EMG HZ Pickups

Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
Zu aller erst einmal: Ich hätte gerne die Suchfunktion benutzt, wenn diese Wörter wie "HZ" oder "H4" etc. zulassen würde ... ;)

Ich wollte meine Ibanez GRG170DX mit neuen Tonabnehmern ausrüsten. Meine Wahl ist jetzt auf passive EMG HZ gefallen. Im Forum gibt es ja schon haufenweise Threads über die aktiven EMGs, vielleicht weiß auch jemand über die passive Variante bescheid.

Macht es Sinn, an Neck und Bridge die gleichen PUs, in diesem Fall EMG HZ H4, einzusetzen, oder sollte man unterschiedliche wählen, z.B. H4 und H2?

Und was haltet ihr von den EMG HZ? Benutzt die jemand?

MfG
Sergej

*edit*

Auf der EMG-Seite steht immer: "String grounding is recommended to further decrease noise." Was ist string grounding?
 
Eigenschaft
 
San-Jo
San-Jo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.21
Registriert
07.03.04
Beiträge
1.794
Kekse
1.052
Ort
Neu-Ulm
ich hätte welche zum verkauf.... :great:
die sind ganz gut. im allgemeinen werden die schon sehr unterschätzt, da halt einfach hz draufsteht. ich hab sie bei meiner baritone dringehabt und war schon sehr zufrieden. hab jetzt aber richtige power pickups reingemacht.
bei interesse halt ne PM.

gruß joachim :great:
 
M
Metalröhre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.17
Registriert
17.03.04
Beiträge
3.671
Kekse
1.634
Ort
München
Ja nicht übel, der HZ im Steg ist zu empfehlen klingt echt gut. Im Hals bringt er auch gute Leadsounds rüber aber für Clean kannst du die Dinger schlicht und einfach vergessen :screwy:
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
MetalRöhre schrieb:
Ja nicht übel, der HZ im Steg ist zu empfehlen klingt echt gut. Im Hals bringt er auch gute Leadsounds rüber aber für Clean kannst du die Dinger schlicht und einfach vergessen :screwy:
Aber gibt es überhauot einen Unterschied, wenn ich genau die gleichen PUs an Neck und Bridge anbringe? Hört sich doch dann wohl gleich an, die 4 cm Abstand dazuwischen werden wohl den Klang kaum verändern, oder?
 
San-Jo
San-Jo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.21
Registriert
07.03.04
Beiträge
1.794
Kekse
1.052
Ort
Neu-Ulm
Sergej schrieb:
Aber gibt es überhauot einen Unterschied, wenn ich genau die gleichen PUs an Neck und Bridge anbringe? Hört sich doch dann wohl gleich an, die 4 cm Abstand dazuwischen werden wohl den Klang kaum verändern, oder?

den unterschied hört man auf alle fälle :great:
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
San-Jo schrieb:
den unterschied hört man auf alle fälle :great:
Hmm, dann würde ich gerne mal von ein paar Experten wissen, woher das kommt. Kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen ;)
 
M
Mindfuck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.11
Registriert
29.02.04
Beiträge
88
Kekse
19
Ort
Welt
ich hab sowohl an der bridge als auch am neck emg hz pickups. dampf haben die teile auf jeden fall, für den heimbedarf reichts auf jeden fall. und das sie auch bühnentauglich sind zeigen wohl slayer, die soweit ich weiß auch emg hz pickups spielen (bin mir aber nicht 100% sicher). auf jeden fall haben sie nen druckvollen sound.
für rhythmusarbeiten sind sie auf jeden fall gut zu brauchen. lead sind sie sicherlich auch nicht schlecht, auch wenn ich persönlich am neck n anderen pickup hätte. aber ich kann damit leben, schlecht sind sie nicht.
nur clean gefallen sie mir nicht so wirklich, auch deshalb hät ich gern nen anderen pickup am neck...
also 2 emg hz würd ich dir nicht raten. an der bridge ist er echt ne feine sache, aber am neck würd ich dir zu nem anderen pickup raten.
 
M
Metalröhre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.17
Registriert
17.03.04
Beiträge
3.671
Kekse
1.634
Ort
München
Sergej schrieb:
Hmm, dann würde ich gerne mal von ein paar Experten wissen, woher das kommt. Kann ich mir jetzt so gar nicht vorstellen ;)

Das hängt mit den Saitenschwingungen an Bridge und Neck zusammen, die dort unterschiedlich sind.


@Mindfuck: Slayer spielen EMG81
 
Slaughthammer
Slaughthammer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Registriert
03.11.04
Beiträge
1.299
Kekse
544
Ort
Leer, Ostfriesland
direkt am steg hat die sate ein anderes obertonverhalten als in der häher des 24. bundes. hier findet man nähmlich die meisten obertonfrequenzen überhaupt.

nur so zu deiner information: Alexi Laiho von Children of Bodom spielt auch einen einsamen EMG-HZ in seiner ESP-Signature, natürlich am steg. aber der spielt ja auch nicht clean, der braucht ja nur das volle brett :rock:
 
roastbeef
roastbeef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.16
Registriert
30.11.03
Beiträge
3.403
Kekse
4.078
Ort
Graz
Sergej schrieb:
Zu aller erst einmal: Ich hätte gerne die Suchfunktion benutzt, wenn diese Wörter wie "HZ" oder "H4" etc. zulassen würde ... ;)

Ich wollte meine Ibanez GRG170DX mit neuen Tonabnehmern ausrüsten. Meine Wahl ist jetzt auf passive EMG HZ gefallen. Im Forum gibt es ja schon haufenweise Threads über die aktiven EMGs, vielleicht weiß auch jemand über die passive Variante bescheid.

Macht es Sinn, an Neck und Bridge die gleichen PUs, in diesem Fall EMG HZ H4, einzusetzen, oder sollte man unterschiedliche wählen, z.B. H4 und H2?

Und was haltet ihr von den EMG HZ? Benutzt die jemand?

MfG
Sergej

*edit*

Auf der EMG-Seite steht immer: "String grounding is recommended to further decrease noise." Was ist string grounding?
hz sind nicht so schlecht.
hab selber welche HZ3 (neck+bridge). bei hohen lautstärken haben sie dann aber doch eine recht hohe rückkopplung. und (für meinen geschmack) zu wenig biss aber viel gain.
und JA man hört natürlich einen sehr starken unterschied auch wenn die gleichen PU in neck und bridge eingebaut sind!
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
Würdet ihr dann dazu tendieren, zwei H4 einzubauen, oder lieber einen H4 an der Bridge und einen H2 am Neck?

Hab ich mit zwei verschiedenen PUs mehr Soundmöglichkeiten, oder bringt das nichts, wenn Bridge und Neck sowieso unterschiedlich klingen?

*edit*

Und was heisst jetzt "string grounding"? :D
 
Melody Maker
Melody Maker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.13
Registriert
27.05.04
Beiträge
1.075
Kekse
397
Ort
Ulm
In meiner Epi sind der HZ (bridge) und der HZa (Neck) eingebaut.
Zumindest laut laut einer Internetseite mit Gitarrentests und soundsamples.
Zu der Seite gabs gester hier ein paar links.
 
De$tructeur
De$tructeur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
07.01.04
Beiträge
1.905
Kekse
763
Ort
In der Nähe von Mainz.
Ich hätte eventuell zwei HZ H2 aus ner Ltd Viper zu verkaufen, auch einzeln.
 
Q
Qudeid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.12
Registriert
19.08.03
Beiträge
519
Kekse
0
Ort
Hessen
@String grounding Ich gehe mal schwer davon aus, dass damit gemeint ist, dass die Saiten geerdet sind...
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
Qudeid schrieb:
@String grounding Ich gehe mal schwer davon aus, dass damit gemeint ist, dass die Saiten geerdet sind...
Ok, macht von der Übersetzung her Sinn. Und woher weiß ich, dass meine Saiten geerdet sind bzw. wie mache ich das?
 
Slaughthammer
Slaughthammer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Registriert
03.11.04
Beiträge
1.299
Kekse
544
Ort
Leer, Ostfriesland
einfach die brücke an masse anschließen. da ist normalerweise ein kabel für da, musste mal suchen, ansonsten eins legen. bei tremologitarren geht das meist an den federhalter, der über die federn ja mit dem tremolo und darüber mit den saiten verbunden ist.
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
Slaughthammer schrieb:
einfach die brücke an masse anschließen. da ist normalerweise ein kabel für da, musste mal suchen, ansonsten eins legen. bei tremologitarren geht das meist an den federhalter, der über die federn ja mit dem tremolo und darüber mit den saiten verbunden ist.
Hab mir schon fast gedacht, dass es das von Dir beschriebene Kabel ist. Ist bei mir vorhanden, brauch ich also nicht verlegen.
 
Sergej
Sergej
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.10
Registriert
23.12.04
Beiträge
183
Kekse
0
Ort
Winsen/Luhe
Hi, ich bin's nochmal ;)

Hab mal ein bißchen nachgedacht und bin zu der Überlegung gekommen, dass Seymour Duncan PUs vielleicht die bessere Wahl wären. Würdet ihr mir da zustimmen? So wie ich gehört hab sind das die "besten" passiven PUs?

Allerdings ist die Auswahl doch beträchtlich, aber was sagt ihr zum SH-10 Full Shred und SH-8 Invader? Besitzt die jemand?

MfG
Sergej
 
Hänschenkleinman
Hänschenkleinman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.12
Registriert
18.02.04
Beiträge
937
Kekse
197
Ich hab die H4s in meiner Gitarre. Ich würde nur wenige Pickups diesen vorziehen (Bei Gibson 500Ts könnte ich mich noch erweichen..!).
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben