Peavey Classic 60/60 vs. Mesa Simul Class 2:90

von DTH387, 17.09.06.

  1. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.09.06   #1
    hi,

    so nachdem in letzter zeit immermal wieder fragen zur peavey und deren klang aufgetreten sind und die peavey immer für metalklang in richtung mesa empfohlen wurde, dachte ich mir, dass es vielleicht mal sinnvoll wäre einen vergleich zu schreiben....

    also ich habe auch vor 3 monaten angefangen mein setup zu erweitern (ursprünglich rocktron chameleon + velocity 120).

    ziel war der vielbesagte mesa (rectifier) sound.
    nachdem ich dann zwischenzeitlich einen sansamp hatte und der mir garnicht gefiel, bin ich zum rocktron piranha gekommen.
    als endstufe wurde mir dann die peavey 60/60 empfohlen, die ich mir dann auch in der ebucht ersteigerte.
    angeschlossen, geiler sound.!!
    die peavey war gegenüber der velocity schon einiges besser, viel fetter, mehr headroom und besonders der sound viel metallastiger....

    allerdings hat mich im laufe der zeit gestört, dass ich die mitten immer mehr in der frequenz anheben musste um auf meinen gewünschten sound zu kommen und dadurch wurde mir das ganze etwas zu matschig.

    gestört an der pevey endstufe hat mich besonders, dass ein precenseregler gefehlt hat....

    am letzten freitag habe ich dann für einen schönen preis die mesa 2:90 (mit der blauen leuchte) erhalten.

    also das war doch schon mal was ganz anderes.... wenn man die presenceregler auf 1/3 lässt, hat man ungefähr den peavey sound... (von den höhen)...

    aber dann weiter auf.... geil !!!!

    nicht nur das die endstufe viiiieell mehr druck hat und geiler klingt, das war das was ich unter einem metalsound verstanden hab !!!

    sonst vom aufbau ist sehr schön, das die röhren hinten sind und nicht wie in der peavey innen drin, dann dass der lüfter ne ganze ecke leiser ist, die bedienungselemente vorne...

    und dann kamen ja noch die sound modi... einfach nur super... der modern bringt die höhen noch schöner zur geltung, der deep ist richtig bööööse...
    und der half drive ist ne richtigschöne sache für sahnige leads, damit man schön schnell in die sättigung kommt (für metalrhythm gefällt mir der volle leistung modus besser, auch wenn man dann die lautstärke deutlich zurücknehmen muss!)...

    sonst leistung hat das ding ohne ende, was mir sehr positiv aufgefallen ist, dass die endstufe den sound lange nicht so stark verändert wie die peavey wenn sie lauter wird (da wurde die peavey meinermeinung nach viel zu mittig)..., was aber auch mit der fehlenden presence einstellung zu tun haben kann.....

    zusammenfassend, das geld hat sich gelohnt, auch wenn die endstufe ungefähr das doppelte kostet, denke ich mal das es die richtige investition war, weil die peavey besonders für die metal ecke halt nicht die schönen höhen hat, auch wenn sie sonst ein dolles dinge ist und für 300-350 euro ja auch noch relativ günstig.
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 17.09.06   #2
    Wundert mich gar nicht Boogie ist ne ganz andere Klasse als Peavy.
    Na dann viel Spass damit :great: :D
     
  3. VooDooSound

    VooDooSound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    3.05.15
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Kölner Umgebung (Brühl)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #3
    ich kann dazu nur sagen, für meinen sound ist die peavey 60/60 genial... spiele sehr bassig und mittig, relativ wenig höhen...
    einfach ein geiles gerät...
     
  4. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 18.09.06   #4
    Hey noch ein Piranha nutzer...

    klignt als wärst du mit dem Preamp zufrieden... hast du einen Mesa like sound jetzt mit der neuen Endstufe?

    Grüße
    Christian
     
  5. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.09.06   #5
    wie viel wiegt die peavey 60/60 endstufe eigentlich?
     
  6. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.09.06   #6
    ja, hab den sound voll gefunden :-) (mit der endstuefe:great: )


    Die Peavey wiegt 30lbs (ca 13 kg).


    die mesa ist doch noch was schwerer, aber egal :D
     
  7. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 18.09.06   #7
    Der Piranha ist echt einer der vielseitigsten Amps die es gibt...
     
  8. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.06   #8
    joah der piranha ist schon super, das einzige was ihm meinermeinung nach fehlt ist der presenceregler... aber dafür hab ich ja die mesa :great:
    man muss ohne halt durch die mittenfrequenz den sound machen und da fehlen meiner meinung schon die presence reglung bei den höhen.....

    naja, so ist es auf jeden fall geil !

    ne andere frage, hab eben gesehen das die endstufe hinten einen schalter hat
    für instrument oder linepegel ....

    es steht im moment auf line.... wo ist da der unterschied und ist line richtig,
    wenn ich von einem preamp komme ?

    gruß
     
  9. Mithrandir

    Mithrandir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.05.14
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.06   #9
    Die Starfiled Endstufe mit 2x50 Watt hat auch zwei Presence Regler und dat Ding is um einiges günstiger als dat meiner Meinung nach völlig überteuerte Boogie Equipment.
    Ne Endstufe macht halt nunmal "relativ wenig" beim Sound aus und deshalb würde ich niemals hunderte von Euro mehr ausgeben, nur damit da Mesa Boogie draufsteht....
     
  10. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 20.09.06   #10
    Tut mir leid. Da muss ich dir gewaltig wiedersprechen. Grundsätzlich ist der Sound nur so gut wie das schwächste glied in der Kette.

    Ein A/B vergleich von meinem Piranha mit einer ENGL Endstufe mit 4x6l6er und einer der Besagten MESA Boogie endstufe, zeigte DEUTLICHST, das die Endstufen den sound sehr wohl mitprägen. Und zwar gewaltig.

    Worauf gründet sich deine aussage? Empirische daten, oder vermutung?
     
  11. DTH387

    DTH387 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.09.06   #11
    ja da muss ich dir auch wiedersprechen....

    ich hab selbst nie den vergleich gehabt und die letzten jahre immer gehört
    "die endstufe macht gar nicht so viel aus ..."
    dann wieder andere
    "och doch, es macht schon viel aus..."

    so, dann hab ich einmal den riesen soundunterschied von der velocity zur
    peavey 60/60 gemerkt, wo die sounds sich beim velocity einfach nur mittig, krazig und nicht schön zerrend angehört haben...

    und dann jetzt noch mal den unterschied zur mesa, wo der besonders durch die presence und soundmodi auffällt!

    was aber auch sein kann warum es da so unterschiedliche meinungen gibt, ist die art von sound die man erreichen will...

    wenn ich mehr auf clean oder crunchige sounds aus bin, dann ist es meiner
    meinung nach einfacher bei verschiedenen endstufen einfach mit der vorstufe etwas "gegenzuregeln" als wenn ich jetzt en absoluten mid-scoop rectifiersound haben will.... oder halt generell den recto als ziel hab und
    dann den nicht erreichen kann...
     
Die Seite wird geladen...

mapping