Elektronik/Masseverbindung

von No Idea, 23.09.05.

  1. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.05   #1
    hey,


    ich habe es gerade eben doch gewagt, mal der masseverbindung zu sehen. (wegen des sirrens bei offener höhenblende)
    nun habe ich das entdeckt... (siehe anhang)
    hat mir jemand einen rat, was ich tun soll? da scheint ja ein käbelchen aus dem kanal zu kommen...
    soll ich das an die bridge löten?

    bitte helft mir, ich bin noch total durch den wind. tut mir leid, falls ich mich etwas wirr ausgedrückt habe.

    ich schraube mal das pickguard ab und schau, ob ich das käbelchen weiter raus schieben kann.

    edit: ich habe das kabel an der bridge jetzt mal weiter rausgezogen. es scheint vom volume poti des split coils zu kommen und von dort aus alle anderen potis zu verbinden.
     

    Anhänge:

  2. mizar10

    mizar10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.09.05   #2


    Ich vermute mal Du hast die Befürchtung, dass Deine Bridge nicht geerdet ist. Dasselbe Prinzip der Erdung ( Kabel unter die Bridge schieben und auf das Beste hoffen) habe ich bei meinem MuMan auch vorgefunden. Es mag sein, dass sich das Kabelende ins Holz eindrückt und der Kontakt verlorengeht. Ich habe das Problem dadurch gelöst, das ich das Kabel um die oberen Windungen einer der Schrauben gewickelt habe, mit denen die Bridge angeschraubt ist( erst Schraube durch die Bridge, dann Kable drum). Löten ist schwierig weil Du zum Schluß irgendwo einen Klumpen Lötzinn hast den Du nirgendwo unterbringst. Auf jeden Fall mußt Du die fertige Bastelei mit einem Durchgangsprüfer checken, vielleicht lag das Problem ja woanders.
     
  3. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.05   #3
    hä? wieso mit einem durchgangsprüfer testen? ist das nötig? ich hab sowas nämlich nicht.
    stimmt, löten ist schwachsinn! danke! dann werde ich das kabel mal anschrauben und auf das beste hoffen

    EDIT: wenn ich das kabel einfach unter die bridge lege, kann ich sie nicht wieder draufschrauben, da sie vorn hochsteht. wäre es da nicht das beste, wenn ich mit einer holzfeile einen winzigen "kanal" an der oberfläche, quasi eine schramme vom kanal wo das kabel rauskommt zum schraubenloch? dann könnte ich das kabel zwischen bridge und schraube klemmen...
     
  4. mizar10

    mizar10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.09.05   #4
    Wenn Du einen Durchgangsprüfer gehabt hättest, hättest Du gleich checken können ob die Bridge geerdet ist. In diesem Fall existiert eine elektrische Verbindung zwischen der Bridge, also den Saiten, und dem Masseanschluß der Output Buchse (das ist der metallische Ring mit dem die Buchse eingeschraubt ist). Ehe ich mir einen abbreche und das Kabel versuche unter die Bridge zu fummeln ( ist das Ende eigentlich verzinnt? Falls ja mußt das Zinn auch noch entfernen um die Litzen um die Schraube wickeln zu können) würde ich die Bridge erstmal wieder aufschrauben und sehen ob die Erdung da ist. Falls ja,liegt Dein Problem woanders. Wenn Du das Kabel doch irgendwie drunterkriegst und Dein Problem verschwunden ist, war's das, wenn nicht, kann es entweder irgendwo anders liegen oder Deinen Bastelei war nix. Wie willst Du es in diesem Fall entscheiden?

    Schau unter "Wiring Diag" bei
    http://www.fender.com/support/diagrams/index.php nach, suche Deinen Bass
    vergleiche wie Deine Kabel verlegt sind, vielleicht findest Du eine Abweichung. Sonst poste mal ein Bild von Deiner Elektronik.


    PS: Die Anschaffung eines billigen Multimeters lohnt sich immer, gibt's bei Conrad und kostet nur ein paar Eu. Das Teil wirst Du sicher noch öfter mal brauchen können.:great:
     
  5. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.05   #5
    So, ich habe eine gebrochene Lötstelle an der Buchse entdeckt und repariert. außerdem habe ich jetzt eine verbindung Käbelchen-Brücke. (Durch eine kleine Furche hab ich das Kabel jetzt zum Schraubloch gezogen)
    Ich habe jetzt den Bass noch OHNE Saiten an den Amp angeschlossen und nun brummt es immer! Auch wenn ich beide PU's runterdreh!
    Bitte sagt mir, dass das nur an den fehlenden Saiten liegt!!! :rolleyes:
    Oder hab ich Scheiß gebaut?


    EDIT: Update! Ich hab mal die E-Saite aufgezogen... Jetzt hört es nur auf zu brummen/sirren, wenn ich die Saite behrühre...!? Ich hab vorhin was an der Buchse gelötet, kann es sein, dass ich da Mist gebaut hab?
    BITTE HELFT MIR!!!
    SOS!!!!
    ich bin total verzweifelt. auch wenn ihr keine ahnung habt, macht mir wenigstens mut! ich brauch jetzt zuwendung :)
     
  6. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 23.09.05   #6
    Hy!

    Keine Bange, das kriegst du schon wieder hin. Hab bei meinem Preci genau das gleiche Problem wie du, das sirren hört auf, wenn ich die Brücke berühre. AUch bei mir hat die Fummelei mit dem Kabel unter der Brücke nicht gefunzt, obwohl ich die Chromschicht auf der Brücke entfernt habe.
    Werde mich der Sache mal genauer annehmen am WOEnde und dir berichten! Nicht verzeweifeln!
     
  7. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 24.09.05   #7
    So. Habe jetzt mit dem Durchgangsprüfer nochmal nachgemessen, die Brücke ist geerdet, alles wunderbar, nur....

    es sirrt immer noch.Es geht nur weg wenn ich die SAiten oder die Brücke mit den Fingern berühre.

    Bei meinem anderen Preci, den ich mit einem SemourDuncan Quarterpunder ausgerüstet habe, ist der Effekt übrigens auch wahrzunehmen, allerdings ist das Sirren wesentlich leiser bzw. nicht störend. Bei dem Bass habe ich allerdings auch das komplette E-Fach mit Kupferfolie ausgekleidet und mit der Masse verbunden um vor EInstreungen zu schützen. AUch bei diesem Bass gibt der Durchgangsprüfer grünes Licht.

    Ich werde also versuchen, ob ich dem Sirren durch Abschirmung beikomme und dann wieder berichten.
     
  8. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #8
    @doctorevil: Vielen Dank!

    Die Elektronik wird doch auch durchs Kabel bzw. die Buchse geerdet oder? Ich glaube das ist das einzige, was fehlt... denn wenn ich die Brücke durch die Saiten erde, sind alle störgeräusche weg!
     
  9. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 24.09.05   #9
    Sorry, aber das verstehe ich nicht? die brücke durch die Saiten erden? Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Potis noch nicht geerdet sind, sonst käme nämlich glaube ich gar kein Signal am Amp an. Kannst du mal ein Foto machen? Wie alt ist dein Squier eigentlich? Seriennummer?

    Ich habe heute leider keine Kupferfolie zur Abschirmung des E-Fachs und der PU Fräsung bekommen, habe aber mal einen anderen Splitcoil PU eingelötet und da war das Rauschen nur noch minimal zu hören. Mir gefällt aber der Squier PU vom Sound her besser, daher werde ich nächste Woche mir das nötige Material besorgen und mal abschirmen, vielleicht bringt es ja was. Es steht aber schonmal fest, dass der Squier PU einfach empflindlich ist, was Einstreuungen angeht.
     
  10. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #10
    Es ist ein Precision Bass Special von 2004, gefertigt in Indonesien. Seriennummer IC041048292.

    Also das mit der Erdung ist so bei mir:
    VOR den "Eingriff": Sobald ich die Höhenblende aufgedreht habe, war ein Sirren oder Rauschen zu hören. Beim Splitcoil weniger, beim Singlecoil mehr. Das Störgeräusch ging weg, sobald ich die Buchse berührte. Lag wahrscheinlich daran, dass ein kleines Käbelchen keine Verbindung zur Bridge hatte.

    DANACH: Ich hab das kleine Käbelchen mit der Brücke verbunden (einfach zwischen Schraube und Bridge geklemmt). Jetzt hört das Rauschen/Sirren auf, sobald ich die Saiten oder irgendein anderes Metallteil anfasse. Außerdem tritt jetzt ein Brummen auf, wenn ich beide PU's runterdrehe. Das war vorher nicht da und lässt sich auch nicht durch Anfassen der Saiten beenden...
    Wenn ich aber einen PU anlasse und die Saiten berühre, herrscht völlige Ruhe.
    Das versteh mal einer!

    Die Elektronik zu fotographieren ist kein Problem, nur hat das wenig Sinn, da das echt ein Gewurschtel ist. Ich blick da auch nicht durch...
     
  11. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 24.09.05   #11
    Brummen? sorry, da hört es bei mir auf.WArum schreibt eigentlich sonst niemand was zu dem Thema? Wir könnten hier echt Hilfe gebrauchen!:)
     
  12. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 24.09.05   #12
    Hattest du den PC oder Fernseher oder sowas eingeschaltet und im gleichen Stromkreis wie den Verstärker hängen? Hat sich das Brummen "verändert", wenn du dich in eine andere Richtung gedreht hast?
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 25.09.05   #13
    Also meine beiden Precis brummen. Schon immer. Damit es nicht brummt fasse ich die Saiten an. Ok? :)

    Gruesse, Pablo
     
  14. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.05   #14
    http://www.squierguitars.com/pdf/diagrams/SquierPBassSpecial04BE.pdf
    also ich hab jetzt mal meine elektronik mit dem schaltplan verglichen und folgendes festgestellt:
    - vom tone poti geht kein kabel zur bridge. das kabel das im Kanal zur Bridge war, geht zum PreciPU volume poti und von dort aus zum volume regler des singlecoils und dann weiter zum tone regler. es geht also immer ein kabel von der gleichen lötstelle zum nächsten poti. das müsste doch eigentlich in ordnung sein, oder?

    das brummen geht nur durch anfassen der saiten weg. das heißt doch also, dass die erdung nicht mit der buchse verlötet ist, oder?
    oder wird eine elektronik immer durch den spieler geerdet?
     
  15. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 25.09.05   #15
    Die besten Ergebnisse erzielt man, wenn man alle Potigehäuse auf Masse legt und natürlich auch die Bridge damit verbindet (bei aktiven Schaltungen ist das manchmal nicht unbedingt nötig).
    Um wirklich sicher zu sein, daß die Bridge auf Masse liegt ist ein Mulitmeter fast unumgänglich.
    Ein einfacher Test: Ein Stück einfaches Kabel nehmen, beide Seiten abisolieren und ein Ende auf die Bridge halten, das andere Ende z.B. auf das Metallgehäuse des Klinkensteckers. Dazu braucht man fast 3 Hände aber es geht, aufpassen, daß man nicht mit den Fingern an die Masse kommt.
    Wenn mit verbundenem Kabel das Brummen weg ist, ist die Brigde ziemlich sicher nicht mit der Masse verbunden.

    P.S. Es kann schon vorkommen, daß eine Bridge so beschichtet ist, daß sie nicht richtig leitet, dazu einfach mit einem Stück Schmirgelpapier oder einer Feile vorsichtig das Messing oder was auch immer freilegen bevor die Bridge-Masse angelegt wird.
     
  16. mizar10

    mizar10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.09.05   #16
    NEIN !! Die Erdung erfolgt durch die Kabel. Schau bitte mal folgendes Diagramm an:

    http://www.fender.com/support/diagrams/pdfs/60SJAZZ/SD0131800APg2.pdf

    Das ist imho etwa besser zu lesen als Deines, es zeigt das wiring eines passiven Jazz Bass, der ist bis auf den Neck PU identisch mit Deinem Teil. Hinweis: Der kleine schwarze Strich der vom rechten Anschluss der Potis zu dem kleinen schwarzen Punkt im Poti führt ist ein kleines Stück Kabel, daß das Potigehäuse erdet. Überprüf zuerst mal Dein Basskabel: wenn die Störgeräusche mit einem anderen Kabel nicht verschwinden oder sich ändern kannst Du das Kabel als Ursache ausschliessen. Wäre doch bitter wenn es das Kabel wäre;) .
    Ebenfalls solltest Du dem Hinweis von Dextra nachgehen: Sind Leuchtstoffröhren oder Bildschirme in der Nähe angeschaltet? Singlecoils sind äußerst empfindlich gegenüber Einstreuungen. Halte den Bass mal vor den angeschalteten Fernseher !
     
  17. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 26.09.05   #17
    Wenn ich vor dem Bildschirm sitze, gibt mein JazzBass selbstbau mit Aktivelektronik auch ein sirren von sich, wenn man nur mit einem Pickup arbeitet und kein geerdetes Metallteil berührt. Da ich weiß, dass Bridge und Potis ordentlich geerdet sind, führe ich das Problem auf mangelhafte Abschirmung zurück (muss ich mal irgendwann noch sauber machen). Da du wohl inzwischen auch alles sauber geerdet hast, tippe ich auch auf ein Abschirmungsproblem...
     
  18. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 27.09.05   #18
    Hab eben mal das E-Fach, die PU-Fräsung und das Prickguard um die Potis rum mit Kupferfolie abgeklebt und eine Verbindung zum Massekabel hergestellt und ich muss sagen, es hat bei mir wahre Wunder bewirkt. Das lästige Sirren ist nunmehr komplett verschwunden!

    ich weiss nicht, ob es immer und bei jedem hilft, aber einen Versuch ist es sicherlich bei jedem wert, der mit Knisternden PUs Ärger hat. Kostenfaktor 7 Euro für die Klebestreifen bei Conrad und 45 Minuten Fummelei am E-Fach.
     
Die Seite wird geladen...

mapping