Emu 0404 - Signal sehr leise

von b-graf, 15.05.06.

  1. b-graf

    b-graf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #1
    Ich möchte mit einer Emu 0404 Karte meine Gitarre aufnehmen. Dabei gibt es folgendes Problem:
    Das in Kristal (oder Cubase) ankommende Signal ist viel zu leise. Im angehängten Screenshot wird es deutlich: Die erste Spur ist vor ein paar Tagen mit dem onboard-sound aufgenommen, die unterste Spur habe ich heute mit der neuen Emu Soundkarte dazugespielt. Obwohl ich bei der Emu-Spur die Lautstärke schon maximal erhöht habe, ist der Lautstärke-Unterschied noch viel zu groß.

    Das Signal geht direkt von meiner Gitarre in den Klinkeneingang der Soundkarte. Die Treiber sind alle auf dem neuesten Stand, die onboard-Karte deaktiviert, und die PatchMix-Einstellungen habe ich auch schon in zig Versionen nach verschiedenen Anleitungen durchprobiert. An den PatchMix Einstellungen sollte es also auch nicht liegen.

    Habe mich nun schon Stunden durch verschiedene Foren gesucht, zwar ähnliche Probleme, aber nie eine Lösung gefunden.
    Vielleicht kann mir einer von euch helfen, aus der Emu ein anständiges Signal zu bekommen? Ich würde mich über alle Tipps freuen!
    Vielen Dank,
    Benjamin
     

    Anhänge:

  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.05.06   #2
    Hast Du bei der Onboard Soundkarte die Gitarre in den MicEingang anstatt den LineEingang gesteckt bzw. den "MicBoost" aktiviert? Da wird das Signal ja nochmals vorverstärkt. Eine E-Gitarre ist nämlich eigentlich tatsächlich zu leise für einen LineEingang. Und die Em-U hat ja nur LineEingänge.
     
  3. b-graf

    b-graf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #3
    wow, danke für die schnelle Reaktion.
    Daran liegts aber leider nicht, ich bin auch bei der onboard Sounkarte in den Line-in gegangen, MicBoost war damit auch nicht aktiv. (Und bei lauten Akkorden musste ich sogar die Lautstärke an der Gitarre runterdrehen, damit es nicht übersteuert.)
     
  4. Zuzhus

    Zuzhus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    24.01.10
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 15.05.06   #4
    Also:

    Ich hab das gleiche Problem wie du, hab allerdings eine Lösung gefunden, nur perfekt ist die leider auch nicht.
    Im Patchmix musst du in dem Strip, in dem das Gitarrensignal ankommt, vor dem Send ein Trim Control einfügen und dann ordentlich Gain hoch drehen. In Cubase nicht vergessen den Monitor bei der Audiospur zu aktivieren(ist der kleine Knopf mit dem Lautsprecher drauf). Dann sollte das eigentlich funktionieren.
    Allerdings funktionieren, bei mir zumindest, die Insert Effects nicht. Hab deswege auch schon an E-mu eine Email geschrieben, aber bisher noch keine Antwort :(
    Bin deswegen jetzt erstmal auf Sonar umgestiegen, ist ja bei dem Software Bundle dabei. Da funktioniert das alles einwandfrei und nach ein bisschen rumprobieren find ich Sonar mittlerweile sogar besser als Cubase.
     
  5. b-graf

    b-graf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #5
    Danke Zuzhus, dein Tip hat geholfen! das Signal kommt jetzt so laut in Kristal an wie es sein soll. Leider ist dann aber noch ein unregelmäßiges Knacksen und Rauschen dabei.
    Naja, dann werd ich mir wohl doch noch einen Vorverstärker dazuholen.
     
  6. Zuzhus

    Zuzhus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    24.01.10
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.05.06   #6
    Also wenn es rauscht und knackst, dann hast du vielleicht schon zuviel Gain. Achte mal auf den "Peak Meter", wenn es rot leuchtet ist es schon zuviel. Kannst es ja mal testen.
    Ich persönlich finde aber die Lösung, dass über den Patchmix zu regeln, auch nicht so berauschend und werde mir deswegen die Tage ein kleines Mischpult leisten, fragt sich nur noch welches :)
     
  7. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.047
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 17.05.06   #7
    Ich finde gerade das (Regeln in der Software) ausgesprochen gut bei EMU.


    Topo :cool:
     
  8. Zuzhus

    Zuzhus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    24.01.10
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.05.06   #8
    Ich dreh lieber schnell nen Knopf, als erst die Maus in die Hand zu nehmen, zum Patchmix zu wechseln, um dann da den Regler zu verschieben :) Das Gleiche gilt auch beim Regeln der Lautstärke und die Kopfhöhrer kann ich dann auch gleich besser anschliessen. Ja ich bin ein bequemer Mensch :D
    Den Patchmix find ich auch nicht soo doll, vor allem für Einsteiger, bis ich da erstmal durchgestiegen bin... und das Handbuch ist alles andere als Hilfreich.
    Nun gut, mittlerweile hab ich die Sachen die für mich wichtig sind verstanden und bin total zufrieden :)
     
  9. Lucasius

    Lucasius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 19.05.06   #9
    :) hallo, ich würde im interesse des klanges die finger davon lassen, irgendwas am gain in der software zu verstellen...

    ihr müsst euch das so vorstellen wie bei dem unterschied zwischen optischem und digitalem zoom bei einer digitalkamera

    der digitale zoom vergrössert ja nicht wirklich, sondern zoomt praktisch nur die pixel näher ran,während der optische tatsächlich den absand zweier punkte vergrössert und somit zoomt..

    genauso verstärkt der digitale gain nicht , sondern hebt das schwache signal künstlich an, aber der schwache input bleibt,somit auch rauschen und knacksen..

    du musst gucken,dass der input grösser wird, also nen preamp nutzen...

    LUCASIUS:)
     
  10. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 19.05.06   #10
    Das Problem ist nicht die E-MU, sondern die Gitarre! Die Gitarre hat einfach zu wenig Signalstärke um einen vollen Peak zu schaffen. Da du ja direkt mit der Gitarre in die Soundkarte gehst, wird das Signal der Gitarre nirgendwo "verstärkt". Hier liegt das Problem: Um das Signal der Gitarre zu verstärken brauchst du einen (Pre)Amp.

    Dieser Preamp würde das Signal der Gitarre soweit verstärken, dass ein gutes und starkes Signal im PC ankommt. Wenn du per Gainregler im PatchMix das Signal virtuell verstärkst, musst du dich mit Clipping und schlechtem Sound abfinden. Du hast sicher bemerkt, dass bei Ampsimulationen ala "GuitarRig" dein Inputsignal sehr schwach ist und somit alles auch ein wenig "dünn" klingt. Ich würde dir zu einem günstigen Preamp raten, der das Signal soweit verstärkt, dass man damit arbeiten kann.

    Lies dir einfach mal meine Artikel zu dem Thema durch. Die Links zu den Artikeln stehen in meiner Signatur... :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping