Einzelnen Saitenreiter beim Floyd Rose höher stellen?

  • Ersteller MetallicaRG
  • Erstellt am
M
MetallicaRG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
22.09.18
Beiträge
72
Kekse
84
Hallo, bei meiner Gitarre ist der Saitenreiter der hohen e-Saite beim Floyd Rose niedriger als bei den anderen Saiten.

Das führt dazu, dass ich die Saitenlage nicht so niedrig einstellen kann, wie ich sie gerne hätte, weil sonst die e-Saite nicht bespielbar ist. :(
Was könnte ich da am besten machen?

20210619_163433.jpg 20210619_163433_a.jpg
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
FuriousG
FuriousG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
05.01.14
Beiträge
671
Kekse
3.115
Ort
Düsseldorf
Hallo, bei meiner Gitarre ist der Saitenreiter der hohen e-Saite beim Floyd Rose niedriger als bei den anderen Saiten.

Wenn du die Feinstimmer-Schraube der hohen E-Saite linksherum drehst, bekommst du den Saitenreiter auch wieder auf das gleiche Niveau der anderen Saiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.424
Kekse
53.835
Ort
Minden/Westf.
Sorry, aber was hat der Feinstimmer mit der Höhe des Saitenreiters zu tun? Nichts! Er sollte dort drehen, damit in beide Richtungen gestimmt werden kann. Aber die Saitenhöhe?? Leider kann ich auf dem Kopf nicht sehen, wäre es möglich das Bild zu drehen??
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Uhu Stick
Uhu Stick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
21.04.17
Beiträge
827
Kekse
2.245
Die Höhe eines einzelnen Reiters kann man nicht verstellen. Außer vielleicht man schraubt den Reiter ab und legt sich ein 0,05, 0,1 ... mm dickes Fühlerlehrenband drunter. Was dabei rauskommt dürfte relativ unbekannt sein. Ich behaupte mal nicht viele Leute haben das jemals gemacht.

Was auch noch ginge, wäre das ganze Vibrato durch Hochschrauben des e-Saitigen Bolzen ein Stück hochzusetzen. Das wirkt sich natürlich auch teilweise auf die anderen Saitenreiter dann aus. Wenn du diese Methode wählst, nimm unbedingt die Saiten- und Federspannung vorher runter. Nicht das du dir die Messerkannte beschädigst.

PS: Das der Saitenreiter der e-Saite tiefer sein soll, weil der Hersteller damit den Radius des Griffbretts ausgleicht und das das Bild mit dem stark runtergeschraubten Saitenreiter schnell zum falschen Schluss führt, dass er tiefer stünde weißt du?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MetallicaRG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
22.09.18
Beiträge
72
Kekse
84
Hi, danke für eure Beteiligung (und fürs Drehen)!

Ich habe mir achon überlegt, dass man theoretisch ein Shim drunter legen könnte. Wäre zwar pragmatisch, aber auch irgendwie gebastelt...

Ich weiß, dass es beim Floyd Rose unterschiedlich hohe Saitenreiter gibt (0, 1 und 2), um den Halsradius auszugleichen.
Aber hier ist es so, dass wirklich nur die e-Saite deutlich tiefer ist und man somit nicht einfach eine gute Saitenlage hinkriegt, ohne das auszugleichen.

Und das einseitige Hochschrauben des Floyd Rose bei der höheren Seite hätte auch nicht den gewünschten Effekt, dazu ist der Unterschied von e-Saite zum Rest zu stark. Und habe auch mal gelesen, dass so eine einseitige "Mehrbelastung" auch irgendwie nicht zu empfehlen sei.

Die Gitarre habe ich mir gebraucht gekauft. Da war die Saitenlage halt etwas höher, was aber kein Problem für mich war, da ich sie ja einfach niedriger stellen könnte. Das mit der e-Saite habe ich leider nicht gemerkt. :(

Nochmal danke für eure Hilfe. :)
 
FuriousG
FuriousG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
05.01.14
Beiträge
671
Kekse
3.115
Ort
Düsseldorf
Sorry, aber was hat der Feinstimmer mit der Höhe des Saitenreiters zu tun? Nichts!

Jein. Die Saitenreiter bestehen beim Floyd Rose
  • aus dem vorderem Teil, der auf der Grundplatte arretiert ist,
  • einem Gelenk, wo sich auch der Saitenauflagepunkt befindet
  • und dem hinteren Teil, wo die Saite fixiert wird.
Mit der Feinstimmer-Schraube ändere ich schon die Höhe/den Winkel des hinteren Teil des Saitenreiters.
 
elmwood_3100
elmwood_3100
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.487
Kekse
33.043
Ort
AC
Ich habe mir achon überlegt, dass man theoretisch ein Shim drunter legen könnte. Wäre zwar pragmatisch, aber auch irgendwie gebastelt...
Sicher geht das. Ich hab das bei einer Gitarre machen müssen weil der
Gitarrebnbauer meinte (!) das Ibanez Edge Vibrato hätte ja "eigentlich
eine flachere Gribrettwölbung" - nur leider waren jetzt die äußeren Saiten
optimal und die inneren zu hoch, oder die inneren ideal, aber die äußeren
lagen auf. Ich hab dann einfach zwei M3 U-Scheiben unter den Saitenreiter
gelegt der von der Inbusschraube fixiert ist. Keinerlei Nachteile, man sieht es
nichtmal richtig.... Es war gar nicht so einfach das abzulichten.

20210620_121946.jpg

20210620_122101.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Uhu Stick
Uhu Stick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
21.04.17
Beiträge
827
Kekse
2.245
Mit der Feinstimmer-Schraube ändere ich schon die Höhe/den Winkel des hinteren Teil des Saitenreiters.
Kann es sein, dass du das Hintere Ende des Saitenreiters mit der Höhe der Saite verwechselst?

Die Saitenhöhe wird durch den Winkel des Reiters vernachlässigbar gering beeinflusst.
 
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.12.14
Beiträge
1.244
Kekse
11.921
Ort
Main-Taunus-Kreis
@MetallicaRG das geht. Da gibt es z.B. bei Stewmac eigene Shims für einzelne Reiter. Muss aber eigentlich bei gutem Setup nicht sein. Alternativ aus einer Getränkedose einen Shim schneiden. No prob.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MetallicaRG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
22.09.18
Beiträge
72
Kekse
84
Danke. :) na dann versuch ich's wohl einfach mit der Shim-Variante. Auch wenn ich es gerne ohne Shim gelöst hätte.

Ja, wenn das Setup gut ist, braucht man das nicht. Deswegen habe ich ja den Thread erstellt. :)
Ich stelle nur Saitenlage, Hallskrümmung und Oktavreinheit ein. Dieses Problem hier hatte ich noch nie.

Achso, es ist eine ESP Horizon.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
FuriousG
FuriousG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
05.01.14
Beiträge
671
Kekse
3.115
Ort
Düsseldorf
Kann es sein, dass du das Hintere Ende des Saitenreiters mit der Höhe der Saite verwechselst?

Nein habe ich nicht. Wie du ja selbst bereits festgestellt hast:
Die Saitenhöhe wird durch den Winkel des Reiters (...) beeinflusst.
Zwar in sehr geringem Maße, ja. Aber es besteht schon ein gewisser Einstellbereich.

Aber ich muss dazu sagen, dass zum Zeitpunkt meines Posts #3 lediglich das auf dem Kopf stehende Bild zur Verfügung stand und mir darauf die Abstufung des hinteren Teils des FR-Saitenhalters der hohen E-Saite aufgefallen war.
Mittlerweile sind hier noch ein paar weitere Informationen dazugekommen, wodurch mein Vorschlag wohl nicht zum gewünschten Ergebnis führen dürfte.


Ich weiß, dass es beim Floyd Rose unterschiedlich hohe Saitenreiter gibt (0, 1 und 2), um den Halsradius auszugleichen.
Aber hier ist es so, dass wirklich nur die e-Saite deutlich tiefer ist und man somit nicht einfach eine gute Saitenlage hinkriegt, ohne das auszugleichen.

Hast du mal bei deinen Reitern am FR nachgemessen, ob da auch jeder Reiter an der richtigen Position ist und die korrekte Höhe hat? Du schreibst ja, dass du die Gitarre gebraucht gekauft hast. Vielleicht hat ja der Vorbesitzer mal das Floyd Rose zerlegt und falsch wieder zusammengebaut (womöglich aus Unwissenheit über die verschiedenen Saitenreiter für den Radius). 🤷‍♂️
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Christoph1
Christoph1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
20.03.10
Beiträge
871
Kekse
686
Könnte man nicht auch b, g evtl. d saitenreiter "runterfeilen"...........
Also quasi hohe e lassen und die anderen anpassen......
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.482
Kekse
15.462
Ort
Berlin Wedding
Das erinnert mich doch an die Methode bei einem Tisch, der ein zu kurz geratenes Bein hat,
die anderen 3 zu kürzen bis alles wieder stimmt ........ :facepalm1:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
Christoph1
Christoph1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
20.03.10
Beiträge
871
Kekse
686
Heißt das, wenn's wieder stimmt, stimmt's nicht???
:D
 
Uhu Stick
Uhu Stick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
21.04.17
Beiträge
827
Kekse
2.245
Damit halte ich für einen Produktionsfehler jetzt eigentlich für fast ausgeschlossen.
Aber es besteht schon ein gewisser Einstellbereich.
Bitte streiche den wesentlichen Aspekte meines Gesagten nicht raus. Das hat nämlich die Aussage komplett umgedreht.

Ich bleib jedenfalls bei dem was ich schrieb. Aber ich bin nicht hier, um andere Leute zu bekehren. Insofern soll jeder selbst entscheiden, was er für richtig hält.

Vielleicht hat ja der Vorbesitzer mal das Floyd Rose zerlegt und falsch wieder zusammengebaut

Das ist ein guter Einfall.
 
Richie_Stevens
Richie_Stevens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
12.10.06
Beiträge
1.180
Kekse
2.033
Sicher geht das. Ich hab das bei einer Gitarre machen müssen weil der
Gitarrebnbauer meinte (!) das Ibanez Edge Vibrato hätte ja "eigentlich
eine flachere Gribrettwölbung" ...
Bei meiner Korea Strat + Ibanez Edge wurden auch Shims verwendet um es an die starke Wölbung des Griffbretts anzupassen. Da waren es allerdings die inneren vier Saiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben