Eliminator, bin unzufrienden

von quikstix, 14.01.08.

  1. quikstix

    quikstix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #1
    Hallo erstmal,

    ich habe mir eine Pearl Eliminator mit Kettenzug gehohlt und überlege mir gerade von meinem Widerrufsrecht gebrauch zu machen.
    Vielleicht sind es aber alles lösbare probleme...

    Erstmal hatte ich von dem Quadbeater von der einen Seite dessen einen Tiefen Bass ohne hohen attack sound erhofft... Jedoch ist der sound irgendwie zu hoch und die alte Fußmaschiene hatte auch einen Tieferen und Bassigeren Sound erzeugt...

    Dann ist das recht und linke pedal auch nicht beide gleich eingestelt. Das linke geht ein stück weiter runter und lässt sich dadruch irgendwie schwerer spielen. Wenn beide beater auf dem Fell sind dann ist das linke und bisschen über der bodenplatte und das recht weiter oben. Oder anders auch gesagt ist das linke kettenblatt weiter gedreht als das rechte... Ich habe versucht dies auszugleichen indem ich die Kette weiter nach oben anzog. Jedoch bleibt der Unterscheid merkbar. Kann man dies nun irgendwie ganz wegbekommen, dass auch wirklich beide pedale Parallel laufen...? Ist das bei euch auch so?

    Wäre auch hilfreiche antworten sehr dankbar...
    MfG quikstix
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 14.01.08   #2
    Wilkommen im Forum!

    Ich denke in dem Thread solltest du alle finden, was du suchst.

    https://www.musiker-board.de/vb/hardware/83132-alles-ber-fussmaschinen.html

    Zum Beater-Sound. Wenn dir der Beater nicht gefällt musst du doch nicht gleich die Fußmaschine zurückbringen, sondern probierst erstmal andere Beater aus. Zum Beispiel von Freunden, Lehrer etc...

    Die Einstellungssachen wirst du ihm Thread finden.

    Für die Zukunft, wenn du etwas wissen willst, kannst du auch erst die Suchmaschine benutzen.

    Wie du sie benutzt findest du hier: https://www.musiker-board.de/vb/allgemeine-themen/154462-umgang-mit-suchfunktion.html
     
  3. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 14.01.08   #3
    Also, Dein Sound hängt ja nicht unwesentlich von Deinem BD-Fell und dessen Stimmung ab. Auch das Resofell nicht außer Acht lassen.

    Zum Pedal: Na, spiel Dich doch mal einfach mit sämtlichen Einstellungsschrauben und -federn. Es wird vielleicht noch so sein, daß Du bei gleicher Einstellung das Linke immer noch als schwerer empfindest. Liegt daran, daß Du mehr mit rechts spielst.
    Vergleiche also beide Pedale mit demselben Fuß...

    Du siehst, ein sehr weites Feld...;-)
     
  4. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 14.01.08   #4
    Leider fehlt mir heute die Zeit für eine ausführlichere Antwort, aber lass dir so viel gesagt sein: Die Ungleichheiten, die auf Master- und Slave-Seite vorhanden sind, lassen sich mit den vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten auf jeden Fall ausgleichen.
    Also probier dich mal!
     
  5. quikstix

    quikstix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #5
    Danke für die bisheringen antworten.

    Ich habe auch schon versucht mit dem rechten Fuß zuerst die eine Seite anzuspielen und dann die andere und es ist schon merkbar, nur am rechten Fuß ist es nicht sehr gravierend, da die kraft dies einigemaßen noch ausgleichen kann. Mit dem Linken Fuß´ist die rechte im gegensatz zur linken Seite recht gut zu spielen obwohl die kraft und koordination noch nicht ganz geben ist.

    Ich habe mal ein von der Pearl seite ein BIld genommen um mein problem zu verdeutlichen.

    [​IMG]

    Die schwarze linie, kaum sichtbar aber egal, zeigt wie es gerade in dieser Position ist.
    Das rote ist am Rechten Fuß wenn das pedal komplett durchgedrückt zum Fell ist und das grüne die linke Seite.
    Ich habe schon versucht dies auszugleichen indem, die im bild beschriebe Funktion genutzt habe und die Kette nach hinten gezogen hab, aber es ist immernoch spürbar und so wie im bild auch noch dargestellt.

    Bitte um Hilfe... finde die Fußmaschiene ansonsten eigentlich richtig geil und will nicht wegen diesem Manko sie wiedergeben.
     
  6. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 14.01.08   #6
    ähm,wie lange spielst du denn schon mit ner doppelfußmaschine? wenn dir der sound der alten fuma gefallen hat,wieso nimmst du nich die schlägel?
    und lass dir gesagt sein,die eliminator hat sowas von viele einstellmöglichkeiten,dass du wenn du dir zeit nimmst das in den griff kriegst. wenn nich geh in den laden. vielleicht ist es ein materialfehler,ansonsten lass die leute dort es einstellen.
     
  7. benner

    benner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    546
    Erstellt: 15.01.08   #7
    Allerdings, der Einstellmöglichkeiten gibt es ziemlich viele. Hab die letzte erst entdeckt, nachdem ich meine Eliminator schon n halbes Jahr gespielt hatte oder so :great:
    Es kann mir gut vorstellen, dass es dir jetzt nicht allzu viel bringt, wenn alle nur sagen "die hat so viele Möglichkeiten, das kann man ordentlich einstellen". Aber ein besserer Tip fällt mir auch nicht ein, obwohl ich die Maschine selbst spiele. Aber der Tipp, in ein Geschäft zu gehen oder jmd zu fragen, der sich ein wenig auskennt, ist sicherlich nicht schlecht...

    Aber eine Frage stellt sich mir noch, wenn ich mir das von dir gepostete Bild ansehe: sind denn beide Seiten gleich, wenn die Pedale in Ausgangsposition sind? Und laufen die Stangen der Beater dann parallel zueinander? Wenn dem nämlich so ist, dann kann es eigentlich, rein physikalisch betrachtet, nur daran liegen, dass du unterschiedliche Kettenblätter drauf hast, wenn sie _vorher_ in gleicher Position sind, aber in unterschiedlichen Positionen, wenn die Beater das Fell berühren. Oder deine FuMa ist "schief" an die Bassdrum geschraubt, was ja wohl nicht der Fall ist, nehm ich mal an :D
     
  8. steini1991

    steini1991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    24.06.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #8
    Ich habe die Pearl p-1002 Doppelfußmaschine, aber ich denke wen ich diese Einstellung habe musst du sie erst recht haben.

    Dort wo die linke Feder an der Welle (Verbindungsstange) fest ist müsste ein Schraube sein, die du mit deinem Stimmschlüssel lösen kannst. Rechts müsste es ebenfalls so aussehen. Du kannst anhand der Skala leicht identische Einstellungen vornehmen. So müsstest du dein Problem eigentlich in den Griff kriegen.
    Ich hoffe ich habe dich nicht missverstanden.

    Good Luck
     
  9. Komisch

    Komisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #9
    Hallo erstmal! (erster Post!!! :D)

    Ich spiele auch seit etwa 4 Jahren das Pearl Eliminator Doppelpedal (Doppelkette) und bin auch etwas unschlüssig bezüglich meiner Begeisterung.. Eigentlich lief alles immer recht gut, aber seit einigen Wochen wird das Teil etwas widerspenstig, will meinen schwerfällig.. Wobei das natürlich auch an Bassdrum, Fell und sonstigem liegen kann.. In jedem Fall finde ich dass die 10000000 Einstellmöglichkeiten an diesem Pedal nicht unbedingt immer und für jeden hilfreich sind.. Ich z.B. bemerke kaum Unterschiede wenn ich beispielsweise die Trittplatte verschiebe oder den Beaterwinkel verstelle oder oder oder.. Ich hatte damals aufgrund sehr ähnlicher Preise die Wahl zwischen eben dieser Pearl Eliminator und der Iron Cobra.. Letztlich waren die vielen Einstellmöglichkeiten der Grund für meine Kaufentscheidung, aber inzwischen wünschte ich, ich hätte damals die Iron Cobra gekauft.. Mein Problem mit der Schwerfälligkeit dieses Pedals ist, dass sich bei schnellerem Doublebass-Feuer der Weg des Beaters stark verkürzt und somit nicht mehr viel Power in die Schläge geht (live und im Studio ist das dank Trigger und/oder Kompression/EQ ja nun nicht sooo problematisch, aber beim Proben nervts schon tierisch, wenn man nicht richtig hört was man da eigentlich mit den Füßen bewerkstelligt..).. Kann es vielleicht sein, dass die Quad-Beater von Pearl selbst einfach zu schwer sind? Ich weiß es nicht.. Leider fehlt mir im Moment die finanzielle Grundlage für eine Neuanschaffung, aber ich liebäugle ja auch schon seit längerem mit Axis-Pedalen :D

    Naja, wichtig ist wohl auch einfach viel Training.. :rolleyes:


    EDIT: Mir fällt grade ein, dass ich mal ein Video von George Kollias (Nile) gesehen habe, wo er auf einer Drumclinic Doublebass-Techniken vorgeführt hat. Hierfür hatte er neben seinem Standard-Kit noch eine Bassdrum mit ELIMINATOR Doppelpedal stehen.. Als er sich dann daran setzte und begann zu spielen, kam er gar nicht klar, stoppte abrupt und fragte einen Techniker ob er mal eben schnell sein Axis-Pedal anbauen könne.. Mit dem klappte dann alles fließend! Und wer George Kollias kennt, weiß was bei diesem Mann "fließend" bedeutet! ;)
     
  10. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 27.02.08   #10
    ähm,das zu vergleich ist totaler quatsch. das wäre mit der iron corba wahrscheinlich noch schlimmer gewesen.
    die axis ist mit direkt antrieb. egal wie gut du mit der axis bist,bei einem wechsel ohne vorher auf dem pedal(mit kette oder band) zu üben sorgt dafür das du damit nicht spielen kansnt.
    wetten wenn du dich jetzt direkt an ne axis hockst,wirst du nicht so gut damit spielen wie mit deiner eli?
     
  11. Komisch

    Komisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #11
    Klar! Ich will ja auch nicht blind ein Axis-Pedal kaufen, in dem Glauben ich würde damit zum Überdrummer werden! :D Nein nein, das George Kollias Beispiel hab ich nur gebracht, weil es mich davon überzeugt hat, dass so ein Axis-Pedal einem mit etwas Praxis evtl. ein paar Türen mehr öffnet als es das Eliminator-Pedal tut.. ;)
     
  12. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 01.03.08   #12
    tut es nicht. so wie ich das in dem dw 9000 vs giant step thread verstanden hab,ist die axis für dauerhaftes geholze gut und für komplexes schlecht. und ist für den preis überteuert(was ich verstehe).
     
  13. Komisch

    Komisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.08   #13
    Naja, wie auch immer, ich werde ja sowieso erstmal beim Eliminator-Pedal bleiben! ;) Im Übrigen hab ich mein "Schwerfälligkeitsproblem" durch folgende Settings gelöst:

    - Federn eher hart als weich eingestellt
    - Fell eher etwas fester gespannt

    Das war's schon^^ Jetzt läuft wieder alles wie geölt und präziser denn je ;)
     
  14. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 18.03.08   #14
    Hallo Leute

    das Thema zu Beginn diese Treads hat in mir ein "Unwohlsein" geweckt. Nicht weil da ein Neuling mit einer rel. hochwertigen Fußmaschine nicht zurecht gekommen ist, sondern weil da offensichtlich jemand über den Versandhandel was bestellt hat. Daran ist grundsätzlich nx auszusetzen aber in einem Fachgeschäft mit Beratung bekomme ich normalerweise die Teile auch gleich eingestellt bzw. kann Wünsche über die Einstellung äußern. Das geht im Versandgeschäft schlecht.
    Ich selbst würde mich nicht als ein "Support-your-local-Dealer"-Extremist bezeichnen aber Leute: Lass Euch doch von Fachpersonal (am besten Vorort und am Gerät) beraten. Das kostet zwar etwas mehr aber im Ende gewinnt ihr doch.
    Die besagte FuMa hat so für den User jetzt vielleicht stets einen herben Beigeschmack. Das muss nicht sein. Auch bei mir, der ich schon über 17 Jahre Schlagzeug spiele, gehe (und kaufe) bei Neuheiten oder Dinge über die ich nicht so gut bescheid weis gerne zu meinem ortsansässigen Fachhändler (bei Verschleißteilen oder Dinge die ich in und auswendig kenne bestelle ich auch oft das preiswerteste Angebot aus dem Netz). Selbstverständlich informiere ich mich vorher (z.B. hier oder an anderer Stelle) - dann aber um mitreden zu können, da ich diesem Händler vertrauen kann. Klar hätte ich im Internet den einen oder anderen Euro dadurch sparen können, aber wenn ich dann erstmal mit einem Teil kämpfen muss um es dann wieder zurückzusenden um dann zu merken, dass eine Kleinigkeit den Erfolg gebracht hätte um dann wieder zu bestel.......

    Bestimmt denken viele anders über diese Thematik, deshalb bitte ich darum meine Meinung nicht zu werten sondern einfach mal eine Sekunde vor der nächsten Anschaffung drüber nachzudenken.

    Viele Grüße
     
  15. Komisch

    Komisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #15
    WORD! :D und was soll denn das opus 67 kosten? ;)
     
  16. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 18.03.08   #16
    Das was draufsteht (siehe Flohmarkt von Musikerboard) :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping