Eltern zum Basskauf überreden??

von ApeX, 13.04.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 13.04.06   #1
    Ich habe vor mir in der nächsten Zeit nen Bass zu kaufen. Allerdings habe ich nciht sowas wie nen Ferienjob oder so,also kein Einkommen, ausser mein Taschengeld. Jedoch habe ich ncoh wertpapiere im wert von rund 500 € die ich zum teil auflösne würde, um meinen bass zu bezahlen. nur ich wies nciht, wie cih meine eltern überreden soll, das sie mir das auch erlauben.

    habt ihr irgendwelche tipps?
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 13.04.06   #2
    Mach einen Ferienjob und kauf dir den Bass davon, dagegen gibt's nix zu sagen
     
  3. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 13.04.06   #3
    Deine Eltern werden doch sicher froh sein wenn Du ein kulturelles und musisch anspruchsvolles Hobby hast welches sich positiv auf Deine geistige und feinmotorische Entwicklung auswirkt!:D
     
  4. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.04.06   #4
    Hey, Du hast zwar ´nen :D hinter Deine Aussage gesetzt, aber ich finde sie durchaus voll korrekt! :)
    Gegen diese Argumentation lässt sich eigentlich nicht viel sagen, das Bassspielen fördert diese Dinge durchaus in hohem Maße; welche Eltern, die es gut mit ihrem Nachwuchs meinen, könnten etwas dagegen sagen?
    Besonders die erweiterten feinmotorischen Fähigkeiten sind zudem auch in anderen Bereichen sehr nützlich, habe ich immer wieder mal feststellen dürfen. ;)
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 14.04.06   #5
    moin apex,
    ich kenne weder dich, dein alter, deine eltern, ihre finanziellen verhältnisse etc.
    meine meinung ist, dass abgesehen vom "training der der feinmotorischen fähigkeiten", die beschäftigung mit musizieren, malen, zeichnen, schreiben etc. sinnvoll und wichtig (weil auch bildung) ist. was einem evt. liegt, kann man nur durch ausprobieren feststellen. hast du schon´mal hier auf der ms-site geguckt?
     
  6. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 14.04.06   #6
    Ich habe, als ich angefangen habe Bass zu spielen, auch einen Ferienjob gemacht und mir von den hart verdienten 200 € meinen ersten bass gekauft und damit über einen alten gitarrenamp gespielt... und 200€ durch einen job wirst du ja wohl zusammen bekommen, oder? wenigstens in den sommerferien,d ann reichts auch noch für einen amp :D
     
  7. Sven1983ffm

    Sven1983ffm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.04.06   #7
    Mein Vater zeigte wenig Begeisterung als ich mir meinen Bass damals gekauft habe, zum Glück hatte ich mir das Geld damals komplett selber verdient.

    Aber ich hatte auch nen Job bei dem ich locker 800 Ocken im Monat verdient habe. Es ärgert mich heute noch extrem das ich mir damals nicht gleich gescheites Equipment gekauft habe. Wäre ein leichtes gewesen.

    Aber wie die anderen sagen; versuche deinen Eltern die positiven Vorteile des Musizierens vor zu zeigen. Das kann nur positiven Anklang finden.

    Sven
     
  8. Horror

    Horror Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    592
    Erstellt: 14.04.06   #8
    Naja, bei mir war das kurz nach Wheinachten mit dem Basskauf und ich musste eine Hälfte bezahlen und die andere hälfte war etwas ziemlich verfrühtes Wheinachtsgeschenk.
    Ist es nicht so, das wenn man ein Instrument spielt man besser in Mathe ist? Hab sowas irgendwo ma gehört, wär ja auch ein Argument
     
  9. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 14.04.06   #9
    Ich spiele Instrumente seit dem zarten Alter von 6, und kann dir sagen, wenn ich phasenweise gut oder schlecht in Mathe/in der Schule war, so lag es bestimmt nicht daran, dass ich ein Instrument gespielt habe. Ich hatte Phasen im 4er-Bereich, wo ich zuhause z.B. Chopins Klaviersonate Nr.2 in b-Moll (und zwar vollständig, mit dem vierten Satz, der den meisten schwerfallen dürfte) spielte. Besser könnte ich deine Aussage jetzt nicht widerlegen ;)
     
  10. alex80211b

    alex80211b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 14.04.06   #10
    Naja ganz widerlegt hast du seine Aussage jetzt nicht, vielleicht haettest du ohne Chopins Klaviersonate eine 6 geschrieben?:D
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 14.04.06   #11
    mal eben am rande: viele tipps und diskussionen gab´s schon´mal in diesem recht umfangreichen thread.
    @apex: klar, das thema brennt dir momentan unter den nägeln ... aber in der plauderecke wär´s besser aufgehoben gewesen ;)
     
  12. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 14.04.06   #12
    Selbst ist der Mann! Wenn du kein Bock auf Arbeiten hast, dann spar dir dein Geld zusammen. Hör auf zu rauchen, saufen und rumhzuhuren.;)
    Oder lass dir dein Anfängerequippment zum Geburtstag schenken. Wenn du Großeltern hast kommt umso mehr Geld zusammen. Da lässt sich sicher was machen.
     
  13. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 14.04.06   #13
    Sag einfach du würdest dir, wenn du den Bass nicht kaufen darfst, ein billiges Schlagzeug kaufen :D
     
  14. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 14.04.06   #14
    Bei mir war das auch relativ krass gewesen, ich hatte von heut auf morgen die Idee gehabt Bass zu spielen, aber ich bereue das bis heute nicht! Damals als ich anfing mit Bass spielen (gut, ist jetzt auch noch nicht sehr lang her) wollt ich das Geld was ich für meine Equipment ausgebe möglichst gering halten, das ist wiederum etwas was ich heute bereue :D

    Vielleicht hilft es dir ja etwas ersteinmal einen Bass auszuleihen, dich mit dem Instrument etwas mehr vertraut zu machen und zu schaun ob es etwas für dich ist. Vielleicht sind ja dann auch deine Eltern von diesem genialen Instrument überzeugt :great:
     
  15. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 14.04.06   #15
    Damit sollte er eher weitermachen :D

    Also ich empfehle, einfach mal mit einem Bass ins Haus reinzuspazieren, und die ersten Tage erstmal unverstärkt zu spielen. Das stört ja nicht. Dann ganz langsam und leise verstärken, bis du nach einigen Wochen die ideale Lautstärke erreicht hast.
    Hat bei mir damals funktioniert :great:
     
  16. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 15.04.06   #16
    Also ich kann dir nur raten einen Job zu machen, irgendwas findet sich immer wenn man nur sucht, wer mir sagt ich finde keinen Job der ist meiner Meinung nach nur zu faul zu suchen ;) . Ich hab meiner Mutter auch einfach gesagt: Wir fahren jetzt nach Düsseldorf und gucken Gitarren an. Als ich dann mit ner 550€ Epiphone nach Hause kam, war meine Mum erstmal ein wenig geschockt :p und als dann erst der 80 Watt Marshall dazu kam.....naja so hatte ich sie dann aber schnell dran gewöhnt das ich ein Saiteninstrument erlenen will, naja nen halbes Jahr später kam dann der erste Bass :D und mittlerweile hab ich 2 Gitarren und 2 Bässe und meine Mutter hat sich dran gewöhnt, an den "Krach" und an die vielen Instrumente und das beste ist, dadurch das ich mir alles selber erarbeitet habe, konnte sie nichts dagegen sagen und mittlerweile unterstützen mich meine Eltern auch :D

    Also nochmal kurz: hol dir nen Nebenjob und kauf dir dann Equipment. Die Wertpapiere würde ich dafür nicht anbrechen, ist zwar ne große Verlockung aber du weißt ja nie ob du die nicht später noch für was wichtigeres, wie ausbildung oder Wohnung, etc. brauchen kannst.
     
  17. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 15.04.06   #17
    meine Rede :)
     
  18. Shoto

    Shoto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    11
    Erstellt: 15.04.06   #18
    Ich schmeiss mich weg, das Argument des Jahrhunderts :great:
    Konstruktivmodus:
    Die Wertpapiere würde ich auf jedenfall nicht anbrechen, wer weiss wann du die brauchst (wie auch schon vorher hier erwähnt).

    An deiner Stelle würde ich erstmal eine Probestunde Bass nehmen / bei einem Freund aufm Bass spielen o.ä. damit du siehst ob es dir überhaupt Spass macht.
    Danach musst du dann nur durch konsequentes generve deine Eltern weichkochen :D
    Gruß Shoto
     
  19. Pfungstaedter

    Pfungstaedter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Alsbach-Hähnlein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 15.04.06   #19
    ich kann ja mal erzählen wie es bei mir war ^^

    also ich hab mein bass jetzt 2 monate... und anfangs wars so 50/50 ein freund hat mich zum bass gebracht er spielt seit paar monaten gitarr eund meinte hey spiel doch bass... hab einen uralten bei ihm angespielt und es hat mir spaß gemacht. ich meinte noch am selben tag zu meinen eltern: mum, dad ich will bass spielen lernen... natürlich kamen erstmal komische blicke und so weil ich eher sportlich als musikalisch bin :D aber ich hab sie dann immer wieder drauf angesprochen habe ihnen ein paar bässe gezeigt im i-net auch von hier... immer wieder preis egenannt die nicht zu hoch waren udn irgendwann meinte mein vater... flo wann willstn dein bass kaufen... ich happy wie noch was :rolleyes: aja dann udn dann wi rsind hin gefahren zum "musikladen" und er legte mir das geld vor erstmal nur für den bass... ich spielst eudn übte mich in diesem instrument und hab mir auch ne lehrerin gesucht ( ne gute freundin) und jetzt die letzt ewoch ehab ich gemeint ich will jetzt auch nen verstärker und auch für den hab ich das geld vorgelegt bekommen... und man siehe da meine eltern unterstützen mich in dieser hinsicht und wenn sie mich mal bisi spielen höre und so loben sie mich auch mal :o und ja zur frage wegen dem geld: frag ob du es dir leihen kannst und such dir dann nen job ums zu finanzierne wenn deine eltern mercken das du was dafür tuhst werden sie dich auch unterstützen. lange rede kurzer sinnn viel glück :great:

    greetz flo
     
  20. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #20
    Ich schlage dir vor deinen Bass mit einem Ferialjob oder durch kleine Arbeiten (Rasen mähen,...) zu finanzieren.
    Das mach ich zur Zeit auch.
    Meiner Eltern hassen meinen Bass und meinen ich würde dauernd das gleiche stinklangweilig Zeug spielen. (Sie hören Schlager. Für sie ist jede andere Musikrichtung nur Blödsinn)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping