Endstufen-Röhren: Wechsel fällig?

von Ad-Rock, 29.12.05.

  1. Ad-Rock

    Ad-Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    508
    Erstellt: 29.12.05   #1
    Hi, ich spiele jetzt seit ca. 1 1/2 über eine Peavey Classic 60/60 Röhrenendstufe. Heute ist mir bei der Bandprobe aufgefallen, dass während der Songs teilweise deutliche Lautstärke-Schwankungen aufgetreten sind. Zudem habe ich das Gefühl, am Boss-Preamp die Lautstärke mittlerweile stärker als früher aufdrehen zu müssen...
    Ich habe die Endstufe damals bei Ebay gekauft, weiß also nicht, wie alt die Röhren bereits sind. Leuchten tun sie alle munter vor sich hin...
    Jetzt habe ich nach einer kurzen Internet-Recherche herausgefunden, dass die Endstufe mit 4x 6L6GC + 3x 12AX7 - Röhren bestückt ist und bei diesem Modell im Gegensatz zur Peavey Classic 50/50 keine Bias-Anpassung notwendig ist.
    Bedeutet das, dass ich die 4 6L6GC einfach entfernen und durch neue ersetzen kann? Oder müssen dann gleich alle Röhren erneuert werden (also auch die 3 12AX7)?

    Falls ihr der Meinung seid, das ein Röhrenwechsel fällig ist, gibt es eine bestimmte Marke, die empfehlenswert wäre? Ich würde die Endstufe auf jeden Fall mit "hochwertigen" neuen Röhren bestücken, d.h. mir kommt es da nicht so auf den Preis an... :)

    Danke schonmal,

    Ad-Rock
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 30.12.05   #2
    Bist du da ganz sicher dass du keinen BIAS abgleich brauchst? Das ist höchst ungewöhnlich!

    Vorstufenröhren (12AX7) können ohne weiteres einfach so gewechselt werden, aber bei Endstufenröhren ist dass bei Class A/B Betrieb eigentlich immer notwendig.


    Ansonsten kann ich nur www.tube-town.de empfehlen, da bekommste dass richtige an Röhren für dein Geld.
     
  3. .point

    .point Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    200
    Erstellt: 30.12.05   #3
    Ich habe letztens bei meiner Boogie-Endstufe (50/50) die Röhren gewechselt, und habe welche von Tube Amp Doctor genommen. http://www.tubeampdoctor.com/product_info.php?cPath=21_60_61&products_id=814
    Ich habe jetzt keine direkten Vergleichsmöglichkeiten, wie Röhren anderer Läden klingen, aber ich finde den Sound der Endstufe um jetzt um Längen besser und kann bis jetzt TAD empfehlen.
    Der Sound war vorher auch irgendwie dumpf und leise, aber jetzt geht die Sonne auf, und der Sound drückt sehr schön. Ich habe nach negativen Meinungen zu TAD gesucht, da die ihre Produkte schon ziemlich in den Himmel loben, habe aber so recht keine gefunden. Und bis jetzt bin in bestens zufrieden.
     
  4. Ad-Rock

    Ad-Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    508
    Erstellt: 30.12.05   #4
    Danke schonmal! Dann werd ich mir wohl die Röhren selbst besorgen, und in nem Musikgeschäft einsetzen lassen. Die wissen ja bestimmt auch wegen der Bias-Anpassung Bescheid.

    Ad-Rock
     
Die Seite wird geladen...

mapping