ENGL Screamer 50 - neue Röhren; Richtung: Black/Trash

von kai2002, 16.05.05.

  1. kai2002

    kai2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 16.05.05   #1
    guten tach,

    nach nem haßlichen mißgeschick meinerseits, wo mein engl screamer unsanft auf dem boden aufgekommen ist, gibt er jetzt komisches rauschen etc. von sich, was zu 99 % wahrscheinlichkeit von den röhren her rührt. die müssten aber eh mal gewechselt werden, da die auch schon fast 2 jahre bei täglich 2 stunden spieldauer ordentlich was abgehalten haben. es sind noch die original engl-röhren, also vorstufe: 4x ecc81 und endstufe 5881. so, wie gesagt, jetzt brauch ich neue.

    musikalisch sieht's folgendermaßen aus: screamer-combo hängt an ner 1960er AV schräg. in den amp geht ne jackson King v2 mit nem tb 4 und nem sh2. fx benutz ich keine. und musikalisch soll aus dem ganzen kram black/trash/fresh rauskommen. ich brauch kein urischen basslastigen sound, eher sägend, und 'n paar slayerige (tief-)mitten. ich spiel mit moderatem gain, der lead-regler is im heavylead-kanal auf ca. 3 uhr.

    was würdet ihr an röhren empfehlen? mir wäre auch wichtig, dass die röhren nicht mikrofonie-anfällig sind. kommt ja bei 50 watt und recht weit aufgerissenem amp schonmal vor. das feedback sollte sich möglichst langsam aufbauen. der amp soll halt nicht beim saiten-los-lassen schreien wie'n abgestochenes schwein.

    wo würdet ihr bestellen?

    wäre für ratschläge, vorschläge und empfehlungen etc. sehr dankbar.


    kai
     
  2. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 16.05.05   #2
    ich würde mal sagen nach 2 jahren sind die vorstufenröhren noch frischer als frisch, die müssen nich so häufig gewchselt werden wie die endstufen röhren.
    du kannst mal hier reinschauen http://www.tubetown.de/ und wegen dem sound würd ich mal etwas an den ampreglern rumprobieren.

    x-man
     
  3. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 16.05.05   #3
    Die Vorstufenröhren solltest du nicht wechseln müssen, außer die sind irgendwie mikrophonisch geworden, um das zu testen, kannst du sie mal anklopfen - d.h. mit einem Bleistift bei angeschaltenem Amp vorsichtig antippen, wenn das Klopfen aus der Box zu hören ist, muss die Röhre raus.

    Wenn du die ECC83er wechseln musst, würde ich persönlich in V1 eine V1 selektierte Electro Harmonix setzen und den Rest mit standard JJ bestücken, die liefern viel Gain und Power, sind allerdings sehr warm im Sound, musst du also wissen, ob das was für dich ist...

    Für die Endstufe bin ich seit Jahren überzeugt von JJ, keine macht mehr Punch im Bass und löst Akkorde harmonischer auf, finde ich... Wenn du was kälteres suchst, nimm Sovtek, das sind auch die, die in deinem ENGL bisher drin waren (ENGL kauft die Röhren von Sovtek, druckt das ENGL Logo drauf und tut sie in ihre Amps).
     
  4. kai2002

    kai2002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 17.05.05   #4
    naja, die vorstufenröhren sind kurz nach dem (gebraucht-)kauf gewechselt worden, weil trotz todsicherem transport 2 irgendwie ne macke hatten. Die anderen waren aber auch schon ein halbes jahr gebraucht gewesen. Wenn man gegen den verstärker mal leicht geklopft hat, hat man es schon über den Speaker gehört. Ganz taufrisch sind die nun auch nicht mehr. Wechseln will ich sie auf jeden fall.

    @saTa: besonders warm sollte der sound nun nicht sein, natürlich nicht kalt wie 'n gefrierfach, aber bluesige wärme brauch ich nicht zwingend, zumindest nicht bei dem amp.
    was ändert vorrangig was an der wärme im sound? eher vor- oder endstufenröhren? was genau beeinflusst mehr die vor- und was die endstufe?
     
  5. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 17.05.05   #5
    Die Vorstufe formt den Sound... der Effekt der Endstufenröhren auf den Klang ist relativ gering, eher als ein Detail zu betrachten.

    Bemerklich wird der Unterschied in den Endstufenröhren ohnehin erst, wenn sie unter Last geraten, d.h. der Amp laut gespielt wird.

    Wenn du Bass und Gain brauchst, JJ, wenn du mehr Höhen willst und weniger Bass, Sovteks. Mit den anderen habe ich selbst keine großen Erfahrungen und kann nur nach Hörensagen urteilen, wer Ahnung hat, ist der Dirk von www.tubetown.de - da im Forum gibt's auch Tipps. Auf der Seite auch einen Guide, welche Röhre passt zu deinem Sound.

    Hoffe, ich konnte helfen ;)
     
  6. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 17.05.05   #6
    Kauf dir Röhren bei Dirk. Ist ein netter Typ. Schick die alten ihm zurück; sie werden eingemessen und es werden neue gematchte zu dir nach hause geschickt.

    Wenn du dann immer noch nicht mit dem Sound zufrieden bist, dann kauf dir einen EQ für den Efffektweg.
     
  7. kai2002

    kai2002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 18.05.05   #7
    dankeschön für die hilfe.den guide hab ich mir gestern dann selber mal zu gemüte geführt, jetzt hab ich wenigstens erstmal n groben überblick. hatte mich vorher wirklich noch nie mit dem thema beschäftigt.

    werd ihn mal anrufen und mal seine meinung einholen.

    melde dann, was rausgekommen ist ...
     
  8. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 18.05.05   #8
    Was für einen EQ würdest empfehlen? (Ja dauzu gibts schon nen anderen Thread) nen Grafischen oder nen parametrischen?

    Andere Frage:
    Ich hab nen älteren Attax 200, Hybrid also, lohnt es sich die Vorstufen-Röhre zu wechseln?
     
  9. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 18.05.05   #9
    Na steht doch oben... Vorstufenröhren gehen kaum kaputt, da durch die Vorstufe in gegensatz zur Endstufe nur ein sehr sehr niedriger Bruchteil an Leistung fließt... das die microfonisch werden, wie oben bescrieben, glaub ich eher nich, aber kannsts ja mal testen...
     
  10. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.05.05   #10
    Nein, bei einem Hybrid zahlt sich das nicht aus.
     
  11. kai2002

    kai2002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 25.05.05   #11
    hab jetzt von tube-town ne tt als v1; 2 jj ecc83 für v2 und v3; ne balanced jj 83 für die v4 und 2 jj 5881 röhren. werd sie nächste woche mal einmessen (nach der diy-anleitung) und mal berichten, wie's sich so anhören tut ... wünscht mir glück + erfolg ... :great:
     
  12. B?hserSpike

    B?hserSpike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.05   #12
    kai, du scheinst erfahrung zu haben mit dem screamer50
    also... ich bin im moment auf der suche nach nem relativ günstigen vollröhrentop, wobei mir der engl screamer 50 aufgefallen ist. stilistisch muss eine große bandbreite abgedeckt werden, weil ich von stone sour, sepultura und metallica bis bb king fast alles spiel. mir sind druck und wärme recht wichtig, möglichst auch schon bei frauen-freundlicher lautstärke.
    mein bisheriges equipment besteht aus ner esp ltd mg-750 und einem zoom gfx-5.
    außerdem kenn ich mich mit röhrenamps nich sooo besonders toll aus. wie häufig gehn die futsch und sind die sehr kompliziert einzubauen, d.h. zu ersetzen?
     
  13. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.05.05   #13
    Wenn du täglich ca. 2h spielst siend die Endstufenröhren ca alle 3 Jahre zu wechseln, die Vorstufenröhren seltener. Die Endstufenröhren sollte man vom Fachmann auswechseln lassen da man noch den BIAS richtig einstellen muss usw, die Vorstufenröhren kann man auch selber machen da er quasi keine technischen Kenntnisse erfordert.
     
  14. B?hserSpike

    B?hserSpike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.05   #14
    und wie siehts aus?
    denkst der amp wär was für mich?
    ach ja... welche box dazu?
    1960er sind mir bissle zu teuer
     
  15. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 30.05.05   #15
    Findest du? Also ich finde man hört sehr deutlich ob da nun EL34 oder 6L6er in der Endstufe hängen, auch ohne das dinge Aufzureissen.
     
  16. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 30.05.05   #16
    halt ich für nen glasklares gerücht ;)

    als ich meine 6 jahre alten endröhren gewechselt habe war der amp wie neu :)
     
  17. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 30.05.05   #17
    Damit meinte ich den Unterschied zwischen JJ 6L6ern und Sovtek 6L6ern... dass EL34 und 6L6 unterschiedlich klingen und 6 Jahre alte, verschlissene Endröhren nix taugen, ist ja klar.
     
  18. B?hserSpike

    B?hserSpike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #18
    könnte bidde ma jemand auf die frage oben antworten, der den amp kennt?
     
  19. kai2002

    kai2002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 08.06.05   #19
    also,

    ich hab die neuen röhren jetzt drin, einfach geil. endlich wieder definierte höhen, suberer attack, klare bässe und vor allem klar definierte und transparente akkorde (maj7sus2 akkorde und so'n spass kommt bei higain und lead am anschlag unglaublich klar) ... ich freu mich wie'n schnitzel ... :) :great:

    hab den bias erstmal so gelassen, und einfach nur nach gesehen, dass die anodenbleche ne gesunde graue farbe behalten. is der fall. 1ohm-widerstände hab ich gestern nach ewigen suchen mal bekommen, nachher geht's ans einmessen. mal schauen, was da soundtechnisch noch rausspringt.

    @spike
    also ich hab den screamer in der combo-version. das teil is auch so schweinelaut. mit dem 1x12er macht der aber auch schon ne menge druck. natürlich is der druck über ne 4x12 nochmal spürbar größer, aber der amp alleine bringt ne menge druck auf jeden lautsprecher.
    stilistisch spiele ich eigentlich alles, in der band halt black/trash; für mich alles von jazz, blues, rock in allen variationen bis hin zu metal.
    klingt bei allem verdammt geil. zerre is halt nich marshall, eher moderner. clean-sounds sind auch sehr gut (besser als marshall). is trotz modernem sound auch recht warm. crunch sound is meiner meinung nicht unbedingt überragend, aber sonst passt's schon.

    am we is bei ebay einer mit fußleiste (z-5) für ih glaub 750 oder so rausgegangen, absolutes schnäppchen. musste dich halt ma umschauen. empfehlen kann ich ihn auf jeden fall.

    gruß,

    kai
     
Die Seite wird geladen...

mapping