Elektronische Musik selber produzieren! Hardware?

von Tomlands, 13.11.06.

  1. Tomlands

    Tomlands Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.06   #1
    Hallo, wie im Titel schon erwähnt, würde ich gerne selber Musik produzieren. Am schönsten wäre es wenn ich am Ende ein Ergebnis hätte was in Richtung Air geht, wobei mir natürlich durchaus klar ist, dass ich vermutlich niemals ein ansatzweise vergleichbares Resultat entstehen lassen kann!

    Zu meinen Vorraussetzungen:

    - habe 8 Jahre lang Klavier gespielt und 5 jahre Gitarre, allerdings nie was aufgenommen
    - besitze einen vernünftigen Rechner ( 3 ghz, 1gb arbeitsspeicher, große festplatte), allerdings nur eine on board soundkarte dies vermutlich nicht macht...
    - besitze außer gitarren einen VOX AD30VT verstärker, will damit aber nich unbedingt arbeiten, bzw. wüsste nicht wozu ich ihn brauchen sollte
    - an software habe ich : Fruity Loops XXL 6, Absynth 3, Cool Edit Pro und noch viele kleine andere Programme

    Nun nochmal zur Frage: was mache ich nun?

    Habe mir schon viele Threads hier angeguckt und bin auch nich zu blöd die Suchfunktion zu benutzen ;)

    Ich könnte zwar die Syth. von Absynth oder fruity loops benutzen, würde aber trotzdem gerne ein masterkeyboard haben, oder ein synthezizer mit klaviatur oder wie auch immer...

    Gesang muss erstmal nicht sein!

    Ja, was brauch ich denn jetzt alles und wie mach ichs dann am besten?

    Ausgeben würde ich insgesamt gerne unter 500€ was wahrscheinlich viel zu wenig is, aber mehr is eigentlich nicht drin, da ich anfänger bin und noch nicht weiß ob ich daraus wirklich in zukunft was machen möchte!

    Kann mir bitte jemand helfen? wäre sehr sehr dankbar!

    hab bestimmt noch ein paar fragen vergessen, fallen mir aber bestimmt wieder ein ;)

    Gruß
    Tomlands
     
  2. hampel.d

    hampel.d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 13.11.06   #2
    Hey,
    Also, was ich einfach nun mal ausprobieren würde ist, ohne jetzt irgendwas zu kaufen, einfach mal paar Aufnahmen zu machen. Um das ganze einfach mal auszuprobieren.
    z.B. ist dein VOX AD30VT verstärker gar nicht mal so dumm. Der hat nämlich einen Line out. Wenn du also von der Gitarre in den Verstärker gehst und dann von dem Line Out in deine on Board Soundkarte, dann kannst du schon mal was aufnehmen. Von mir aus erst mal mit Cool Edit Pro. Wenn du über deinen Verstärker gehst, hast du 1. den Vorteil, dass du vielleicht die Effekte vom Verstärker gleich nutzen kannst und der Line Out ist ein Standartisiertes Line Signal, was die Soundkarte auch ohne Probleme aufnehmen müsste. Ich habs noch nie ausprobiert, aber es ist sicher nicht so toll die Gitarre direkt an die Soundkarte zu schließen.
    Ich hab jetzt ein kleines Problem, dass ich die anderen Programme nicht kenne.

    Was ich dir nun als Anfänger empfehlen würde. Als erstes würde ich mir das MAGIX Music Studio 2007 deluxe kaufen. Das ist jetzt das neuste auf dem Markt. Ich hab die 2007 Version zwar noch nicht aber die letzten Jahre habe ich mir immer gekauft. Das Programm ist ein Aufnahme-Programm, was 1. sehr benutzerfreundlich ist, also gut für Einsteiger zu handeln ist. 2. Kostet es nur 70Euros und dafür ist es Qualitativ echt super. Völlig ausreichend.
    Mit dem Programm kannst du mehrere Spuren aufnehmen. Du kannst z.B. wie du sagst die Syth. von Absynth oder fruity loops benutzen, in den Programmen abspielen und da im Magix aufnehmen (natürlich kann man die Waves auch in den Programmen erstellen und dann im Magix einladen) und das dann anhören und dazu Gitarre spielen, und dann noch was weis ich was dazu machen. Das ganze dann noch ausschneiden und nach belieben verschieben... Und noch mit haufen Effekte versehen, abmischen und auf CD brennen. Einwandfrei.

    Wenn dir also die Qualität von der on Board Soundkarte nicht reichen sollte. (was teilweise wirklich der letzte Schrott ist. Aber damit würde ich erst mal einige Versuche machen, kann ja sein, dass es dir Qualitativ erst mal ausreicht.) Kann ich dir wie viele andere die Standart Rekordingkarten empfehlen, die hier im Forum immer wieder genannt werden:

    Ich kann dir dazu leider nicht viel sagen, da ich diese nicht probiert hab. Von Masterkeyboard bzw. Synthezizer kann ich dir auch nichts empfehlen, da ich nur Gitarrist bin. Da musst du einfach selber mal schauen, was dir gefällt. Da dürfte es aber dann gar kein Problem geben, das dann noch an die Soundkarte zu hängen, um es nacheinander einzuspielen.

    Ich hoffe, ich konnte dir erst mal ein Stück weiterhelfen.
    Gruß Daniel
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 14.11.06   #3
    Moin

    Ich würde für den Anfang kein Geld für Software ausgeben, sondern mich an REAPER versuchen. Gibts erstmal kostenlos, die Programmierer bitten halt drum, es zu kaufen, wenns gefällt (ich glaub es waren 40$). Es gibt auch noch Audacity und Kristall, aber die beherrschen meines wissens nach kein Midi (und das wirst du brauchen). Was VST/VSTi und ähnliches angeht solltest Du dich dann im Freewarethread umsehen, es gibt unmengen davon. Um einen einblick zu bekommen müssen ja nicht gleich hunderte von euros für einen virtuellen Schlagzeuger oder ähnliches sein.

    Ein Masterkeyboard kann man schon für schmales Geld bekommen (z.B. das ESI Key Control 49, 75€). Das kannst Du via USB anschließen, es hat einen eingebauten Midi Controler. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob es notwendig ist für rein elektronische Musik eine teure recording Karte zu kaufen. Es sollte eigentlich auch ohne gehen, vorrausgesetzt dein onBoard Teil liefert keine allzu miese Qualität. Eventuell wirst Du Dir noch Monitore kaufen wollen um deine Songs besser abmischen zu können, dann lohnt sich aber eine vernünftige Soundkarte wahrscheinlich schon eher. Wenns auch Gesang sein soll wirst du wegen des Mic-Preamps auch eine anständige Soundkarte brauchen.

    Prinzipiell würde man dann wohl so vorgehen (hab leider selber kein Master keyboard):

    1. im Sequencer Midi spur aufmachen und richtige Quelle wählen (Masterkeyboard)
    2. VSTi und VST auswählen
    3. Einspielen
    4. Korrekturen machen

    Nächste Spur dann genauso. Wenn Du rein elektronisch arbeitest hast Du den Vorteil, dass Du an den Midi daten "rumspielen" kannst ohne etwas neu einspielen zu müssen.

    So, ich hoffe ich hab zu dieser späten Stunde nicht allzuviel Mist geschrieben ;)

    Grüße
    Nerezza
     
Die Seite wird geladen...

mapping