Welche Endstufe zu den Boxen ?

von mala, 09.06.08.

  1. mala

    mala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Essen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hallo zusammen,

    habe bei EBAY diese Boxen ersteigert:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=320259080548&ssPageName=ADME:B:EOIBSA:DE:1123

    könnt ihr mir sagen, welchen Amp ich am besten dazu kaufen sollte ?

    https://www.thomann.de/de/tamp_ta1050ii_endstufe.htm
    oder
    https://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm

    Und sollte ich den Amp dann jeweils nur den Boxen angemessen "aufdrehen" oder
    "volle Pulle" und dann am Mixer mit dem Master vorsichtiger umgehen ?

    Vielen Dank für eure Antworten,
    Markus
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.06.08   #2
    du kannst beide Amps nehmen
    voll aufdrehen geht eh nicht, da die Boxen ziemlich mittig plärren und der kreischende Sound hier schon vorher eine natürliche "Schmerzgrenze" setzt
    Desweiteren empfiehlt es sich dringend bei diesen Boxen eher moderate Lautstärke zu fahren, da die Hochtöner auch bei Konserve relativ schnell rausgeschossen sind.

    Ich würde mal sagen: einmal Livebetrieb mit einem ordentlichen Mikro-Feedback und die Hochtöner haben ihr Leben ausgehaucht.

    Warum fragst du eigentlich nicht hier im Forum, BEVOR du sowas kaufst?
    Hast du Angst vor einer Antwort wie meiner hier? Das Leben ist echt grausam....

    Es kann natürlich auch sein, dass du die Boxen nur in deinem Partykeller zur Hintergrundberieselung aufstellst - dann ist das ja in Ordnung.
     
  3. mala

    mala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Essen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #3
    Ich habe mal mit meinem Akustik-Duo (A-Gitarre u. Gesang) über diese
    "ziemlich mittig plärrenden und kreischende" Box gespielt.
    War ne recht kleine "Wohnzimmerveranstaltung" da hat es eigentlich ganz gut geklungen.
    Und als ich die beiden Dinger jetzt für EUR 80.-- schießen konnte ...

    Das ist das was ich jetzt mache:

    http://www.myspace.com/bubbleheadsmusic

    Auch immer im kleinen Rahmen. Der Bass läuft natürlich nicht darüber.
    Und wenn es mal was größer wird haben wir noch ne L.U.C.A.S. Performer.

    Übrigens, hätte ich Angst, dann hätte ich AUCH nicht NACHHER gefragt ;-)

    Danke für deine Antwort,
    Markus
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.06.08   #4
    da sind sie auch (bedingt) zu gebrauchen - leider nicht zu mehr

    Ich spreche aus Erfahrung, da wir leider eine ganze Zeitlang im Proberaum über die billigen HK-Büchsen spielen mussten. Die wurden dann degradiert zu Monitorboxen - geht leider auch nicht mehr, ein wirklich furchtbarer Sound.
    Ich habe mich inzwischen zu einem "privaten Monitoring" entschlossen und schiebe die HK-Dinger ganz weit von mir weg.

    Bei meinen Mitmusikern gab es erst dann ein RIESEN AHA-Erlebnis, als wir im Proberaum die HK-Dinger im A/B-Vergleich zu den FBT Mäxxchen laufen ließen.
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 09.06.08   #5
    Die Amps sind eigentlich alle zu groß

    Man bräuchte eine Endstufe mit 2 x 300 W an 4 Ohm, meist bezeichnet als 600er. Die Box hat 150 W @ 8 Ohm.

    Wir haben noch die Vorgängermodelle mit der Filzbeflockung. Allerdings nicht als Compact, sondern als HK Classic Line
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.06.08   #6
    slaytalix - du hast natürlich Recht
    ich muss diese Stelle hier noch betonen:
     
  7. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 09.06.08   #7
    Hallo Markus,

    für Boxen in dieser Größenordnung reicht folgende Endstufe: https://www.thomann.de/de/tamp_ta600_endstufe.htm. Ich verwende den gleichen Amp seit längerem für meine Dynacord E122er mit jeweils 150 W/rms - ein absolut taugliches Gerät (bitte die relativ große Einbautiefe von 44 cm beachten - da kann es in manchen Racks recht eng werden!).

    Gruß,
    Wil Riker
     
  8. mala

    mala Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Essen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #8
    Hallo,

    ich danke euch für die Antworten.
    Dann wird`s wohl die TA 600 vom großen T.

    Schönen, sonnigen Tag wünsche ich euch,
    Markus
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 09.06.08   #9
  10. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 09.06.08   #10
    Ist das nicht die gleiche Bestückung wie bei den LP12 M? Also 12" Emmi und 3/4" Fostex?
    Ich meine mich erinnern zu können, dass ich bei einer solchen Kiste (Classic 122) vor ein paar Monaten für einen Kollegen ein Diaphragma getauscht habe.

    Wenn da der Fostex verbaut ist, hilft eine deutliche Delle (ca. -4...-6dB und 0,5-1 Oct. breit) bei 5kHz das Schlimmste zu verhindern.
    Damit klingt die Box zwar auch nicht sonderlich "schön", brüllt aber wenigstens nicht mehr so extrem und wird deutlich koppelfester.

    Mit den LP12 M bin ich so weit ganz zufrieden (zumal mich 4 Stück zusammen <300,- gekostet haben) - aber kein Vergleich mit _richtigen_ Monitoren.
    Interessanterweise stehen viele Musiker, besonders Sänger, extrem auf die HKs.
    Da habe ich auch schon zwei TRS115 weggeräumt und durch einen HK ersetzt - und auf einmal waren alle glücklich...
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.06.08   #11
    danke, Raumklang - ja das sind die
    ich probier das gleich mal aus :-)
     
  12. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 09.06.08   #12
    Mit der Bandbreite bin ich mir aktuell nicht sooo sicher, kann evtl. auch etwas schmaler gewesen sein.
    Müsste ich mal im 01V nachgucken, wo das Monitorsetup gespeichert ist.
    Aber das kannst Du ja auch ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping