ENGL Fireball E635 100 - was ist kaputt?

von Eikø, 02.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Eikø

    Eikø Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.16   #1
    Moin,
    mir ist heute während (!) der Probe mein ENGL Fireball E635 abgeraucht. Also von völliger Normalfunktion ohne besondere Ausfälle, Lärm oder Rauschen zu absolut keinem Signal mehr. Alles war richtig verkabelt (ich spiele eine Marshall 1960er mit 16 Ohm, das schon seit Jahren), ich habe keinen FX-Loop angeschlossen und gehe direkt über Sender und Boss-Bodentuner in den Input. Außerdem hab ich einen 4-Schalter-Footswitch angeschlossen, genauso wie seit 5 Jahren. Der Verstärker ist oft auf Tour, aber beim Probenbeginn hat alles wie immer ordnungsgemäß funktioniert.

    Problem: Es gab einfach überhaupt kein Output-Signal mehr. Auch der Versuch über den FX-Return hat nicht funktioniert. Die Fehler-Dioden für die Power-Tubes vorne zeigen keinen Fehler an, und die (erst vor kurzem gewechselten) 6L6GCs glühen auch normal. Allerdings scheinen 3 von 4 Vorstufenröhren nicht mehr zu glühen. Schmorgeruch o.ä. ist auch nicht aufgetreten, es hat auch nicht im Amp geknallt oder sonstwas. Mein Amp hängt alleine an seiner Steckdose.

    Meine Frage: Ist die da Vorstufe durch? Kann da noch mehr kaputt sein? Ich bin tendentiell etwas genervt, weil das Ding natürlich direkt von einer Tour ausfällt und ich mich um Ersatz bemühen muss, würde aber gerne wissen ob ich eventuell direkt meine Versicherung bemühen sollte.

    Danke!
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.477
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 03.10.16   #2
    Leuchtet die Kiste denn noch?
    So oder so, hast mal die Sicherungen gecheckt?

    Was heißt richtig verkabelt?
    Sicher, dass ihn nicht jemand warum auch immer anders eingesteckt hat?

    Kommen denn überhaupt Geräusche aus dem Amp, wenn Du ihn ganz aufdrehst? Rauschen oder so, oder Popp-Geräusche wenn Du das Kabel am Gitarrenende anfässt? Bzw. gehe mal mit der Gitarre direkt in den FX-Return um die Vorstufe auszuschließen.
     
  3. Eikø

    Eikø Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.16   #3
    Hello,
    Ja, Strom liegt noch normal an, die Endstufe glüht auch noch sichtbar, LEDs der Innenbeleuchtung funktionieren noch, alles wie es soll. Allerdings: Das einzige was ich mir nicht angeguckt habe sind die Sicherungen, weil ich davon ausging, dass es nur eine für das Netzteil gibt.

    Richtig verkabelt heißt: Boxenkabel und 16Ohm Out auch in 16 Ohm Box. Niemand sonst spielt mit meinem Amp und ja, ich hab ihn heute (genauso wie zu 98% sonst auch) selbst angeschlossen.

    Wenn ich die Gitarre an den Return anschließe, passiert wie erwähnt überhaupt nichts. Genauso wenn ich das Kabel anfasse. Auch besonders Rauschen tut das Gerät nicht.

    Was mich am meisten irritiert: Er ist halt unter "Vollast" abgeraucht, also quasi mitten im Riff (Ich spiel aber im Proberaum End- bzw. Vorstufe maximal mit Volume auf 10-11 Uhr, was mehr als laut genug ist :D). Von "ich kling völlig normal" auf "ich geb überhaupt kein Signal mehr aus". Ich hab alles ausprobiert - Kabel gecheckt, Box gecheckt, Natürlich die Gitarre erst über Kabel an den Input und dann an den Return angeschlossen, anderes Boxenkabel genommen UND einen der anderen Ausgänge ausprobiert. Nix. Null. Deswegen mache ich mir etwas Sorgen.
     
  4. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    8.613
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.216
    Kekse:
    47.797
    Erstellt: 03.10.16   #4
    Würde als erstes Mal die HT Sicherung checken...
     
  5. Eikø

    Eikø Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.16   #5
    Hi, danke schonmal für die Hinweise.

    Ich habs heute nochmal probiert - und siehe da, das Signal ist nicht völlig weg. Aber es ist nicht konstant, stattdessen hört es sich, wenn ich den normalen input nutze, an, als ob jemand während ich spiele langsam leiser und dann wieder lauter dreht. Nutze ich den FX-Return ist das Signal konstant, die Endstufe sollte also normal funktionieren. Meine Vermutung: mit der Vorstufe stimmt was nicht.

    Irgend eine Idee? :D
     
  6. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 03.10.16   #6
    Wenn der Amp über den Return gespielt läuft, dann würde ich mal eine neue 12AX7 nehmen und einfach der Reihe nach die Vorstufenröhren durchtauschen. Evtl. ist da eine hinüber.
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.477
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 03.10.16   #7
    Genau, ne Vorstufenröhre.
    Eine einzelne ist auch nicht teuer, und man kann die auch als Laie wechseln.
    Die letzte 12AX7 (im Manual die V8) gehört übrigens zur Endstufe, tausche also V5-V7 durch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping