Einstieg E Gitarre

von jumbabrain, 08.03.04.

  1. jumbabrain

    jumbabrain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    10.03.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.04   #1
    Mahlzeit,

    will mich kurz fassen, bin absoluter Anfänger und hab bis jetzt noch ein relativ geringes Hintergrundwissen. Will mir eigentlich schon seit langer Zeit eine E Gitarre zulegen, hab wiegesagt bis auf kurze Ausflüge auf die A Gitarre meines Vaters, kein Spielvermögen, trotzdem reizt es mich ungemein. Ich hab das nächste halbe Jahr erstmal etwas Zeit zum an"üben" , problem ist nur, dass ich in einer Mietwohnung lebe. Also brauch ich doch erstmal keinen Verstärker oder ? Ich will erstmal blos meine Anfänge starten, vielleicht über Hifi Anlage/ Pc-Soundanlage oder Kopfhörer alles akustisch abspielen, wenn möglich. Was brauch ich eigentlich alles dazu ?
    Preismäßig orintiere ich mich erstmal an 150 - 270 €.

    danke schonmal im voraus.

    MFG

    jumbabrain
     
  2. Marcello

    Marcello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    4.01.13
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 09.03.04   #2
    Über Anlage kann man spielen, hört sich aber nicht so dolle an und verzerrt kann man damit auch nichts spielen.
    Hol dir eine Yamaha Pacifica 112 und ein Peavey Rage 158.
    Dann biste so bei ca 280 Euronen, hast für den Anfang echt gutes Zeugs und kannst direkt loslegen.
     
  3. de Seiler

    de Seiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    27.02.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #3
    @Marcello Lass mich raten, du hast "eine Yamaha Pacifica 112 und ein Peavey Rage 158."
     
  4. jumbabrain

    jumbabrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    10.03.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #4
    Lasst mich anders fragen, kann man damit auch in gemäßigter Lautstärke spielen, ohne das man aus der Wohnung geschmissen wird ? ;)
    Wenn ja, bräuchte ich dann also nur erstmal einen ordentlichen Amp und Gitarre ?
     
  5. r4id3r

    r4id3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.04
    Zuletzt hier:
    18.07.04
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #5
    Ich kenn mich da jetzt nicht so aus, aber was ich so gelesen habe, kannst du an fast jeden Amp einen Kopfhörer anschließen. Dadurch wird dann der Lautsprecher stummgeschaltet. D.h. bevor du deine Nachbarn nervst, platzen dir eher die Trommelfelle. ;)
     
  6. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 09.03.04   #6
    Ich (bloody beginner) habe für mein Zeugs insgesamt 176€ ausgegeben, dafür bekam ich eine J&D ST-66 und einen Fame ML20R. Beides gefällt mir sehr gut, wobei ich sagen muss, dass man bei der Git erst mal ein bischen Schrauben muss, damit die Saiten nicht anschlagen. Auch hilfreich wäre evtl. ein Stimmgerät (Korg GA-30 / 18€).

    Greez

    M.U.Y.A.
     
  7. HellBilly

    HellBilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Ketsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #7
    welche musik richtung willst du den spielen ????
     
  8. jumbabrain

    jumbabrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    10.03.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #8
    @r4id3r : gut zu wissen ;)

    Musikrichtung, hmm, schwer zu definieren, aber Rock, Alternative,Grunge passt einigermaßen. ( obohl die Bezeichnungen schon wieder extrem weitläufig sind )
     
  9. Marcello

    Marcello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    4.01.13
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 10.03.04   #9
    Ja hab ich.
    Hab aber auch andere Gitarren und Amps angespielt, muss aber sagen dass ich persönlich die Yamaha in der Preisklasse am besten finde.
    Zu dem Peavey gibts viele Alternativen, die aber auch so um den Preis rumliegen.
    Würde hier niemandem zu etwas raten wenn ich davon überzeugt wäre.
    Und anstatt nur so 'ne merkwürdige Feststellungen von Dir zu geben könntest du vielleicht selbst mal was konstruktives zum Thread beitragen :rolleyes:
     
  10. Mctwist

    Mctwist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 10.03.04   #10
    Klar,geht! Wenn du nen Übungsverstärker nimmst (so 10-15 Watt),ist es laut genug um es als Rock zu bezeichnen aber immernoch leise genug,um keine fristlose Kündigung zu erhalten (wenn die Wände dick genug sind) ;)
    Denn die kleinen Amps haben auch kleiner Lautsprecher und darum schallt es nicht in alle Richtung.
     
  11. LJS

    LJS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.04   #11
    RP50 statt Amp kaufen und über Kopfhörer spielen.
     
  12. Fred

    Fred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.09.04
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.04   #12
    genau kopfhörer erhalten die freundschaft!
    :D :D :D :D :D :D :D :D

    ich hab auch die yamaha aber nen marshall 15dfx
    der is cool!
    vor allem weil der effekte hat und das den spaß am üben auf die dauer erhöt!
     
  13. jumbabrain

    jumbabrain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    10.03.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.04   #13
    Ah ja, also für Zimmerlautstärker wäre z.Bsp : Roland Microcube + Yamaha PAC-112 eine mögliche und brauchbare Variante ?

    Was hätte " RP50 " für Vorteile , gegenüber einem Amp ?
     
  14. LJS

    LJS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.04   #14
    Du kannst zu Hause mit Kopfhörern üben und nimmst den Amp-Modeller (RP50, weil du den für kleines Geld bekommst, geht natürlich auch jeder andere) mit zum Gig oder in den Band-Probenraum, stöpselst den dort in irgendeinen Verstärker (wie z.B. PA) und es klingt wie zu Hause über die Kopfhörer.

    LJS
     
Die Seite wird geladen...

mapping