ENGL Z-11 MIDI und Rackfragen

  • Ersteller explorizer
  • Erstellt am
E
explorizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.13
Registriert
01.06.06
Beiträge
8
Kekse
0
Moin!

Ich bin seit gestern auch mal in die Rack Welt eingestiegen.
Folgende Geräte habe ich erstmal dabei um die es heute geht.

ENGL Blackmore
ENGL Z-11 MIDI Switcher
ENGL Z-12 MIDI Pedal
ALESIS Midiverb 4

Ich will jetzt, wenn ich das Z-12 betätige ein bestimmtes Programm beim Midiverb4 aktivieren. Habe jetzt folgende Verkabelung:

MIDI: ENGL Z-12 -> ENGL Z-11 -> ALESIS Midiverb4

Die richtigen Buchsen habe ich verkabelt. Nur leider habe ich keine Ahnung, wie ich jetzt dem ALESIS Midiverb sage, dass es auf das Z-11 hören soll. Kann mir da jemand helfen?

Dann habe ich noch eine Frage zu Spannungsstabilisatoren (allgemein als Conditioner bekannt).
Welchen kann ich verwenden um meine Rackgeräte und meinen Blackmore mit gutem, sauberem Strom zu versorgen?

Danke schon mal für Eure Antworten.

Gruß,

Marco
 
Eigenschaft
 
Absint
Absint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
02.09.08
Beiträge
2.224
Kekse
8.785
Ort
Bonn
Die Reinfolge der Geräte ist eigentlich egal.

Die Z12 sendet immer den gleichen Befehl je nach Taste, von Werk ab auf allen Kanälen. Also musst du das Midiverb auf 'Omni-Modus' schalten, dann sollte da auch alle ankommen.

Da das Z11 ja nur eine midi-In- und eine midi-Thru-Buchse hat, kommen die Befehle vom Z12 ungefiltert beim Midiverb an. Drückst du beim Z12 die Taste "1", sollte das Midiverb auf Programmplatz "1" umschalten. Auf das Z11 muss das Midiverb nicht hören, das Z11 dient ja ausschließlich dazu, die Kanäle und sonstigen Funktionen des Amps umzuschalten. Theoretisch ist es also egal, ob du das Z11 zwischen Z12 und Midiverb platziert hast.

Achja und zu den Spannungsstabilisatoren: In Deutschland bekommst du fast nur 'guten' und 'sauberen' Strom. Ich empfehle dir eine Sicherheits-Steckerleiste für Schuko-Stecker... ;)
 
E
explorizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.13
Registriert
01.06.06
Beiträge
8
Kekse
0
Moin, danke für Deine Antwort.

Ich habe mich mit dem Alesis nur "geringfügig" ;-) vertan. Es ist ein Alesis Midiverb2
In der Anleitung steht leider nichts von einem OmniModus drin.
Ich habe noch ein Microverb4 hier, dass ich wohl demnächst verwende. Aber auch da steht nichts vom OmniMode drin.

Weis da einer von Euch bescheid?

Gruß,
Marco
 
Absint
Absint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
02.09.08
Beiträge
2.224
Kekse
8.785
Ort
Bonn
Also, beim Microverb 4 geht's so:

MIDI Channel
The MIDI Channel is used to receive program change messages, as well as other
MIDI events for use with the realtime modulation capabilities in the MicroVerb 4.
To set the MicroVerb 4’s MIDI channel:
¿ Press and hold [BANK/MIDI].
The Display will dim and display the current MIDI channel.
¡ Turn the [VALUE] knob to set the MIDI Channel to either 01 through16, or 00 for
Omni mode (receives on all 16 channels simultaneously).

Wie das beim Midiverb2 aussieht, weiß ich nicht, da finde ich auch kein Manual für.
 
E
explorizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.13
Registriert
01.06.06
Beiträge
8
Kekse
0
Also ich habe das gestern Abend mal ausprobiert. Das Microverb4 funktionierte direkt, ohne dass ich etwas ändern musste. Nur leider hat das Microverb4 eine sehr große Schwachstelle.
Ich kann zwar presets speichern aber leider nur auf bestimmten Programmplätzen. Ich kann nicht sagen: "Mach mal Delay und speichere auf Programmplatz 104" ... da fällt das Microverb 4 schon mal flach auch wenn es sehr gut klingt.

Ok, danke für die Hilfe.

Gruß,
Marco
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben