Engl XXL

von skarhead, 09.01.07.

  1. skarhead

    skarhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Warschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #1
    Hallo

    Ich koennte leider keinen Review finden.

    Wie sind die Boxen (auser teuer :D )? Wie Schnell sind die Bassfrequenzen ? Sind sie "puenktlich" oder kommen spaeter an wie bei der groser Rectifier Box ? Wie viel mitten hat dieses Teil ?
     
  2. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 09.01.07   #2
    hi!
    ich kann dir ein bisschen was über die box erzählen. neben ihr besitze ich auch die 4x12 pro von engl mit den v30, und beim kauf habe ich sie gegen die grosse rectifier box verglichen.

    oh warte mal... ich hab bereits einmal in einem anderen forum einen kleinen text dazu verfasst, ich erlaube mir also diesen zu kopieren und mich selbst zu zitieren. also hier der vergleich xxl und mesa box:

    ENGL XXL 4x12
    also die xxl hat ganz klar einen sehr druckvollen, sehr klaren und aggressiven sound, der mich von anfang an begeistert hat. im vergleich zur 1960er ist er bissiger, direkter und differenzierter. besonders bei hohen lautstärken wurde dies deutlich. ich hatte bereits nach wenigen minuten das gefühl dass es schwierig wird, diesen sound zu toppen. als ich dann die box wechseln wollte, eilte mir der verkäufer gleich zu "hilfe". ;) zuvorkommend hat er die nächste box verkabelt. allerdings habe ich fast einen herzinfarkt bekommen: zieht der depp doch tatsächlch das boxenkabel raus, währen der amp volle röhre (wortspiel, hehe) läuft!! und zwar ohne mit der wimper zu zucken! ich hab das zum glück gleich gecheckt und den amp ausgeschaltet. am liebsten hätt ich ihm gleich eins auf die fresse gehauen. aber konnte ich ja nicht, da waren kinder im raum... ;)
    im vergleich zur ENGL 4x12 pro klingt die xxl WESENTLICH bassiger (bestimmt 30-50% mehr) aber dafür auch druckvoller. dazu kommt, dass sie etwas MITTIGER ist, aber nicht so marshall mässig. sondern genau so dass es sich gut durchsetzt, und immer noch sehr angenehm klingt. vom charakter / klang her klingt die pro fast gleich wie die xxl, aber sie klingt (wie soll ich es sagen...) einfach kleiner. nicht so gigantisch. und das merkt man bei gehobenen lautstärken dann auch sehr gut: irgendwann beginnt die pro etwas "überfordert" zu klingen, vorallem in den bässen. das gibt es bei der xxl nicht. die klingt laut(!!) immer noch genau so sauber wie leise. ich war selbst erstaunt.

    MESA RECTIFIER 4x12
    dann kam die rectifier box dran: verdammt, das ist ja auch hammer! bei leiser lautstärke vielleicht sogar etwas "schöner" als die xxl? naja mal schauen. master auf 12 uhr oh oh, was höre ich da? drücken mir da die höhen etwas auf das trommelfell? -> treble mal etwas zurückgenommen, nachjustiert u.s.w. aber irgendwie war das nix mit hoher lautstärke. abgesehen davon dass die mitten im vergleich zur engl irgendwie glattgebügelter schienen, war die mesa auch ein GUTES stück leiser als die engl bei den gleichen ampeinstellungen. auch der bassanteil war hörbar geringer. also ich musste den bass etwa 20-30% weiter aufdrehen um den selben basspunch zu erhalten. die engl hatte ausserdem einen atwas rauheren, "dunkleren" klang. also: leise gleichwertig bis besser als die xxl, gehobene lautstärke bis laut allerdings etwas weniger überzeugend, da etwas zu harsch für meinen geschmack. zweifellos eine geniale box, aber je nach amp würde ich die xxl trotzdem klar vorziehen.

    und im vergleich zu einer 1960 mit v60 drinn ist es natürlich ein unterschied wie tag und nacht ;)

    hoffe konnte etwas helfen! :)

    warrior
     
  3. skarhead

    skarhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Warschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #3
    Tja, mein problem ist dass die Mesa Standar Box die ich jetzt hab nicht "tight" im Bass ist, also dass die Baesse kommen nicht bei der so schnell durch - kein Punkt. Und auch Mitten koennte sie eigentlich mehr haben :)

    Ich hab das review gelesen aber ich hab die Antwort ueber die Tightness nicht gefunden - wie findest du diese Box ? Schneller als die Rectobox ?
    Mehr Bass als Recto Box ? nicht gerade so super weil einer von meinen Amps ist ein ziemlicher Subwoofer in einige einstellungen :-) und die Mesa Box bleibt warscheinlich fuer dem Savage und fals ich etwas leichteres als Deathmetal spiele :)
     
  4. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 09.01.07   #4
    also der bass ist bei beiden boxen etwas anders. bei der mesa klingt er irgendwie etwas "gerader", bei der xxl etwas dynamischer. wie gesagt ich habe ja schlussendlich die xxl gekauft weil sie mir besser gefällt, also ich kann sie jedenfalls empfehlen. der bass ist sehr tight ja, ich habe noch keine vergleichbare box gehört bis jetzt. für mich ist das auch wichtig weil ich meine gitarren ziemlich tief runterstimme, da muss die box mithalten können. und das tut sie auch.
    es kann aber gut sein dass die mesa box an mesa amps besser klingt, während die engl amps an der xxl besser klingen (wär ja auch irgendwie logisch ne :D ) . also du solltest sie so oder so mal antesten. ich denke sie wird dir gefallen.

    warrior
     
  5. skarhead

    skarhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Warschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #5
    Tja, das ist leider das Problem weil der Polnische Engl Distributor hat die nicht :)

    trotzdem habe ich mich fast entschieden sie zu nehmen ( brauch sowieso eine zweite Box) , Tja , die sache mit Engl+Engl Box , Mesa+Mesa Box kann problematisch Sein - zwar einer von meinen amps ist der Savage 120 aber der andere ist eine polnische Custom Anfertigung - und der toetet die Mesa weil er sehr viel bass hat (denke mehr als Powerball MK1, selbstverstaendlich mehr als der Savage - das wird aber korrigiert in ein paar Wochen) und ehr ist sehr tight aber die Baesse sind wirklich enorm und die Mesa ist nicht wirklich definiert in diesem Bereich (oder zu wenig definiert fuer mich)

    Fuer mich es ist sehr wichtig (Ich bin im C# und laetztens im C und spiele tempos wie 240BPM ) das die Box schnell reagiert und sehr definiert in Mitten/Bassbereich ist, und auch das die Box sich gut durchsetzt in dem Mix - die Mesa ist Prima aber fuer Thrash Metal und langsamere Death Metal dinger (selbstverstaendlich fuer das ganze Rock auch prima) aber tja 240/250 BPM ist ganz viel :D
     
  6. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 09.01.07   #6



    man kann bei 250 auch ganze Noten spielen oder sie sogar über 100 Takte verbinden......;)
     
  7. skunkjem

    skunkjem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    635
    Erstellt: 09.01.07   #7
    240 BPM " mehr Attack bei der Box nötig" ??
    Kann mir das jemand mal erklären?
     
  8. skarhead

    skarhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Warschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #8
    tja, ich dachte 240 + Death Metal = es ergibt meistens 1/16 Noten :)

    BPM ? Beats Per Minute.

    Bei dem "Attack" ging es mir im Prinzip um bessere Noten Separation und die "tightness" das der Sound immer klar bleibt auch dazu. Die Mesa ist relativ "langsam" (nicht super langsam aber trotzdem) und auch dazu klingt ein bisschen dunkel - tja , der Boogie Sound, und in meinem Proberaum es scheint so zu seinn das es noch dunkler wird als wo anders.

    Das ist glaub ich alles :)
     
  9. skunkjem

    skunkjem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    635
Die Seite wird geladen...

mapping