänger und suche ein E-Piano. Es gibt ja nun mal schon massig solcher Themen zu mindestens ebenso vielen verschiedenen Modellen aber wirklich weiterhelfen tun sie mir in meinem persönlichen Fall nicht wirklich.
Ich habe auf meinem Yamaha PSR 730 Keyboard Gefallen am Klimpern gefunden, jedoch ebensoschnell die Grenzen und Schwächen meines jetzigen Instruments. Daher möchte ich das Gefühl haben ein "RICHTIGES" Klavier zu spielen. Ein echtes Klavier kommt für mich aber eher weniger in Frage, da zuerst Gewicht und Abmessung ein Problem bereiten würden, sowie ungesunde Temperaturunterschiede in meiner Wohnung herrschen können.

Ich orientiere mich mal an eurem etablierten Leitfaden:

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis 1500 € (absolutes maximum 2000€) würde ich gehen, wenns geht natürlich so günstig wie möglich.
[x] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
nein

(3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
Anfänger (bisher nur Keyboarderfahrung) Jedoch möchte ich wie der Titel meines Themas schon sagt ein E-Piano haben, welches mich begleitet, bis ich im Grab liege oder nicht mehr umhin komme, mir einen Flügel im Wert eines Kleinwagens zu kaufen. Ich werde die Sache bis zum bitteren Ende durchziehen. Gitarre und Trompete habe ich mir auch schon selber beigebracht.

(4) Wo setzt du das Instrument ein?
@home

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument
Um Klavier zu spielen.

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Von Klassisch bis zu Interpretationen von Linkin Park und Metallica

(7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
Es soll sich nach Klavier anhören und NUR nach Klavier! Ich brauche weder Begleitrhytmen, noch ein Orgelimitat. Ich will blos einen realistischen und klaren Klavierklang haben.

(8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
siehe oben :)

(9) (10) entfallen

(11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
88 (Standardgröße Klavier)

(12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
Hammermechanik (Einem echten Klavier entsprechend)

(13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
Wohnzimmertauglich auf jeden Fall mit Tastaturdeckel

(14) Sonst noch was? Extrawünsche?
-USB-Anschluss um am Rechner aufzunehmen (sofern Aufnahmefunktion am Keyboard vorhanden ist um Stücke auf den Rechner zu überspielen)
-Kopfhörerausgang
-gescheite Lautsprecher
-intelligente und großzügige Polyphonie

Zusammengefasst möchte ich ein 88-Tasten E-Piano haben welches ohne unnötigen Firlefanz wie ein Klavier klingt, sich wie eines anfühlt und nicht hinter einer Zimmerpflanze versteckt werden braucht.

Bei dem was ich so lese käme ein Yamaha CLP-Gerät oder vergleichbares wohl am ehesten in Frage (Wenngleich da immernoch zuviel schnickschnack dran ist:rolleyes:). Jedoch blicke ich da bei den Typenbezeichnungen und Baudaten nicht so wirklich durch. (Ich weiß, dass die 3XX die neueste Baureihe ist und da wohl das 330 am ehesten für mich in Frage kommend) Da jedoch auch ein Gebrauchtkauf für mich in Frage käme würde mich jucken, welche Baureihen die gleichen Klangeigenschaften und technische Reife aufweisen. Welche Typen von Kawai und anderen Herstellern kämen in Frage?

Danke schonmal im Voraus

Gruß, Pinix
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.11.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.525
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Andere Qualitätshersteller sind Korg, Kawai und Roland. Relativ neue Geräte sind
  • Yamaha P155
  • Roland F110
  • Korg LP 350
  • Kawai ES6
Du musst Dir überlegen, ob Du ein Holzgehäuse auf Kosten der Transportabilität haben möchtest? Sonst kommen auch Stage Pianos in Frage. Die wiederum gibt es mit und ohne Lautsprecher. Ich habe mich für einen Kompromiss entschieden: Roland FP7 mit Unterbau vom Hersteller. Das sieht einigermaßen gut aus, ist völlig stabil, bei Bedarf kann ich das Gerät in zwei Minuten abschrauben und mitnehmen. :cool:
 
P
Pinix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Registriert
06.09.09
Beiträge
4
Kekse
0
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe mir betreffende Geräte angesehen, jedoch kommen diese designtechnisch für mich nicht in Frage. Ich hätte schon gerne ein Model aus Holz, dessen Design der klassischen Form nahe kommt. Transportabilität muss nur soweit gegeben sein, dass ich das Stück durch eine schmale Türe an seinen Platz bekommen muss und bei Umzug auch mal alleine oder mit 2 statt 4 man die Treppe runter bekomme ;)

Zusammengefasst möchte ich ein ... E-Piano haben welches ... nicht hinter einer Zimmerpflanze versteckt werden braucht.

Optisch gefällt mir wie gesagt die CLP Reihe von Yamaha sehr gut und ich würde da gerne etwas vergleichbares bei mir aufstellen wollen. Ich finde es allerdings eine Frechheit, dass Yamaha bei der 3XX Baureihe kein matt schwarz mehr anzubieten scheint und die Version in schwarzem Klavierlack stets 300 € mehr kostet als die anderen Farben :bad:

Gruß, Pinix
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.11.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.525
Kekse
5.845
Ort
Holstein
... dass Yamaha bei der 3XX Baureihe kein matt schwarz mehr anzubieten scheint und die Version in schwarzem Klavierlack stets 300 € mehr kostet als die anderen Farben
Na ja ... :gruebel: ... das ist in etwa der Aufpreis bei allen. Klavierlack ist einfach aufwändig! Du musst wissen, ob er Dir die Kohle wert ist. Ich finde z.B. die weißen Geräte von Korg auch trés chic! Ist halt etwas moderner. Ein Digitalpiano ist ja auch kein Klavier. Warum sollte es genau so aussehen?
;)
 
P
Pinix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Registriert
06.09.09
Beiträge
4
Kekse
0
Sicherlich ist Klavierlack aufwendiger. Aber fast alle Hersteller haben Die Holzimitat-Maserung in Schwarz (matt) zum gleichen Preis wie die anderen Farben. Nur Yamaha nicht. Da gibbet nur Klavierlack-Schwarz mit gesalzenem Aufpreis. Das wollte ich damit bemängeln.

Ein Digitalpiano ist ja auch kein Klavier. Warum sollte es genau so aussehen?

Weil ich mir sonst auch ein Stage-Piano auf den Wohnzimmertisch stellen kann ;) Das ist bei mir eine Frage der Ästhetik. Die Designs, die du mir aufgetan hast, gefallen mir schlicht nicht :)

Daher würde ich gerne Meinungen über das CLP 330 von Yamaha, äquivalente Vorgänger oder in Design, Technik und Ausstattung vergleichbare Modelle anderer Hersteller hören.
 
Babsbara
Babsbara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
07.02.08
Beiträge
227
Kekse
623
Hallo Pinix,

weil du nach anderen Herstellern gefragt hast: Schau dir doch mal die CA-Serie von Kawai an. Ich habe als Totalanfängerin ein CA-18 gekauft, das - wie ich finde - sehr nah am Klavier ist. Dazu trägt vor allem die Echtholztastatur bei. Es sieht auch nach Klavier aus, weil dir das wichtig ist. Ich glaube, das gibt es allerdings nur in Rosenholz und Kirsche. Erst das CA-51 (mit deutlich mehr Features) gibt es auch schwarz und poliert, was aber auch mehr kostet. Ich glaube, das ist bei allen Herstellern der Fall. Auf www.kawai.de findest du einen ausführlichen Überblick über alle Digis.

Ach ja: Und natürlich anspielen gehen, denn die Geschmäcker sind halt doch sehr verschieden.

LG,
Babs
 
trolls99
trolls99
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.10
Registriert
27.04.07
Beiträge
202
Kekse
166
Ich würde Dir empfehlen, eines der Geräte zwischen 1500 und 2000€ zu kaufen. Da beginnt für meine Begrife, der Bereich von Geräten mit denen man alt werden kann, weil sie alle schon eine gute Tastatur und einen guten Klang bieten. Unter 1500€ muß man IMHO zu viele Kompromisse machen und träumt dann bald von etwas Beserem.

In diesem Bereich gibt es (alphabetisch):

Kawai CA51. 1839€. Holztasten. Tastatur ist klavier-, nicht flügelähnlich (meine Wertung). Saitenresonanz. Ich fand den Klang über die Lautsprecher nicht gut.

Ähnlich ist das CA18. 1590€. Hat eine Holztastatur. Keine Saitenresonanz und schlechtere Lautsprecher als das CA51.

Korg C540. 1799€. Gibt es nur selten. Finde ich gar nicht so schlecht.

Roland HP-203. 1799€. Tastatur mit Druckpunkt (Escapement), Saitenresonanz, Denselben Sound wie das Topmodell (HP-207), aber schlechtere Lautsprecher als das HP-207. Der Rolandklang ist etwas dunkler.

Fast identisch zum HP203 ist das DP-990. 1749€.

Yamaha CLP340. 1999€, Tastatur mit Elfenbeinnimitat. Der Yamahaklang ist heller. Gute Lautsprecher. Keine Saitenresonanz. Für meinen Geschmack etwas überteuert.

Alle diese Pianos haben ihre Fans. Du mußt selbst spielen und selbst entscheiden welcher Klang und welche Tastatur Dir am besten gefällt. In diesem Bereich kannst Du keinen Fehler machen und wenn das Teil erst mal zu Hause steht und die Vergleichsmöglichkeiten fehlen, dann wird es Dir sowieso gefallen. Es gibt hier im Board kaum einen, der viel Geld für ein DP ausgegeben hat und sich dann hier beschwert, daß es ihm nicht gefällt.

Disclaimer: Ich selbst besitze eine HP203 und bin daher nicht neutral.
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.11.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.525
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Weil ich mir sonst auch ein Stage-Piano auf den Wohnzimmertisch stellen kann ;) Das ist bei mir eine Frage der Ästhetik.
OT: Du hast noch kein Stage auf einem Bügelbrett gesehen! :D
 
P
Pinix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.09
Registriert
06.09.09
Beiträge
4
Kekse
0
OT: Du hast noch kein Stage auf einem Bügelbrett gesehen!
-Mein PSR 730 steht auf einem Schuhschrank! :p

Spaß bei Seite. Optisch und technisch gefallen mir fast alle von trolls99 genannten Geräte. Einzig das CA18(Austattung -Kein USB oder sonstige Ein-/Ausgänge) und DP990 (Optik) fallen raus. Nun müsste ich nur noch einen Händler in meiner Nähe finden, der alle Geräte in der Ausstellung hat :(

Zum Korg C540 und Roland HP-203 fehlen mir allerdings bislang Seiten auf denen ich die Sounds mal probehören könnte. Hat da jemand Links?

Danke und Gruß, Pinix
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben