einzelnen Kanalzug zurücksetzen/resetten

von FrankieB, 25.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. FrankieB

    FrankieB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.14
    Zuletzt hier:
    12.04.18
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.16   #1
    Hallo liebe X32-Gemeinde,

    die 16 Kanäle der Stagebox sind mit einer Band voll belegt. Statt dem Saxophonisten, der standardmäßig dabei ist, tritt ein Geiger mit auf.

    Bietet das X32 irgendwo die Möglichkeit, diesen einen Kanalzug schnell zurückzusetzen um die Einstellungen für den Geiger quasi von Null weg vorzunehmen?

    Danke für eure Hilfe.
    Frankie
     
  2. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.823
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    699
    Kekse:
    8.133
    Erstellt: 25.03.16   #2
    moin, nein. nur den EQ kannst du resetten. Es macht aber sinn, die einstellungen für den sax zu speichern in der Library, um diese dann beim nächsten gig, wenn er wieder dabei ist, schnell wieder aufrufen zu können (dasselbe vl auch mit dem geiger, wenn sie das spielchen nochmal wiederholen sollte)
     
  3. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.958
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.043
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 25.03.16   #3
    Zwei Varianten zur Alternative:
    1) den selben physikalischen Eingang auf einen der verbleibenden 16 Kanäle legen. Z.B im Kanal 17 unter Config den Eingang des Saxofons auswählen und den Sound der Geige einstellen. Alles kann separat eingestellt werden bis auf den Gain. Dafür ist das Umschalten mit den Mutes einfach.

    2) zwei Snippets, eines für das Sax und eines für die Geige.. Da geht auch afaik das Gain des Eingangs mit.
     
  4. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 25.03.16   #4
    Resetten im engeren Sinne ja, aber es sollte ja ohne weiteres Möglich sein, sich ein "Standard-Preset" für einen Kanal X abzuspeichern und einfach auf der Config-Seite zu laden...oder? Ich wollte das immer mal machen für genau solche Zwecke - alles fertig, Band kommt rein, hat den Rider angeblich nie gesehen "ja, das macht die Agentur" und alles muss anders - , gehe letzten Endes aber doch regelmäßig von dem Kanal aus der aktuell anliegt und bau den halt schnell um. Irgendwann hat man das so in den Fingern, dass man da letzten Endes auch keine Zeit verliert, denn auch ein Preset muss ja angepasst werden. Aber gehen sollte es doch...
     
  5. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.823
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    699
    Kekse:
    8.133
    Erstellt: 25.03.16   #5
    check dein posting nicht - was willst du uns damit sagen?
     
  6. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 25.03.16   #6
    Es gibt keine Funktion "Reset", welche den gesamten Chanelstrip auf "Ausgangsposition" zurücksetzt, das ist korrekt, aber man sollte sich selbst so ein Preset anlegen können. Die Wirkung wäre die selbe.
     
  7. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.823
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    699
    Kekse:
    8.133
    Erstellt: 25.03.16   #7
    ok, dann hab ich dein "ja" falsch interpretiert - und mit dem verweis auf die/eine "configseite" kann ich jetzt auch nicht so viel anfangen.
    natürlich würde das gehen, ein quasi "0-Preset" in der Library zu erstellen, nur macht es für MICH keinen sinn, denn es macht für mich im grunde kein unterschied, von welcher ausgangsposition ich ein Gate setze, den channel komprimiere, etc. - einzig beim EQ wäre das mehr Aufwand, aber eben genau da gibts ja den Rest-knopp.

    dann doch lieber 2 Presets (denn genau für sowas sinds ja da), wenn die Instrumente eh bekannt sind, oder die "snippetlösung" von mfk
     
  8. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 25.03.16   #8
    Genau das schrieb ich ja, aber so wichtig wir uns auch sind - der TE wollte gern eine Art Reset und daher wollte ich das der Vollständigkeit halber mal angemerkt haben. Config Seite deshalb, weil das X32 nur den EQ speichern würde, wenn du versuchst, auf der EQ Seite ein Preset anzulegen.
     
  9. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.823
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    699
    Kekse:
    8.133
    Erstellt: 25.03.16   #9
    sorry, will jetzt nicht das spielchen "wer-hat-das-letzte-wort" treiben, aber das stimmt nunmal nicht!
    ein in der library gespeichertes preset speichert exakt die einstellungen, die in dem channel gemacht sind, egal auf welcher seite des channels man sich gerade befindet. alle aktiven positionen werden gespeichert (sieht man dann an den orange werdenden symbolen). via "recall scope" kann man dann beim laden eines presets selbst entscheiden, welche parameter man aus dem preset im channel laden will.

    ...und zur vollständigkeit - falls das noch nötig ist - könnte der TE natürlich auch 2 komplette szenen abspeichern, eine mit sax und eine mit geige. an der einmaligen grundeinstellung für den geiger kommt er so oder so nicht herum.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Gast259177

    Gast259177 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    175
    Kekse:
    5.092
    Erstellt: 25.03.16   #10
    Au ha, ich glaub du hast recht, ich hab die Konsole grade nicht vor mir aber ich glaube ich hab das mit der "Copy" Funktion in einen Topf geschmissen. Danke für die Korrektur!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. FrankieB

    FrankieB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.14
    Zuletzt hier:
    12.04.18
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.16   #11
    Vielen Dank einmal.

    Ja - ich bin auch der Meinung, wenn man alle Parameter im Kanalzug bearbeiten muss, dann machts nicht viel um, ob ich jetzt zurücksetzen kann oder nicht.

    Es gibt aber doch auch Instrumente, die auch ohne große Einstellungen schon gut klingen oder bei denen allenfalls eine kleine EQ-Korrektur, evtl ein Low-Cut notwendig ist - da wäre das schon extrem praktisch, nicht jede Funktion im Kanalzug deaktivieren bzw. kontrollieren zu müssen.

    Na ja - nun ist es so, dass das eben nicht geht - hab also auf meiner Suche nichts übersehen - werde vielleicht doch mal in der Library ein Preset anlegen.

    Also nochmals Danke und ein frohes Osterfest
     
  12. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.958
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.043
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 25.03.16   #12
    Saxofon und Geige sind schon so unterschiedlich dass es nicht bei kleinen Korrekturen bleibt.
    Ich würde einen freien Kanalzug verwenden. Der Umweg über ein Preset ist für mich einfach zu kompliziert. Das Sax wird gemutet und am anderen, Geigenkanal, wird das gemacht was gemacht werden muss. Die beiden Kanäle teilen sich nur den physikalischen Eingang.
    Aber es ist ja schön dass mehrere Wege zielführend sein können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping