Endstufe WPA 6500 ??

von ichauch, 24.09.05.

  1. ichauch

    ichauch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #1
    Hallo,

    was kann man zu der oben genannten Endstufe sagen??

    Ich hab sie vor kurzem bei ebay ersteigert ist aber noch nicht da.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7546085176&ssPageName=ADME:B:EOIBSA:DE:11

    Hab sie recht spät entdeckt und desshalb hier nicht mehr nachfragen können.

    Hab sie auch nur in einem shop gefunden:
    http://shop.huss-licht-ton.de/cgi-bin/specialoffer.pl?kdid=000&wg=1450&artnr=WARWPA6500

    Aber ich hab dann mal mitgesteigert weil ich mir gedacht hab dass Warwick sich im Bass bereich nen guten namen gemacht hat und somit die Endstufe wohl auch nicht unter aller sau sein kann oder ??

    Ich hab nämlich ne Endstufe für die Yamaha SM 12 V gebraucht und die Behringer 2500 ins auge gefasst....

    Ist die warwick jetzt schlechter besser oder gleichwertig im vergleich mit der behringer??

    bitte sagt mir dass sie die 150€ wert ist...
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 24.09.05   #2
    Ich hab den Amp als t.amp TA 1100. Ist aber schon etwas älter. Beim Music Store gab's die damals auch als Hausmarke. Ist auf jedenfall in Asien hergestellt.

    Die Leistungsanagaben differieren aber alle etwas, zumindest an 4 Ohm. Da steht hinten drauf 500 W, in mitgelieferten Datenblatt 700, beim Store 590. Für 8 Ohm meist 400 W.

    Ich hab mal 800 DM gezahlt, glaube ich. Später gab's die dann für 300€. Das war noch vor der Zeit als es die tausenden Billigstufen gibt, bzw. eben der Anfang. Deine 145 € sind also auf alle Fälle im Rahmen.


    Da die Behringer Amps, oder auch DAP Palladium viel neuer sind, gehe ich davon aus, dass diese auch besser sind. Aber schlecht ist die deswegen auch nicht, für den Proberaum tut sie's sicher. Ist allerdings sackschwer das Teil, ca. 28 kg.

    Du musst nur schauen ob das Ding eine Einschaltstrombegrenzung hat, meine hat eine, aber da war gerade die Umstellung. Falls die keine hat, musst du dir was überlegen. Evtl. bei Thomann nachfragen, die rüsten sowas nach bzw. helfen dir sicher weiter.
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.09.05   #3
    Wenn Sie nicht defekt ist,dann ist das schon o.k
    Das die Endstufe 3HE hoch ist,üblich in der Leistungsklasse ist heute 2HE und das Sie für die gebotene Leistung sehr schwer ist(27kg).
    Ansonsten gibt es nichts drann aus zusetzen.
     
  4. ichauch

    ichauch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #4
    ""Du musst nur schauen ob das Ding eine Einschaltstrombegrenzung hat, meine hat eine, aber da war gerade die Umstellung. Falls die keine hat, musst du dir was überlegen. Evtl. bei Thomann nachfragen, die rüsten sowas nach bzw. helfen dir sicher weiter""

    das versteh ich nicht...
    was ist eine einschaltstrombegrenzung wovür brauch ich das??
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 25.09.05   #5
    Der Amp hat sehr viel Watt und somit einen großen Ringkerntrafo und es müssen die Kondensatoren geladen werden, das zieht beim Einschalten kurzzeitig mehr als 16A, und somit kann die Sicherung fliegen.

    Deshalb wird bei einer Einschaltstrombegrenzung z.B. erst ein Widerstand (z.B. ein Heißleiter) vorgeschaltet der den Strom begrenzt, der dann nach kurzer Zeit (wenn alles "geladen" ist) von einem Relais überbrückt. Dieses Relais hörst du bei dem Amp auch. Also wenn bei deinem Amp bem Einschalten nicht die Sicherung fliegt und nach kurzer Zeit (wenige Sekunden) ein klacken ertönt, dann hat er eine Einschaltstrombegrenzung.


    Während der Garantiezeit hat Thomann diese Begrezung kostenlos nachgerüstet, was das aber jetzt einzeln kostet weiß ich nicht.
     
  6. ichauch

    ichauch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.05   #6
    ahm achso...

    hm...
    dass die sicherung fliegt passiert mir bei der behringer auch manchmal..die hab ich noch zum testen da...
    solang es nicht jedesmal passiert.... haben im proberaum ne eigene sicherung...

    wenns jedesmal passiert kann ich da dann auch was anderes machen ohne an der endstufe was zu ändern??
     
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 26.09.05   #7
    Ca. 600 Watt an 4 Ohm ist schon ganz richtig:

    Aber Vorsicht :eek: die Endstufe 'kann' nur 4 Ohm und sonst nix!
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 26.09.05   #8
    Da passiert überhaupt nix, der kleine Warwick hat eine Einschaltverzögerung :)
     
  9. ichauch

    ichauch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.05   #9
    also danke euch...hoffentlich kommt das ding bald..bin scho gespannt...
    ich meld mich dann nochmal wenns da ist..
     
  10. mrsing

    mrsing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 26.09.05   #10
    SticksZitat:
    Zitat von 00Schneider
    Die Leistungsanagaben differieren aber alle etwas, zumindest an 4 Ohm. Da steht hinten drauf 500 W, in mitgelieferten Datenblatt 700, beim Store 590. Für 8 Ohm meist 400 W.

    Ca. 600 Watt an 4 Ohm ist schon ganz richtig:

    Aber Vorsicht :eek: die Endstufe 'kann' nur 4 Ohm und sonst nix!Guten Abend zusammen,
    ich muss natürlich erstmal erwähnen das dies mein erster Post hier ist!:great:
    Also ich besitze selber eine Musicstore 6500er, die ist soweit ich weiss baugleich mit der warwick. Sie unterstützt sehr wohl 8 ohm! Genauso wie die üblichen features wie gebrückt und so unterstützt sie . ich hatte noch nie probleme mit ihr sehr zuverlässig :)
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 27.09.05   #11
    Hallo!

    Ja, das ist richtig, mehr Ohm geht immer, Sticks meinte aber vermutlich dass die keine 2 Ohm kann, also unter 4 Ohm wird's kritisch.
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 27.09.05   #12
    Ganz genau. Da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt. Gegenüber einigen anderen Endstufen ist die 6500er nicht 2 Ohm-betriebsfest. Solltest Du auf den Gedanken kommen, je zwei Passivboxen à 4 Ohm parallel zu schalten - vergiß es, genauso wie einen 2,66 Ohm-Betrieb durch Parallelschalten einer 4 Ohm und einer 8 Ohm Box an einem Kanal. Damit würdest Du Deine neue Endstufe grillen.:D
     
  13. ichauch

    ichauch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #13
    so das ding ist da...
    schwerer als ich gedacht hatte....aber die bleibt sowieso im keller :D
    vom klang merk ich keinen unterschied zur behringer...

    aber mich verwirren die umschalter hinten was machen die??



    ground - lift



    input:
    0,7V - 24db - 1,4V oder so ähnlich...

    kann mir da vl noich jemand helfen?


    etz nur noch auf die yamaha box warten und los gehts...:D
     
  14. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 28.09.05   #14
    Umschalten, was sonst..... :D
    Sag' mal, ist da keine Bedienungsanleitung bei ???

    Groundlift: Trennt Signalmasse von der Gerätemasse, hilft bei Brummschleifen.

    input 0,7V - 24db - 1,4V: Damit konfigurierst du die Eingangsempfindlichkeit des Amps, abhängig von der Signalquelle.
     
  15. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 28.09.05   #15
    Soweit ich weiß, legt auch der Musicstore seinen Hausmarke-Amps 'Powermaxx' KEINE Anleitung :( bei, jedenfalls nicht denen ohne Schaltnetzteil.
     
  16. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 28.09.05   #16
    copy Sticks

    Letzte Lieferung Powermaxe. Kein Papierchen dabei gewesen.........

    Falls da also jemand was kennt, hat.........????

    Speziell die Geschichte mit der Eingangsempfindlichkeit. Kann das jemand erläutern?
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 28.09.05   #17
    Aha, es gibt also doch Unterschiede. Mein t.amp hat keinen Umschalter für die Eingangsempfindlichkeit, nur den üblichen Stereo/Bridge/Parallel-Umschalter, feste Eingangsempfindlichkeite von +3 dB (1,4V).

    Wenn Bedarf besteht, kann ich gerne heute abend mal meine "Anleitung" (3 Seiten mit bisschen was drauf...) einscannen.
     
  18. ichauch

    ichauch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.05   #18
    kann mir das noch jemand genauer erklären?
    speziell ground lift....
    des mit der eingans empfindlichkeit versteh ich...

    bin da sehr wissbegierig :D
     
  19. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 28.09.05   #19
    Der Ground-Lift-Schalter trennt die Signal- von der Gerätemasse.

    Du hast bei einem Audio Kabel entweder Masse und Signal (unsymmetrisch) oder Masse und Hot und Cold (symmetrisch). Masse benötigt man, damit ein Bezugspotential da ist (sonst kann es auch keinen Potentialunterschied geben, also eine Spannung). Im Amp wird die Signal- mit der Gerätemasse zusammengeführt. Normalerweise sollten die Massen alle dasselbe (Null-)Potential haben. Die Gerätemasse ist direkt mit der Erde (Ground) verbunden. Wenn sich aber jetzt die Potentiale unterscheiden (verschiedene Stromkreise, fehlerhafte Kabel...), hast du ne Gleichspannung drauf, und somit einen Brumm. Dann trennt man die Signal- von der Gerätemasse, die Gleichspannung ist weg und ebenso der Brumm. Soweit zumindest die Theorie.
     
  20. ichauch

    ichauch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.05   #20
    hab ich glaub ich einigermaßen verstanden...



    aber dann ist es doch im prinzip besser wenn man immer auf lift stellt oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping