Entscheidung:Neues Topteil, Cabinet, Effektboard? - immo Peavey XXX+Cabinet+Effekte

von Sancho, 03.03.06.

  1. Sancho

    Sancho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #1
    Hi Leute!

    Ich besitz seit einem halben Jahr einen Half-Stack: Peavey Triple XXX Head + Triple XXX 4x12 Cabinet. Im Moment bin ich jedoch nicht mehr wirklich zufrieden mit dem Sound und suche nach anderen Alternativen. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt die Enstufenröhren (12AX7) gegen EL34-Röhren auszutauschen, aber ich frage mich ob sich das wirklich lohnt?
    Hier einen kurze Beschreibung meiner Soundvorstellung:
    - Kanal mit absolut cleanem Sound (den hat mein Amp ja)
    - Kanal mit einer Zerre, die gleichzeitig hart und durchsetzungsfähig sein kann, aber auch cremig für meine Soli
    - nach Möglichkeit eine Effektschleife
    - ein paar Bands, deren Sound ich (auch live) sehr ansprechend finde: Porcupine Tree, Opeth, Type O Negative, Dream Theater << ja, ja...das geht alles sehr weit auseinander :)

    Und somit komme ich auch direkt zu meinem nächsten Problem. Ich besitze inzwischen zwei Floorboards mit insgesamt 4 Effekt-Pedalen (BOSS: CE-5, CS-3, DD-3, NS-2), einem Wah (VAI I von Morley) und einem Volume Pedal (auch BOSS). Würde es sich lohnen ein Rack zu holen? (habe mal was von diesem G-Major gelesen) Die beiden Pedale würde ich behalten, aber diese ständige Treterei nervt.

    Hier im Forum habe ich schon öfters etwas von dem Laney VH100R, dem ENGL Savage, dem Rivera Knucklehead und anderen Amps gelesen. Der Preis sollte mit 4x12 Cabinet (möglichst Celestion 30 Speaker) bei 1500 - 2000 € liegen.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen. Hier nochmal zur Erinnerung: Topteil, Cabinet, Effekte :)

    Grüße

    Sancho
     
  2. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 03.03.06   #2
    Bevor du sauviel geld verlierst...................


    1. Der Peavey XXX ist gar nich mal so schlecht. Laut vielen Usermeinungen hört sich der AMP mit EL34 Endstufenröhren viel besser an, aber für dich nicht optimal weil cremiger, warmer Sound = 6L6. EL 34 hören sich ein bisschen agressiver an.......
    Könnte ich noch nicht austesten aber mein XXX ist jetzt im März genau 1 jahr geworden und ich gebe den Röhren noch 1/2 Jahr, bis sie ausgetauscht werden....

    2. Warscheinlich sind bei dir die Vorstufenröhren die Electro Harmonix 12AX7, wie bei mir. Die JJ12AX7 sollen viel besser sein. Schau mal die PDF Datein an:
    http://www.tube-town.de/info/doc/tt-report-vorstufenroehren.pdf

    In der letzten Tabelle sind die Soundeigenschaften von verschiedenen Röhren aufgelistet. Schau mal welche mehr deinem Geschmack zustimmen. Könnte sein, dass die JJ12AX7 für dich doch nicht so optimal sind.

    Ach eigentlich, wie lange hast du schon die Röhren ? Es könnte sein dass sie schon ihren Klang verloren haben und ausgetauscht werden müssen (Ich beziehe mich auf die Endstufenröhren)
    Wenn dies der Fall ist unbedingt austauschen.

    Mit den Vorstufenröhren könntest du auch nichts falsch machen. Am besten auch austauschen. Melde dich auch mit deinem Problem bei Dirk: www.tubetown.de
    Ist ein netter Typ der dir mit der Röhrenauswahl hilft, falls du nicht weißt welche Vorstufenröhren in Frage kommen. Die 6L6 in der Endstufe lässt du, wenn sie alt sind kommen neue rein.

    Dann einfach sehen ob die der Sound gefällt oder nicht.......................

    Dann noch ein großer Tipp:
    Ich spiele ja auch den Peavey XXX und kann mich über die wärme, die Durchsetzungsfähigkeit und die singenden Sounds nicht beklagen. Ich habe Hybrid Pickups drin. Ganz abgefuckte verrückte Teile, die aktiv sind und sich ziemlich warm anhören...............

    Du hast ja eine IBANEZ RG-2570 und ich kann mir vorstellen, dass die Dimarzios nicht so warm und singend sind, wie es du dir vorstellst. Nein ich möchte dir jetzt nicht sagen, dass du neue Tonabnehmer kaufen sollst, aber es gibt einen Trick mit dem du aus deinen Tonabnehmern durchsetzungsfähigere und auch wärmere und singende Sounds holen kannst (auch bei der Explorer):

    - Tone Poti kommt raus
    - Ein Kondensator Switch kommt rein (Auch ein poti der sich dreht)
    [​IMG]

    Entweder gibt es ziemlich teure Exemplare bei www.gitarrenelektronik.de zu kaufen, oder du machst dir selbst so einen switch. Dürfte nicht mehr als 3€ kosten.
    www.musikding.de

    Mit diesen Kondensatoren die zu den Pickups geschaltet werden kann man die Resonazfrequenz ändern und neue Sounds nach wünsch bekommen. Kommt darauf an welche Kondensatoren du einsetzt (Werte). Das kann ziemlich den Sound beeinflussen...
    Hab ja das gleiche in meiner Gitarre drin nur halt aktiv, das heißt ich kann das variabel einstellen, wie dieses System hier:
    [​IMG]

    Nur ist in deiner Gitarre kein Platz für ein 2 Poti und ein Loch bohren willst du warscheinlich auch nicht. Deshalb die Analoge KOndensator Switch Variante. Wie dies genau funktioniert kannst du hier nachlesen. Wird ziemlich viel Text wenn ich das hier alles schreiben müsste:

    Allgemein Pickups-Geheimnisse und was man alles mit diesen Kondensatoren aus einem Pickup zaubern kann:
    http://www.gitarrenelektronik.de/elektronik/elektronik.html

    Und das möchte ich dir auch ans Herz legen von unserem Board User Onkel geschrieben:
    http://www.schaedla.org/public/Source/GuitarLettersIIv1.2.pdf

    Also zusammengefasst:
    Neue Vorstufenröhren besorgen, wenn Endstufenröhren alt sind diese auch austauschen. Aber bitte nur 6L6. bei den Vorsufenröhren lässt du dich bei Dirk oder in seinem Forum beraten www.tube-town.de. Einfach schreiben welchen Sound du anstrebst und die Helfen dir dann bei der Vorstufenröhrenauswahl.

    Wenn es keinen Erfolg bringt:
    Kondensator-Switch in die Gitarre einbauen. Verschiedene Kondensatoren ausprobeieren. Du kannst sogar deinen Tone Poti drin lassen und nur den einen KOndensator, der die Rezonanzfrequenz deiner Tonabnehmer zum gewünschtem Sound ändert parallel an die Tonabnehmer anschließen. Das kostet dich max 3€ und 1 Stunde Durchprobierzeit. Kannst dir über 30 verschiedene Kondensatoren (3€) kaufen und durchprobieren. Jeder wird den Sound der Tonabnehmer verändern. Der Flexibilität wegen lieber ein Switch aber wenn du gar nichts machen willst und der Tone Poti bleiben soll nur den einen Kondensator einlöten.

    Fragen zu diesen Kondensator-Modifikationen an mich oder an den Onkel hier im Forum

    Zu den Effekten: Wenn du viel Geld hast. Warum nicht ? Aber meiner Meinung nach unnötig. Volume Pedal und Wah kannst du mit dem G-Major eh nicht realisieren. Die bleiben. Und die Fehlenden Boss Effekte: Eine Rauschunterdrückung hat der G-Major nicht.
    Boss NS2. Der müsste schon mal bleiben. Und die anderen 3...........................
    Ich würde es ja noch verstehen wenn du schreiben würdest: mir gefällt der Sound vom DD, CE und dem CS nicht. Dann OK. Wenn wer gibt dir die Sicherheit dass dir die Delay Chorus und Compressor Sounds vom G Major gefallen ?
    Bleib bei deinen Boss Tretern :great:


    Zu den AMPS ?
    Probier mal aus was ich oben geschieben habe, dann sehen wir weiter...


    EDIT: Ist eigentlich der Song von eurer Page OfDeathAndDespair mit dem Peavey XXX eingespielt ?

    Gruß
    Andi.
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.03.06   #3
    ich würde an deiner stelle wirklich auch mal andere amps testen,ich fand den XXX auch nicht sonderlich tolle!(soundvorstellugn ist nunmal subjektiv!)




    kurz was zu den EH und JJ röhren:besser oder schlechter is hier nicht,beide marken qualitativ oberklasse!klanglich allerdings verschieden,that's the point!die EHs haben prägnante hochmitten und dicken bass und sind allgemein in den mitten eher schwächer.die jjs sind sehr mittenbetont.
     
  4. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 03.03.06   #4
    Doch ! Nur kein Wah Wah...
     
  5. Sancho

    Sancho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #5
    Hallo nochmal!

    Vielen Dank soweit schonmal für die ausfürliche Beratung!:great:
    Also mein Amp ist erst ein halbes Jahr alt (ich hatte ihn neu gekauft) und an den Röhren ist nichts kaputt. Es sind noch alle original Teile vorhanden. Mich hat halt nur interessiert, ob andere Röhren etwas an meinem Klang ändern könnten...und das können sie anscheinend :) Die Tabelle mit dem Röhrenvergleich ist sehr hilfreich, ich habe sie mir mal angeschaut. Zu einem Entschluss bin ich jedoch noch nicht gekommen, da ich keine genau Vorstellung habe, wie mein Top mit anderen Röhren klingen würde. Das hier ist mein erster Röhrenamp und vorher hatte ich mich nie wirklich mit den Innereien meines Verstärkers befasst.

    Sollte ich in nächster Zeit nochmal in den Musicstore kommen, werde ich trotzdem einfach mal ein paar andere Amps antesten um zu vergleichen. Damals hatte ich diese Möglichkeit leider nicht wirklich.

    Zu den Effekten: Wie man sieht, habe ich von Racks keine Ahnung, da ich immer auf Effekt-Pedale gesetzt habe. Darum würde ich mich gerne mal über die Möglichkeiten eines Racks informieren. Folgende Effekte würde ich gerne haben: einen Chorus und einen Compressor für den Clean-Sound, ein Noise-Gate und ein Delay. Natürlich müsste ich mir dann wahrscheinlich auch noch ein Midi-Board besorgen (gibt es da nicht auch ein G-Minor?). Existieren noch andere Rack-Effekte, die in Frage kämen?

    Am liebsten wäre mir natürlich, wenn ich den Amp behalten und damit einen guten Sound erzielen könnte!
     
  6. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 03.03.06   #6
    Naja, ihr ganzen Metaller (der Threadersteller spielt in ner Metalband) wollt doch seit Dreamtheater alle sehr viele Sounds wie eben auch Petrucci.
    Vom Rectifier über nen crunchigen Marshall und total Clean...
    Ich kenne leider keinen Amp der alleine alles gut kann.

    Vielleicht solltest du dir überlegen ein Rack zu kaufen.
    Ein Top + Effektrack + Midiboard ist wie ich finde sehr aufwendig
    bei Tops die nicht gerade dafür gemacht sind (wo also jede Menge
    Fußschaltercustomizing gefragt wäre damit du Effekte + Ampchannels auf einmal schalten kannst...)

    Bei Top alleine und paar Bodentretern:
    Wenn du wirklich Soli in allen möglichen Gainstufen fahren willst
    brauchst du im Crunch und im Lead noch Volumeboostmöglichkeiten.
    Da hörts dann echt sehr schnell auf mit Tops aufm Markt.
    Engl bietet viel mit 2 Mastervolumen, ob dir der Sound gefällt weiß ich nicht.
    Also höchsten noch den Powerball oder wie du sagtest Savage mal testen. (den Fireball fandest
    du dochmal ganz geil?!!)... die bieten ja auch Midiinterface.

    Und wenn du den XXX und all deine Bodentreter verkaufst sollte
    da auch noch schon ne Stange Geld für rausspringen, dass du
    dann anderweitig investieren kannst.
     
  7. Sancho

    Sancho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #7
    Joa, also den Fireball fand ich eine Zeit lang wirklich gut. Aber ich bin auch an richtig cleanen Sounds interessiert...und das bietet der Fireball leider nicht wirklich.

    @Andy: Der Song auf unserer Homepage ist schon etwas mehr als 2 Jahre alt. Da hatte ich noch kein Halfstack, sondern einen Marshall Valvestate S80. Der ist nun mein Zweitamp. Die Aufnahme ist (was die Gitarren anbelangt) leider sehr dünn. Irgendwann sollten wir das nochmal neu aufnehmen!
     
  8. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 03.03.06   #8
    hi,

    die suche nach dem richtigen topteil und sound ist natürlich sehr subjektiv, aber ich versuch dir einfach mal etwas über deine soundvorstellungen weiter zu helfen.

    erstmal:

    ich finde topteil effekt-rack und footcontrol eine gute lösung, meiner meinung nach dir beste (zumindest für mich:) ) wirklich umständlich ist es auch nicht. natürlich muss man sich reinarbeiten, aber das geht (vorallem mithilfe des boards) recht schnell und macht ja auch spass!

    1. zum footcontroll.. ich kann dir da nur wirklich das behringer fcb 1010 emfehlen, ich bin kein behringer fan, aber bei dem teil haben die entwickler mal wirklich gute arbeit geleistet! kostet neu meine ich ca 150 euro, hast dafür aber alles an board um später deine effekte, amps etc zu schalten!

    2. bei multi effekten geht die meinung natürlich wieder genauso auseinander wie bei tops und allem anderen. eine gute und günstige lösung ist auf jedenfall das g-major. ich finde einige effekte klingen etwas steriel, ich selbst benutze eigentlich nur delay und reverb, die finde ich ganz gut. außerdem ist die bedienung sehr einfach. "besser" klingt in meinen ohren das digitech 2120 (das ich auch gerade wieder verkaufen möchte) ist mir allerdings einfach zuviel.. könnte dir falls du sehr viel unterschiedliche sounds nöchtest gefallen, da noch zwei zuschaltbare preamps drin sind, über die man natürlich nahezu unendlich viele verschiedene sound rausbekommen kann.

    dann .. wenn du einen guten compressor und noisgate möchtest, würde ich mir das trotzdem zusätzlich zum effektgerät noch dazukaufen, ich bin mit dem noisgate im gmajor nie ganz zufrieden gewesen.. hab jetzt noch ein dbx 266xl (ca 100 euro gebraucht) und das noisegate und der compressor sind für meine zweckte sehr gut!

    3. zu top.. naja wie gesagt hier ist alles sehr subjektiv, wenn du richtung dream theater gehen willst, kauf dir einen gebrauchten dual rectifier und du kommst mit den übrigen sachen in deinem effektrack schon sehr nahe dahin. billiger wäre vielleicht ein mesa dc 50 mit dem du (da er die rectifier vorstufe hat) auch ziemlich nahe dran kommen müsstet.

    opeth spielen soweit ich weiß laney amps, dort würde ich dir auf jedenfall den vh100r emfehlen, ist auch um ein gutes stück preiswerter als der mesa, aber trotzdem ein sehr guter amp!

    viele grüße

    kev
     
  9. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 03.03.06   #9
    naja genau das problem hab ich auch ....ich bin nicht mehr zufrieden mit meinem amp....und will unbedingt ein neues top haben ...engl is geil....aber framus find ich auch gut...geiler clean und zerre is auch net zu verachten....
     
  10. Sancho

    Sancho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #10
    Ich war eben mal auf der Seite von Framus und habe mich über das Topteil "Dragon" informiert. Das Teil hat ein integriertes MIDI-Interface, das nenne ich mal praktisch. Das passende 4x12 Cabinet hat Celestion Vintage 30 Speaker. Leider sind auf der Page keine Soundsamples. Hat jemand von euch welche parat?
     
  11. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 03.03.06   #11
    http://www.rocksolidamps.com/MP3/Dragon Demo.mp3

    kannst dir auch den Cobra anschauen ;)
     
  12. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 04.03.06   #12
    Was den Sound angeht, hat mir persönlich der Dragon überhaupt nicht zugesagt. Die Zerre war so kalt und leblos...ich denke da ist der Cobra eher was für dich!
     
  13. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 04.03.06   #13
    Also ich finde der Dragon klingt richtig gut, hab den diese Woche mal getestet. Der kann auch böse klingen. Ist ein guter und vielseitiger Rockamp, der auch für Metal geeignet ist. Der Clean Kanal klingt auch richtig gut und vor allem Clean. Ich würde mir aber auch nochmal den Framus Cobra an deiner Stelle, soll besser für Metal geeignet sein, hab ich allerdings noch nicht getestet.
     
  14. Sancho

    Sancho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.06   #14
    @Andy: Danke für die Samples! Ich war gerade mal auf der Page und muss sagen, dass der Dragon eigentlich einen recht ordentlichen Sound hat. Aber dann habe ich mir mal den Savage 120 angehört...der ist noch viel ordentlicher :D
     
  15. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 04.03.06   #15
    Wenn du dir ein neues Top kaufst brauchst du garantiert keine neue Box. Deine XXX Box ist echt ein gutes Ding.

    Der Savage120 hat schon geile Sound, aber gefällt mir persönlich nicht so gut wie der eines Framus Cobra. Ich spiele selber einen ebenso wie unser zweiter Gitarrist und bin sehr zufrieden. Der Amp bietet von vorne bis hinten alles. Wenn man den Sound mag ist das der Amp in der Preisklasse!
     
  16. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 04.03.06   #16
    Hatte vor meinem Rivera Knucklehead auch nen Engl, allerdings nen Screamer!
    Stand vor ner ähnlichen Entscheidung wie du! Fand den Dragon irgendwie komisch, der Cobra war jedoch sehr geil! Der Knucklehead ist noch nen Tick aggressiver, und mehr durchsetzungsfähigkeit kriegst du imo nicht! Mein Kollege spielt nen Marshall DSL 100 mit der gleichen Box wie ich und bei gleicher Lautstärke hört man den Rivera sehr viel besser! Der Knucklehead kann echt alles! Der Cleanchannel ist echt allererste Sahne, viel flexibler gehts nimmer als mit Switchbarem Contour, Notch Filter und Bright! Der 2. Channel ist Crunchig und der 3. einfach nur aggressiv bis zum geht nicht mehr! Der Amp braucht viele Mitten um wirklich zu rotzen! Aber er kann auch anderst wie man an Slipknot sieht, die das Ding ja auch spielen!
    Cheers!
     
  17. Sancho

    Sancho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #17
    Der klingt tatsächlich sehr gut, ich war mal auf der Page. Was ist denn mit dem Laney TTH50 oder dem TTH100? Hat jemand eine Ahnung wie die klingen? Ähnlich dem VH100R?
     
  18. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 05.03.06   #18
    Der Cobra klingt dem Dragon aber schon recht ähnlich, vorallem vom Zerr-Typ her. Bissl Aggresiver isser halt noch, aber ist jedem sein eigenes Empfinden, ob's gefällt oder nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping